Wintermärchenland und nach langer Zeit wieder: 11 Fragen und Antworten

Der Liebste Award geht wieder um – und Anne hat mich markiert. Vielen Dank dafür! 🙂 Ich kann ja auch gar nicht anders, als bei diesem wunderbaren Frage-Antwort-Stöckchen dabei zu sein. Also, los geht’s! Wie gewohnt beantworte ich die Fragen, werde allerdings nur 3-5 Personen nominieren, von denen ich glaube, dass sie vielleicht noch nicht ALLE anderen Posts davon mitbekommen haben 🙂

Ich habe festgestellt, dass ich wohl 2014 zum ersten Mal dazu nominiert wurde und drum verwende ich jetzt auch einfach die kleine Grafik, die damals herumging.

Ich mag diese Frage-Antwort-Spiele gern, weil ich es erstens interessant finde, was andere Blogger wissen wollen und zweitens lese ich auch selbst immer gern Persönliches, das nicht redaktionell oder Online Marketing-technisch geplant wurde. Außerdem dient es natürlich auch zur Vernetzung und das finde ich ebenfalls schön. Nun denn!

  • Wie würdest du dich selbst in drei Worten beschreiben?
    Weiblich, nachdenklich, lebensinteressiert
  • Wie lange bloggst du schon?
    Seit 2008 – der Episodenfilm und ich feiern dieses Jahr also unser 10-jähriges Jubiläum.
  • Worauf bist du stolz?
    Darauf, 2015 den Schritt in eine Therapie gewagt zu haben und nun endlich Veränderung in mein Leben zu lassen.
  • Welche anderen Blogs liest du regelmäßig?
    Ooooh, das sind viele! Alle die, die ich in meinen Feedreader eingetragen habe und die, die bei mir kommentieren. Diese alle aufzuzählen würde jetzt vermutlich doch ziemlich den Rahmen sprengen und ich würde sicherlich wiederum wichtige vergessen.
  • Wie oft bist du schon umgezogen – und fühlst du dich wohl dort, wo du gerade wohnst?
    Ich bin 4x umgezogen – vom ersten Mal habe ich mit 6 Monaten allerdings nichts mitbekommen. Mit 18 zog ich dann noch einmal gemeinsam mit meinen Eltern von einer Wohnung in ein Haus um. Mit 21 habe ich temporär die Wohnung meiner damals besten Freundin während meines Praktikums übernommen, danach war ich nochmal etwas über ein halbes Jahr bei meinen Eltern und seit Dezember 2009 wohne ich in meiner kleinen Wohnung in Wien, in die 2011 der Herzmann eingezogen ist. Hier fühle ich mich wahnsinnig wohl, obwohl ich langsam merke, dass nach 7 gemeinsamen Jahren die 57m² beginnen, manchmal etwas eng zu werden.
  • Hast du schon einmal ein Vlog bzw. einen Videobeitrag gedreht?
    Tatsächlich nicht. Ich bin einfach sowohl als Zuschauer als auch als Producer so vollkommen video-unaffin. Für mich sind Whatsapp-Sprachnachrichten schon grenzwertig.
  • Was siehst du, wenn du aus dem Fenster schaust?
    Den Firmenparkplatz und zwei große, alte Föhren.
  • Welches sind deine drei Lieblingsfilme?
    Wie soll ich das nur beantworten? Puh, ich versuche es…
    • Vergissmeinnicht (Eternal Sunshine of the Spotless Mind): diesen Film kann ich hier guten Gewissens erwähnen, da ich ihn ungefähr 20 Mal für meine Diplomarbeit zum Thema Ton im Film angeschaut habe und immer noch Liebe. Daher würde ich sagen: dieser ist mein Lieblingsfilm
    • Aber sonst? Es ist unmöglich. Es gibt so viele beeindruckende und tolle Filme, die ich geliebt habe, aber viele davon würde ich vielleicht nicht nochmal anschauen, weil die Überraschungseffekt weg ist, oder sie mich zu sehr berührt haben…
    • Inception, Awakenings (Zeit des Erwachens), 21 Gramm, Wenn Träume fliegen lernen, Shoppen (Ralf Westhoff), Mr. Morgan’s last love, Gattaca, Boyhood, Fight Club, A Beautiful Mind, Walk the Line, Er steht einfach nicht auf dich, Liebe braucht keine Ferien, Chocolat, Paris, je t’aime, Grand Budapest Hotel, Before Sunrise, Zwielicht, American Gigolo, Manche mögen’s heiß, Liebe (Haneke), Inglorious Basterds, … und ich habe hier sicher 100 wichtige vergessen!
  • … und deine drei Lieblingsbücher?
    Hier stehe ich nun vor einem ähnlichen Problem. Aber ich mache es mir leicht:
    • Der Herr der Ringe: Die Gefährten
    • Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
    • Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
  • Kennst du viele Blogger persönlich?
    Was sind denn „viele“? Aber wahrscheinlich nicht. Dafür sind 2 meiner ehemaligen Bloggerbekanntschaften nun 2 meiner besten Freundinnen ❤
  • Was hast du zuletzt fotografiert?
    Meine Nachspeise (eine Cremeschnitte) – what a cliché!

Meine 11 Fragen:

  1. Welches Wort soll dein Jahr 2018 beschreiben?
  2. Was macht dich glücklich?
  3. Welcher ist der schönste Ort, den du kennst oder kennenlernen möchtest?
  4. Und wo willst du nie wieder hin?
  5. Worüber wird auf dieser Welt zuviel gesprochen?
  6. …und worüber zu wenig?
  7. Was hast du als letztes gekauft?
  8. Was bedeutet bloggen für dich?
  9. Welches ist dein Lieblingsgetränk?
  10. Mit welcher Person (tot oder lebendig) möchtest du einen Nachmittag verbringen?
  11. Was darf an einem perfekten Tag keinesfalls fehlen?

Ich nominiere hier, frei von der Leber weg, folgende Personen (die diese Nominierung ohne Sorge vor Konsequenzen auch einfach ignorieren dürfen 😉 )

Zu den Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen – oder benutze die gleichen Fragen, die du gestellt bekommen hast.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

53 Kommentare zu „Wintermärchenland und nach langer Zeit wieder: 11 Fragen und Antworten

  1. Was für wunderschöne Winterfotos – und spannende Antworten! 🙂
    Die Hütte sieht ja mal unglaublich urig und gemütlich aus.

    Und das mit den Videos und Sprachnachrichten geht mir tatsächlich ganz genau so.

    Liebe Grüße
    Anne

    1. danke – und danke! diese stimmung war einfach der absolute wahnsinn. das war so ein moment, in dem mein herz einfach nur gehüpft ist und ich wie ein kleines kind total aufgekratzt mit roten wangen auf und ab gelaufen bin. die natur ist einfach immer wieder für ein kleines wunder gut!
      schön, dass du das auch so empfindest 🙂 ich bin da ja sonst oft eher allein auf weiter flur ^.^ hab einen schönen vize-freitag, meine liebe!

    1. 😀 dann drücke ich dir die daumen, dass du den beizeiten stillen kannst 😉
      an sowas muss ich auch immer denken, wenn ich so angereifte winterlandschaft sehe. wunderschön, gell!

    1. das ist schön zu hören! es gibt so wahnsinnig viele filme, die unter die haut gehen, aber meistens sind es nicht die blockbuster (bei mir) und man muss doch danach suchen, solche schätze zu finden. derzeit finde ich es besonders schwer, seit das streamen so boomt und das serienschauen so einfach ist, ist das filmeschauen bei mir viel zu kurz gekommen.

      1. absolut. vor ein paar wochen haben wir mal wieder 2 filme ausgepackt und das war eigentlich richtig schön. ein „sollte man öfter machen“-ding. aber dann bisher doch irgendwie wieder nicht :/

  2. Ach ja, der Blogger Award, den gabs ja auch noch 😉 Ich kenn den auch nur unter dem von Dir verwendeten Logo 😉 Ich les solche Beitrag nach wie vor sehr gerne! Und ich musste schmunzeln, zum einen weil ich gestern erst „Vergiss mein nicht“ gesehen hab, und zum anderen was Deine Wahl der 3 Lieblingsbücher angeht 😉 Und ganz nebenbei gefallen mir auch die Winterbilder wirklich sehr!!

    1. hehe, stimmt. um den ist es ja tatsächlich ziemlich ruhig geworden, aber so ganz sterben diese dinge ja doch nicht aus bzw. werden sie immer mal wieder belebt und nach einiger zeit finde ich das auch richtig schön.
      oh wirklich? wie cool! ich wusste gar nicht, dass du den kennst 🙂 so ein toller film, finde ich!
      und ja, klar, was hätte ich bei den büchern auch sonst schreiben sollen 😉
      danke – diese winterlandschaft war so traumschön!

      1. die waren auch in einer sehr schwierigen zeit ein wichtiger begleiter, aber tolkien hat mir die liebe zum und faszination fürs lesen zurückgegeben und das werd ich niemals vergessen.

  3. Was für traumhafte Bilder! 😃
    Da wünsche ich mir beinahe den Schnee wieder zurück, obwohl der jetzt ruhig weg bleiben kann, wenn es nach mir geht.

    Vielen lieben Dank auch für die Nominierung! Ich fühle mich sehr geehrt! ❤️

    1. dankeschön ❤ also wenn schnee so ist, dann mag ich ihn ja ganz gern. die straßen sind frei und die natur ist weiß, das finde ich ganz hübsch. aber bei uns rollt grad eine richtig arge kältewelle an, da mag man dann echt nicht mehr vor die tür gehen und langsam hab ich auch richtig genug von den ganz dicken jacken. aber was solls, wir können es uns ja doch nicht aussuchen!
      das freut mich, ich dachte, wir kennen uns noch nicht soooo lange und da wäre das eine schöne gelegenheit 🙂

      1. Ja, bei uns ist es mittlerweile auch richtig ungemütlich was die Temperaturen angeht. Ich mags da auch lieber im Warmen. Zum Glück hab ich keinen Hund und muss regelmäßig hinaus, denke ich da, 🙈 obwohl ich Hunde wirklich sehr mag.

        Ganz liebe Grüße an dich! ❤️

      2. tja, es hat alles eben auch vorteile – selbst keinen hund zu haben. bei dem wetter geht es mir auch immer so. oder bei der vorstellung, wenn der hund durchfall hat 😉 allerdings war ich das wochenende trotz stolzer minusgrade soviel draußen wie schon lange nicht mehr. schnee in wien – da gibts keine rücksicht auf verluste 😉

  4. Liebe Palaica, wieder hast Du uns ein Stück Deines Lebens offenbart. Ich musste schmunzeln, als Du die drei Bücher aufgezählt hast. Denn das wären die drei Filme gewesen, welche mein Mann aufgeschrieben hätte… 😉 Herr der Ringe ist bei uns an Weihnachten immer mit dabei (wie in der Kindheit bei mir Sissi). Wunderschöne Winterlandschaften lässt Du uns das Lesen über Dich noch zusätzlich versüßen – vielen Dank dafür. Deinen Lieblingsfilm kenne ich überhaupt nicht – für mich ein Grund, ihn mir einmal zu besorgen! Ich grüße Dich … Marion.

    1. oh das ist ja toll ❤ ich habe schon lange keine triple feature aktion gemacht, was wohl daran liegt, dass mein mir anvertrauter die filme einfach nicht mehr sehen kann 😉 aber das macht nix, irgendwann ergibt es sich wieder. zu weihnachten gab es bei mir früher immer die gezeichnete version von disneys weihnachtsgeschichte und die sissi-filme und das letzte einhorn finde ich auch immer ganz schön. ich kann auch tatsächlich liebe einiges abgewinnen. heuer wurde es aber dann liebe braucht keine ferien, das ist wirklich so ein wunderbarer film, den ich mir immer wieder anschauen kann. und die vierte staffel ally mcbeal. also falls du das jetzt so im detail wissen wolltest 😀 😛

      die winterlandschaft fand ich auch so super wunderschön und irgendwie passend als ruhige hintermalung ^.^
      hab einen schönen restdonnerstag!

      1. das stimmt! es war eigentlich gar nicht die richtige zeit, denn ich hätte schon bei meinen eltern im auto richtung wolfgangsee sein müssen, habe sie aber aufgrund der fotokulisse eine halbe stunde auf mich warten lassen 😀 😀

  5. Oh weh, dann sollte ich hier vielleicht nicht erwähnen, dass ich fast täglich relativ lange Whatsapp-Sprachnachrichten verschicke (teilweise über 30 Minuten lang) … An eine sehr gute Freundin von mir, die seit 2004 in Australien lebt. Für uns sind Sprachnachrichten das beste Mittel, um News loszuwerden, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen und dann einfach nach Möglichkeit zurück zu antworten. Es ist viel einfacher als Skype wegen des Zeitunterschieds (aktuell 10 Stunden), wobei Skype natürlich trotzdem ein bisschen schöner ist. ❤

    Ansonsten sehr interessante Antworten. Ich lese solche Awards auch immer sehr gerne, weil man da Gemeinsamkeiten oder auch Neues entdecken kann. Ich könnte spontan weder 3 Lieblingsfilme noch -bücher aus dem Hut zaubern – dafür gibt es zu viele Gute, wie du ja selber schreibst.

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende! ❤

    1. 🙂 ach, ich finde wirklich, dass das was anderes ist. auf die distanz hat man einfach schwer andere möglichkeiten und da tut es natürlich schon gut, die stimme des anderen zu hören. ich finde nur, wenn ich quasi nen abend lang nachrichten hin und her schicke, treffe ich mich lieber. also bezieht sich das vorrangig auf menschen, die in meiner greifbaren umgebung sind 🙂

      schön, dass es nicht nur mir mit den filmen so geht!!
      hab einen guten start in die woche ❤

  6. Ich finde es auch immer wieder interessant welche Fragen du so gestellt bekommst 😉 Mir würde wahrscheinlich gar nix mehr einfallen 😛 Und die Fotos kommen gerade recht zum Wintereinbruch!

    1. stimmt – und überraschenderweise sind es ja auch fast immer völlig verschiedene fragen – was die sache an sich wieder wesentlich spaßiger macht 🙂 und ach, bis mir nichts mehr einfällt, wird wohl noch ein bissl wasser die donau hinabrinnen 😉
      ja, gell. endlich haben sie das passende zeitfenster gefunden!

    1. ohje! bei uns ist der meiste schnee bereits zu unansehnlichen und dreckigen eisklumpen zusammengefroren und heute bewegen wir uns im zweistelligen minusbereich. da gibt der winter einfach nochmal alles…

  7. Hallo meine Liebe,

    ich danke dir hiermit für deine Nominierung und hoffe, du bist mir nicht böse, dass ich sie zwar nicht ignoriere (wäre ja auch irgendwie unnett), aber ihr nicht nachkommen werde. Ich wurde für meine Begriffe schon oft nominiert, aber ich hab mich immer standhaft gezeigt, das wäre dann jetzt auch nicht so fair den Anderen gegenüber. Ich mag zwar generell auch diese „Stöckchen“, wie ich sie nenne, aber ich komme kaum dazu, meine eigenen Einträge zu schreiben, so häufig wie ich es gerne würde. Selbst Fragen auszudenken, aber auch deine Fragen vernünftig zu beantworten, beansprucht einfach zu viel Zeit und Hirnkapazität. 🙂

    Deine Antworten habe ich trotzdem gerne gelesen. Dazu zu sagen habe ich, dass wir auch auf nur 65m² wohnen, mit dem Kleinen. Es stimmt, es ist echt klein, aber ich finde es gemütlich und da ich putzen nicht ausstehen kann, freue ich mich, dass es nicht mehr ist. 😉

    Deine Bilder sind wundervoll! Jetzt haben wir hier ja Eiseskälte, aber Schnee ist trotzdem nicht in Sicht. Schade, aber ich freu mich trotzdem über den Winter gerade. So wird der Frühling noch attraktiver, aber jetzt ist noch genug Kälte zum Einkuscheln und Faulsein. 😉

    LG Bellona

    1. ach, das ist kein problem. ich verstehe das durchaus, wenn man keine lust hat und auch, dass man natürlich niemand kränken will, wenn man es einmal annimmt und einmal nicht 😉
      ich denke, prinzipiell ist das alles möglich, man muss sich einfach entsprechend organisieren und sich mit „zeug“ eben auch beschränken (was ich derzeit irgendwie nicht so mache ^.^). was das putzen betrifft ist das natürlich ein riesen vorteil 🙂
      danke für die lieben worte zu meinen bildern, ich hab mich damals so drüber gefreut. das war ja „nur“ frost und gar kein schnee. letzte woche gab es in der stadt einiges an schnee, mittlerweile ist es nicht mehr gar so hübsch und bei zweistelligen minusgraden friert es auch so richtig grausig an. der frühling lockt mich entsprechend acuh schon sehr ^.^

      1. Ich liebe ja den Winter, aber jetzt bin auch ich wirklich bereit für den Frühling. Ich mag das aber, wenn man sich die warmen Tage richtig „verdient“ hat, z.B. mit so einer plötzlichen Eiseskälte nochmal Anfang März. 😉

      2. ^.^ ich eigentlich auch. aber dann darf er auch wirklich kommen, der frühling. die ganzen rückschläge muss ich dann auch nicht mehr haben 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.