D ist ein Buchstabe, den es in unserem Alphabet schon relativ häufig gibt. D beschreibt viele Adjektive, viele Substantive, D gibt es eigentlich immer und überall. Trotzdem ist mir eine bestimmte Sache eingefallen, die ich zu D umsetzen wollte.

Und zwar D wie Domino! Ein Spiel, das ich schon fast vergessen habe. Ein Spiel mit Spielsteinen, die weithin bekannt sind, aber heutzutage mit großem Tamtam zu einem völlig anderen Zweck verwendet werden.

blog_domino1

***

blog_domino2

***

blog_domino3

***

Nämlich dafür:

blog_domino4

***

Domino-Steine sind ein bisschen wie das Leben. Wie das Spiel in seinem ursprünglichen Sinn: es geht nur weiter, wenn man einen Stein setzen kann, der die gleiche Zahl hat. Ansonsten muss man innehalten, abwarten, doch wenn man Glück hat, dann kann man die anderen wieder überholen, wenn man die richtige Entscheidung trifft und an der richtigen Stelle den richtigen Stein setzt. Und wie das Spiel in seiner mittlerweile vermutlich bekannteren Ausführung: Man kommt auf die Welt, der erste Stein fällt um. Und mit jeder Entscheidung fällt der nächste. Es geht immer vorwärts, niemals zurück, manchmal auf unwegsamem Gelände, auf Umwegen, bergauf und bergab, bis irgendwann der letzten Stein gefallen ist. Aus dem System kann man nicht raus, aber man kann es möglichst mit Bravour meistern.

26 Replies to “Projekt ABC: D”

  1. Ohh, das findich wunderbar.
    Ich hab auch erst mit der Idee gespielt.
    Aber hatte sie ja schon damals bei „Bewegung im Projekt 52“ also muss was neues her, und ich weiß auch schon was *g*

    Der Text dadrunter stimmt ja mal sowas von!
    Ich mag deine Interpretationen und Zusammenhänge.
    Herrlich ❤

    Ich weiß schon wieso ich hier täglich lese 🙂

  2. Hat ja doch geklappt mit der Motivation. Die Bilder stimmen wie immer. Dieses Mal gefällt mir auch dein Philosophieren drumherum sehr gut.

    LG, Enrico

  3. das erste gefällt mir sehr – und dein drumherum auch 😉 das leben ist wie domino *hihi* mein mann würde sich diesen anschauen und verschlingen (die dominosteine zu weihnachten, die mit gelee und so) *kicher*

  4. Oh DominOOOOOO *gg*
    Ja, wirklich fast vergessen… ich auf alle Fälle dabei hab ich das als Kind so gerne mit meinem Freund gespielt. Komisch wie solche Sachen mit der Zeit sich einfach aufzulösen scheinen… *grübel*

    Ach ja, geniale Bilder, das erste gefällt mir am besten 😉

    Liebe Grüsse
    Alexandra

  5. Also was sich alles in deinem Haushal befindet, überrascht mich immer wieder shr. Dominosteine. Ist eine so schöne Erfindung. Als Kind habe ich gerne damit gespielt, auch wenn es auf die Dauer etwas Langweilig wurde. Aber ich fand diese Dinger einfach toll. Aufstellen, umstoßen und dann das ganze wieder von vorne. Stundenlang. Aber heute habe ich sowas nicht mehr im Haus. Aber die Bilder sind wirklich gut geworden. Die verschiedenen Sichtweisen auf Foto festgehalten ist immer wieder schön anzuschauen.

    1. vielen dank für den lieben kommentar! ich muss dazusagen, dass das das haus meiner eltern ist und ergo dessen noch die ganzen sachen da sind, mit denen ich als kind gespielt habe. mit den steinen hab ich mich auch stundenlang beschäftigen können. aber wenn ich dann mal wirklich selber nen haushalt hab wirds das wohl auch alles nicht mehr bei mir geben. schade eigentlich.

  6. super Umsetzung Süße, find deine Erläuterungen immer klasse..
    :] Weiß schon, warum ich hier permanent stöbern komme.. :]

    Son richtiger Fan bin ich nicht unbedingt, fand die Bücher allerdings super und den 1. Teil ebenso.. dieser hat mich ja erst zu den Büchern geführt, muss ich ehrlich gestehen .. :] aber mit dem FanEvent war eher die Idee meiner Arbeitskollegin.. :] Einmal mitmachen kann man das wohl.. :]

    Mit deinen Ausführungen über Paris vermittelst du mir wirklich, als wäre ich mit dir zusammen durch die kleinen Gassen spaziert.. machst das wirklich super..

    Mail folgt später bei studi.. :]
    Liebe Grüße
    :*

    1. ich glaube, mit domino haben alle leute irgendwann in ihrem leben gern mal zeit verbracht. schade, dass sie irgendwie so in der versenkung verschwunden sind.

  7. Das hast du wieder mal schön gesagt/geschrieben.
    Schöner Vergleich.

    Die Fotostrecke ist sehr stimmig. Besonders das Licht gefällt mir hier…strahlt eine ganz besondere Athmosphäre aus.
    Und der Paleica-Winkel ist wieder da:)

    1. ja, der paleica-winkel war fast ein bisschen für dich, dieses mal ^^ ich habe lange überlegt ob ich es in farbe lassen soll oder doch schwarz-weiß machen, aber irgendwie fand ich, dass der gelb-stich der steine wärme ausdrückt und ein bisschen dieses kindheitserinnerungsgefühl.

  8. Hallo du,
    wie gehts dir so?
    Wie süß mr. ❤ (: Um genau zu sein, schreibe ich garde mal wieder mit ihm^^ Weil ich zurzeit so gut wie nie am PC bin, haben wir grad nicht sonderlich viel Kontakt, leider. Es gibt also nichts neues zu erzählen, was das angeht.
    Wie sieht es eig bei dir in sachen Liebe aus?

    Was ich sonst mache, muss ich ja nicht erzählen, hehe. Noch eine Woche ^^
    Ich freu mich schon total auf meine neue Seite (: Anfang Juli ist jetzt ziemlich sicher, hehe.

    Hmm, doofe Handwerker :l Wo wohnst du denn? In nem Wohnheim, WG, .. ?
    Lieber Gruuß ❤

  9. Ganz wunderbare Fotos, sehr stimmig, sehr gute Perspektive und Licht. Und auch bei mir lösen Dominosteine, als würden sie in einen bestimmten Winkel meiner Seele fallen, Kindheitserinnerungen aus. Verregnete Sommertage, mein bester Freund und ich kramen eher gelangweilt in einer Spielesammlung, finden die Dominosteine – und sind mirnichtsdirnichts völlig vertieft…
    Liebe Grüße!

    1. da hab ich wohl das richtige ‚d‘ erwischt, soviele leute wie schon angemerkt haben, dass da die erinnerungen hochkommen. aber es stimmt. domino funktioniert nach so einem simplen prinzip, aber es kann kinder stundenlang beschäftigen. toll, sowas. und das ganz ohne action.

  10. sorry, ich bin spät dran :o/. muss dir aber unbedingt auch ein lob dalassen für die tolle bilderserie. sie ist super gut gelungen.
    gefällt mir wirklich sehr, dein d. auch der text dazu.

    schönes restwochenende, claudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: