Paris im Dezember: Notre-Dame – Île de la Cité & 11 neue Fragen

So ihr Lieben, ich finde, es ist mal wieder an der Zeit, ein bisschen Paris zu posten. Die meisten Bilder, die ich gemacht habe, sind Nachtaufnahmen. Ich mag beleuchtete, alte Gebäude so gern. Schlauerweise ist das Stativ daheim geblieben – aber irgendwie kann man sich immer helfen 🙂 Den Start macht also die Île de la Cité, vor allem mit Notre-Dame.

Ich finde es superspannend, wie durch unterschiedliches Licht im Verlauf des Dunkelwerdens und verschiedene Bearbeitung die Kirche ein ganz anderes Flair, andere Stimmung bekommt. Ich hoffe, euch gefällt es!

 

Ich verwende übrigens aus dem Grund hauptsächlich Galerien, weil ihr die Bilder dann auf dunklem Hintergrund und in größer anschauen könnt, als wenn ich sie nur so in den Beitrag lade.

*

Außerdem ist mal wieder Fragestunde, Daniela von Liebeslieschen will von mir gerne etwas wissen und ich freue mich, wieder ein bisschen erzählen zu können.

1. Berge- oder Seeurlaub?
See! So sehr ich Berge auch liebe, das Wasser steht noch ein ganz kleines bisschen drüber, wenn ich mich für eins entscheiden muss. Am schönsten finde ich die Kombination aus beidem.

2. Heiraten oder Lebenspartnerschaft?
Oh ich bin schon sehr fürs Heiraten. Ich habe zwar noch keine allzu genauen Vorstellungen, wie es ablaufen soll, aber dass ich es eines Tages in vielleicht nicht all zu ferner Zukunft gerne möchte stand für mich nie zur Debatte. Nur halt nicht kirchlich. Und mit tollem Fotografen 🙂

3. Vor dem Schlafen: Fernseher oder Roman?
Eigentlich lieber Roman, in der Realität ist es aber öfter der Fernseher (oder momentan die Playstation ^.^)

4. Ein Wochenende beginnt mit…
Dem allfreitäglichen Mittagessen mit meinen Eltern 🙂

5. Lieblingsfilm?
Allgemein unglaublich schwer zu sagen, da ich so viele Filme sehr genossen habe. Aber vielleicht ist es Eternal Sunshine of the Spotless Mind – oder im deutschen Titel: Vergiss mein nicht.

6. Dein liebster Blog?
Hm. Es gibt viele Blogs, die ich gern besuche. Aber da wir uns mittlerweile persönlich kennen und uns schon ein Weilchen immer begleiten – Olaswelt.com

7. Ein Ziel, das du in diesem Jahr erreichen möchtest?
Körperlich wieder tippitoppi fit sein und meine lästigen Rückenschmerzen in die Vergangenheit schicken.

8. Essen gehen oder selber kochen?
Eigentlich meist lieber selber kochen. Dazu ist arbeitsbedingt eh zu selten Zeit. Oder essen gehen bei Mama 🙂

9. 5 Wörter, die nur dich beschreiben?
Nur mich? Oh ich glaube fast nicht, dass es das gibt. Aber Wörter, die mich (aber sicherlich auch andere) beschreiben sind die, die ich auf meiner „Über“-Seite für mich ausgewählt habe: Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, neurotisch und begeisterungsfähig.

10. Lieblingsrezept (am besten dann auch angeben)
Hab ich sowas denn? Ein Lieblingsrezept? Puh. Kann ich so echt nicht sagen, die Dinge, die bei uns am Speiseplan stehen, mag ich alle gleich gern. Da mir dazu jetzt nichts Schlaues einfällt, verweise ich auf meine Easy Food-Kategorie. Da habe ich schon einiges vorgestellt und ihr könnt ein bisschen stöbern wenn ihr wollt.

11. Du liebst Bloggen, weil…?
…es meine persönliche Spielwiese ist, weil es mein Leben seit Jahren für mich mitdokumentiert und mir hilft, mich zu entwickeln, mich selbst immer wieder zu finden – manchmal auch zu verlieren, weil es mich anspornt, Fotos zu machen und weil ich schon Menschen kennengelernt habe, die ich ohne das Bloggen nie getroffen hätte.

*

Und zum Abschluss, mein schrägster Suchbegriff der letzten Zeit:

wiener zentralfriedhof wo gibts es noch freie mauseluem zu kaufen