#travelathome: Seeterrasse Gmunden oder wo die Welt noch [Wort] stimmig ist 

In der Kategorie #travelathome mache ich jetzt schon zum zweiten Mal etwas, das ich hier üblicherweise nicht mache – Apfelfotos verwenden. Leider hab ich immer noch nicht gelernt, die Canon prinzipiell einzustecken wenn ich quer durch Österreich zu Meetings gurke – man weiß ja nicht, wo der nächste Businesslunch oder die nächste Pipipause stattfindet. Außerdem habe ich dann doch zuviele liebgewonnene Bilderinnerungen gespeichert, als das sie nicht auch einen Platz hier verdient hätten.

Dieses Mal war es Gmunden am Traunsee als mein Herz blutete, weil ich mangels Zeit und Kamera keine ‚echten‘ Fotos mit nachhause nehmen konnte. Trotzdem habe ich versucht, den Moment ein wenig festzuhalten und will es mit euch teilen – und erklären, was es im Zusammenhang damit mit dem neuen Wort, das mir Karina für meine Aktion „Nur ein Wort“ geschenkt hat, auf sich hat.

Stimmig

Der Duden sagt: „stimmig“ bedeutet: (harmonisch) übereinstimmend, zusammenpassend;

Etwas passt zusammen. Es stimmt, es ist richtig. Und in Gmunden am Traunsee, da kann man bei Sonnenschein auf der Seeterrasse der Konditorei Baumgartner mit Schokomandelschnitte und Früchtetee auf die Pausetaste drücken. Wenn man den Blick über den See schweifen lässt und das Glitzern der Sonne beobachtet, wie sich die Berge im dunstigen Gegenlicht verlieren, dann ist für einen Moment die Welt wieder im Gleichgewicht. Hier ist alles stimmig. Das Wetter, die Menschen, die Mehlspeisen und das Wasser. Hier steht die Zeit ein wenig still, man weiß nicht genau – haben wir schon 2015? 1995? Oder doch 1975? Vielleicht ist es auch schon 2035. Der Traunsee glitzert in der Sonne und die Schokomandelschnitte schmeckt ein bisschen nach dem kleinen Glück.

Gmunden ist eine am Nordufer des Traunsees gelegene Stadt mit 13.104 Einwohnern im oberösterreichischen Salzkammergut. Bekannt ist Gmunden vor allem für Gmundner Keramik und aus Monarchiezeiten als Sommerfrischeort. In Gmunden findet man das Seeschloss Ort, das bei den Dreharbeiten zu einer bekannten österreichischen Fernsehserie zum "Schlosshotel Orth" wurde, aber nie ein Hotel beherbergte. 

Der Traunsee ist der tiefste See Österreichs (191m) und nach dem Attersee der zweitgrößte in Oberösterreich. Begrenzt wird der Traunsee vom Höllengebirge und vom Toten Gebirge. Am letzten Tag des Zweiten Weltkriegs stürzte ein amerikanisches Militärflugzeug in den Traunsee, das erst 2005 aus 70m Tiefe geborgen werden konnte.


PS: Habt ihr schon bemerkt: bei mir sieht es etwas anders aus 🙂 Das Theme ist geblieben, aber die Farben haben sich etwas verändert. Der Herbst ist eingezogen, von hellblau zu senfgelb, von Meer zu Nachtbokeh. Ich hoffe, ihr fühlt euch wohl!