Projekt 52 – Leblos (Woche 3)

Dieses Mal musste ich mich nicht erst auf die Jagd nach einem passenende Motiv machen, da das passende Motiv mich bei meinem letzten Ausflug für Projekt 52 Woche 2 bereits gefunden hatte.

Das Thema dieser Woche lautet ‚leblos‚.

Dieses Bild war kurzzeitig in der engeren Auswahl für Wochenthema 2, ist es aber letztendlich (glücklicherweise) nicht geworden. So hatte ich schon ein – für mich – durchaus zufriedenstellendes Motiv für die Woche 3, die bei mir eine reine Lernwoche sein wird und in der ich wenig Zeit habe mich mit Kreativität auseinanderzusetzen.

Jetzt aber genug Geschwafel (seit wann gibts denn soviel Text bei mir? Will das denn überhaupt jemand lesen?) Deswegen schnell zur Hauptsache des Eintrags:

blog_blaetterschnee1

Liebe gute alte Zeit
bleib ein bisschen stehn’n
ruh‘ dich aus für eine Weile
denn es ist grad‘ so schön…

[Dritte Wahl – Zeit bleib stehen]

Es gibt Winterzeiten im Leben, wo alles erstarrt ist. Rundherum nur Kälte. Alles scheint leblos. Nur ein paar gefallene Blätter erinnern noch dunkel, als Schatten ihrer selbst, braun, vertrocknet, an die Zeit, in der alles noch voll in Blüte stand. Damals, als du noch ohne Jacke vor die Türe gehen konntest weil der Frost in deinem Herzen noch nicht Einzug gehalten hatte. Damals, als du getanzt hast bis in die Morgenstunden. Als das Lachen noch unbeschwert war.

Diese Momente scheinen ewig her zu sein. Aus einem anderen Leben, beinahe. Du kannst deine Verwunderung noch schwach fühlen als die ersten Blätter sich lösten und energielos zu Boden sanken. Du hast nicht weiter nachgedacht. Es kam dir gar nicht in den Sinn, dass der Sommer eines Tages vorbei sein könnte. Doch unweigerlich ist der Herbst gefolgt, in dem die bunten, kräftigen Farben dich von allem Sterbenden ringsum ablenkten. Dann passierte das Unerwartete doch. Die Farben wichen dem Grau und du konntest das volle Ausmaß der Leblosigkeit sehen. Alles war kahl, nichts war mehr übrig vom Strahlen der Vergangenheit. Es hat dich gepackt, es hat dich mit sich in die Katakomben gezogen. Alles war schwarz und düster, schwammig, nicht fassbar. Du hast dich mitreißen lassen in das wabernde Dunkel, das dich umgeben hat.

Aber irgendwann, da hat es ein kleiner Sonnenstrahl geschafft zu dir durchzudringen. Er hat dich im Ohr gekitzelt als er flüsterte:

Dein Leben dreht sich nur im Kreis
so voll von weggeworf’ner Zeit
deine Träume schiebst du endlos vor dir her.
Du willst noch leben irgendwann
doch wenn nicht heute wann denn dann?
Irgendwann ist auch auch Traum zu lange her…

Immer vorwärts Schritt um Schritt, es geht kein Weg zurück…

[Wolfsheim – Kein Zurück]

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

28 Kommentare zu „Projekt 52 – Leblos (Woche 3)

  1. Wunderbares Bild. ❤ Darf ich mir das ‚klauen‘ und für mein Zimmer ausdrucken?

    Ähem, knappschaftliche Versicherungen .. das sind .. ich kann das selbst gar nicht so richtig erklären. Meine Mutter hat, als ich sie fragte, auch irgendwas erklärt von: Das hat irgendwas mit der Kohle zu tun (ich glaube, sie meinte Braunkohle, kein Geld) und die haben eine eigene Versicherung gegründet. Ich habe mal bei Wikipedia geguckt:

    Die Bundesknappschaft war Träger der gesetzlichen Rentenversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung der im Bergbau beschäftigten Arbeitnehmer.

  2. Also Text gehört doch dazu… und ich lese bestimmt *smile*
    Das Bild von Dir ist auch ne Wucht 🙂 gefällt meiner einer sehr gut… gut umgesetzt das Thema.

    LG… Kirsten aka Samceline

  3. Dein Beitrag gefällt mir auch, sehr schönes Foto und ein sehr schöner Text dazu! Zum Glück kommt ja aber bald wieder Leben in die Bude äh Natür 😉

    Liebe Grüße von Iris

  4. Hallo Paleica,

    das Bild gefällt mir gut und schön gewählte Gedichte dazu!

    „Jetzt aber genug Geschwafel (seit wann gibts denn soviel Text bei mir? Will das denn überhaupt jemand lesen?) “

    <– Jaaaa unbedingt 🙂

    Gruß
    Dici

  5. Ein toller Beitrag, ein wunderschönes Bild und eine super Umsetzung des Themas „leblos“ – auch ich habe alles gelesen 😉
    Lieben Gruß, Ute

  6. ach, was für ein schickes Motiv.. hast du wirklich sehr passend gewählt..
    da fällt mir glatt ein, ich wollte mich auch noch „anmelden“. werde ich mich am We mal ransetzen..

    wie gehts dir Süße? Ich war letzte Woche ein wenig abwesend. hatte doch noch ganz schön an meiner Erkältung zu knabbern.. Nach Arbeit gings dann nur flux ins Bettchen und schlafen.. wie schön dabei die Woche verfliegen kann.. =)

    wie war deine Woche?

    :*

  7. Klar will den Text jemand lesen.. ich zum Beispiel ! 😀
    Die Bilder stehen zwar irgendwie im Mittelpunkt, aber der Text unterstreicht das ganze ja.

    Und um auf deine Frage zu antworten…
    warum so klebrig, hm.. die Friseuse hatte mir da so viel Haarspray und anderes Klebezeugs reingehauen, dass es sich anfühlte, als ob ich Klebstoff im Haar gehabt hätte. 😉
    Dieses Mal ist es aber nicht so…
    da mussten die Haare auch nicht gezwungen werden glatt zu bleiben, das war nämlich definitiv eine Ausnahme! 😀

  8. Das Motiv passt gut zum Thema.

    Vielleicht hätte ein dezentes Aufhellen der rechten oberen Ecke das Bild noch interessanter gemacht. So fällt das fast ins düstere ab.

    lg
    voss

  9. ein tolles bild, und auch ein schöner text. mir gefallen auch die ausschnitte aus den songtexten, das lied von wolfsheim hab ich eh sehr gerne… 🙂 und ich bin immer sehr für texte zu haben, ich les es ganz bestimmt! ^^

    ich hoffe, du hast deine prüfung gut überstanden!?

    ich fühl mich zur zeit irgendwie unwohl, und bin ganz froh, wenn ich mich dann ablenken kann. seit ich wenigstens schon mal ein fach ins auge gefasst habe, liegt mein grauen kurzzeitig nicht mehr in der zukunft, sondern eher in der gegenwart… und da ist lernen gar nicht mal das schlechteste. ich tu zwar immer noch wenig, sehr wenig, aber wenn ich mich dann doch mal ransetze, dann fühl ich mich nicht mehr so schlecht dabei, weil ich mir z.b. vorwürfe mache, ich würde zu wenig tun und daraus resultierend irgendwann unter ner brücke enden. (ich hoffe, ich rede nicht zu wirres zeug… ist ein komisches gefühl und dementsprechend komisch zu beschreiben. *lach*)

    na ja. ich hoffe, deine prüfungsdepression verlässt dich bald wieder!

    alles liebe,
    laura

  10. Oh ja, in groß, das wäre toll. 🙂

    Und du hast Recht, stimmt eigentlich, warum sollten die sich jemanden einladen, von dem die denken, der würde das eh nicht packen. Wäre wirklich ein Zeitverlust.

  11. wow, wiedermal wunderschönes bild, der text dazu dreibt mir die tränen in die augen…
    manchmal sagt man ja, „die zeit heilt wunden“. ich denke, manchmal stimmt dies auch. oder es ist nur ein „mit der zeit lernt man, mit dieser wunde zu leben.“
    ich hoffe natürlich, dass es für euch das erste sein wird. aber ich denke, es kommt immer so, wie es sein muss, auch wenn wir es nicht verstehen…
    gestern abend hatte ich auch wieder ein tiefschlag – denn es wurde mir wegen der wirtschaftskrise meinen job gekündigt…schwierig, auch hier was positives zu sehen..
    ich hoffe, die nächste zeit wird wie der frühling..alles wird wieder bunt und warm. 🙂
    liebe grüsse
    sabrina

  12. Sehr schönes Motiv 🙂
    und der Blog sieht inzwischen ganz anders aus 😀

    Bei diesen Actionen habe ich leider auch keine Zeit mehr zum Mitmachen aus Study-Gründen – viel zu lernen 😉

    Liegt bei Dir immer noch Schnee? Hier ist inzwischen bis auf ein paar zusammengekehrte Reste, die sich hartnäckig halten, alles weg.

    Liebe Gruesse
    Diane

  13. Hier will er meine biz.-Adresse auch nicht, dann versuche ich es nochmal mit der alten. Vermutlich ist mein Comment auch hier im Spam gelandet?

  14. Hallo paleica! 🙂

    So .. ich hätte jetzt mal wieder etwas Freiraum zur Verfügung. (Wegen dem Layout/Design)
    Melde dich einfach, wenn es bei dir auch geht.
    Wir könnten uns diesbezüglich natürlich auch treffen, wohnen ja wohl nicht so weit entfernt!
    Sag mir einfach mal so in etwa, was du dir so vorstellst!

    Am Besten wäre es wohl, wenn du mir eine Mail über das Kontaktformular auf meiner Homepage schickst (oder im Blog kommentierst) 🙂

    LG,
    Flügel

  15. HI Liebes..

    ich bin schon sehr gespannt auf deine Themaumsetzung.. =) eventuell fällt dir wirklich am Samstag noch irgendwas vor die Füsse.. ich lass mich am We mal überraschen.. 🙂

    heute ist schon Donnerstag.. zum Glück.. 🙂 Morgen Freitag und somit schon Wochenende.. Hast du was feines geplant?

    :*

  16. Der Sommer kommt nicht nur immer, er ist auch jedesmal anders! Immer ein andrer Sommer, deshalb heißt kein vergangener Sommer, dass der nächste Sommer unwahrscheinlicher oder weniger schön sein muss (!)

    Ich wünsche ein sehr schönes Wochenende.

  17. Das Vorstellungsgespräch aus meinem Blogeintrag ist das für die Knappschaft. Am Dienstag. 🙂

    Und auch wenn ich als E-Mail schon Danke gesagt habe hier nochmal ein Danke für das Bild. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s