[Memo: Projekt ‚Augen in der Großstadt‘ vom Fragezeichner – wer ist noch dabei?]

Bevor ich nämlich meine overall 5 Dinge beantworten werde habe ich eine Bitte an euch. Ich blogge ja jetzt doch schon eine zeitlang und das auch oft recht intensiv, aber eigentlich immer nur auf Verdacht. Und ehrlich gesagt wäre es gelogen, würde ich behaupten, ich würde das nur für mich tun. Denn natürlich tue ich es für mich, weil es mir Spaß macht. Aber ohne euch würde es mir keinen Spaß machen. Ohne das viele Feedback, die haufenweise Kommentare und eure Beiträge hätte ich die Kamera schon längstens wieder beiseite gelegt und das Hobby wäre nicht gewachsen, sondern eingeschlafen. Deswegen betrachte ich euch jetzt gleichwohl als meine Konsumenten – oder auch Stakeholder (ohje, das Wirtschaftsstudium hat wohl doch abgefärbt) und möchte versuchen zu eruieren,  welche Richtung ich zukünftig forcieren soll. So, ich hoffe, ich habe nicht schon in der Einleitung soviel geschwafelt, dass keiner mehr klickt oder gar sich die Mühe macht, weiterzulesen…

Was ich von euch gern wissen möchte ist Folgendes:

Die meisten meiner Leser (also von euch, quasi ^^) sind ja keine einmal-und-nie-wieder-Schauer sondern recht regelmäßige Besucher. Nun kennt ihr meine verschiedenen Projekte, meine eigenen Themen und Stile. Mittlerweile ist das aber alles soviel geworden, das ich nicht so genau weiß, in welche Richtung ich mit meinem Blog eher weitergehen soll. Deswegen möchte ich von euch die Top 5 des Episodenfilms, und zwar:

1. Welches ist/war euer Lieblingsprojekt und warum? (wenn ihr nicht mehr im Kopf habt, was es hier schon so alles gibt und gegeben hat, könnt ihr das hier nachlesen). Soll es im Episodenfilm weiterhin soviele Projekte geben oder eher Eigenes?

2. Was ist euer Lieblingsstil? (Perspektive, Bearbeitung, Nähe zum Thema, viele vs. wenige Bilder, Collagen vs. Einzelbilder etc. was euch einfällt. Beschreibt ein Paleica-Foto, das hier zu sehen hofft wenn ihr meinen Link anklickt).

3. Wovon würdet ihr gerne mehr sehen/lesen? Womit sollte ich eher sparsam umgehen bzw. was sollte ich aus dem Programm streichen?

4. Wie ist es mit dem Layout: regelmäßige Änderungen beibehalten oder für eines entscheiden – welcher Header hat euch am besten gefallen?

5. Wie steht es mit dem Text-Bild-Verhältnis und dem Text an sich? (lieber mehr oder weniger Text, mehr oder weniger kryptisch/direkt…)

Wenn sich ein paar von euch die Mühe machen würden, diese Top 5 des Episodenfilms zu überlegen wäre ich euch wirklich dankbar. Und letztendlich hat es ja auch für euch was Gutes – ihr seht, was ihr wollt (um es an Shakespeare anzulehnen, hihi)

Es dankt:

pola_paleica

(Copyright des Bildes liegt bei der starken und der kreativen Hexe!)

Gefunden bei Luiza.

5 Dinge, die Du willst, aber nicht hast:

1. Eine CD-Sammlung

2. Unabhängigkeit

3. Innere Ruhe, Zufriedenheit und Selbstvertrauen

4. Ein klein wenig mehr Geld

5. Ein umfassenderes Verständnis der Dinge (z.B. ein naturwissenschaftliches)

*

5 Dinge, die Du nicht willst, aber hast:

1. Zwangsneurosen

2. Kilos

3. 2 Handies

4. verschiedene mehr oder minder leichte Lebensmittelunverträglichkeiten

5. haufenweise Emotionen, die sich nicht verstecken lassen

*

5 Dinge, die Du nicht willst und nicht hast:

1. Krankheiten

2. Existenzsorgen

3. Ein übertriebenes Maß Fernweh

4. Ein ständiges Bedürfnis nach Veränderungen

5. Einen aktiven Twitter-Account

*

5 Dinge, die Du schon immer wissen wolltest:

1. Wie wird es ausgehen am 4. 11.?

2. Gibt es denn da noch etwas?

3. Welche weltbewegenden Dinge haben wir noch nicht herausgefunden?

4. Ist es der richtige Zugang zum Leben? Oder wäre man mit einem engeren Horizont vielleicht glücklicher?

5. Und: Wenn man sich verschluckt, ist man dann weg?

*

PS: Ich vermisse hier eine weitere Sektion. Nämlich die eigentlich netteste – deswegen füge ich sie hier spontan einfach ein (=

5 Dinge, die ich habe und will:

1. ‚Lebensmenschen‘ um das Zitat einer eigenartigen Person zu gebrauchen (den Herrn Punkt, die Hexen und noch einen Haufen anderer toller Leute)

2. Internet

3. Pläne, Träume und Perspektiven

4. Tagebuchgetreu geführte Kalender der letzten Jahre

5. ein Faible für die unwichtigen aber dennoch so schönen Dinge im Leben (Fotos, Musik,…)

79 Comments on “Wunschzettel an den Episodenfilm & Stöckchen: 5×5 Dinge

  1. Boah…

    Das ist ja ein Mords-Post. Dazu kann man ja `nen Roman schreiben…
    Da werde ich heute Abend nochmal vorbeikommen müßen. Soviel Zeit habe ich jetzt gar nicht…

    Bis gleich!! 😉

  2. Ehrlich gesagt: Ich würde bis auf das Blog-Design alles so lassen. Ich finde dich, und alles was du hier lieferst super!! Die Fotos ja sowieso!! Ich würde ein Bildband deiner Fotos kaufen. Das ist kein Schmäh!!! Ehrlich.

    Denke mal weiter nach, vielleicht fällt mir doch noch was ein… 😉

    • was meinst du mit bis aufs design? was sollte ich da denn anders machen?

      wirklich? finde ich toll. du wirst lachen, ich werde mir nächste woche ein fotobuch machen. bin schon total gespannt wie das wird!

      • Zum Fotobuch: Sehr gut!! Reservier mir eins!! Du wirst hoffentlich drüber Bloggen!??

        Zum Design: Der Blog ist in Frames aufgebaut. GAAAANZ SCHLIMM!!!! Wenn du zwischen deinen Seiten springst, bleibt die URL (paleica.net) immer gleich. Besser wäre: paleica.net/fotos-wien/ oder paleica.net/fotos-wien-paris-oesterreich

        Das ist für Suchmaschinen wichtig. Will mich jetzt nicht in Details vergehen… 😉

        Und ich würde fröhlichere Farben nehmen, das schwarz wirkt so destruktiv.

        • ja wenns soweit is dass ich mal ein paar stunden zeit hab mich damit auseinanderzusetzen und mir eins zu machen dann werd ich das bestimmt auch da im blog irgendwie vermerken (= soll dann in meiner zukünftigen wohnung auf meinem zukünftigen couchtisch liegen +g+

          frames? naja, kA. ich kann nicht programmieren und hab einfach ein vorgefertigtes lay von wordpress das man farblich selber anpassen kann, das is mir wichtig. dass da immer paleica.net steht liegt daran dass es eig eine subdomain ist, wenn du über paleica.wordpress.com draufgehst dann is das nicht so (;

          ist übrigens dunkelblau und das düster war weil ich während der prüfung irgendwie nicht so gut drauf war +g+ aber wenn sich das nächste foto anbietet wirds vielleicht eh wieder bissl bunter (;

  3. Äääähm ich nochmal, also Deutschland ist nicht untergegangen. Österreich vielleicht??? Das wäre aber übel, wo ich Wien doch so liebe…

  4. Unterstützung ist eingetroffen, wir könnten ja den Kommentar-Rekord brechen, wenn die Paleica uns den Rekord kurz nennt. 🙂

  5. Lese erst mal den Artikel jetzt ganz in Ruhe… bis meine Kommentare freigeschaltet werdem. 😉

  6. Boah Sysse – da hast du aber deinen BlogEntzug schwer ausgelebt!
    Da ich ja grundsätzlich nicht so der StöckchenMensch bin, beschränke ich mich erstmal auf deine Fragen, dein Blog betreffend – Zweiverstanden?

    1. Sachma – warst du nicht auch bei den Tassen dabei? Egal, mein Lieblingsprojekt mit dir war „Farbe bekennen“ – und auch deine „Lösungen“ zum Alphabeth schätze und mag ich sehr! Bei allen anderen genannten Projekten, die ich hier so mehr oder weniger verfolge kommt es dann sehr stark auf deine Interpretationen und Bilder an!
    2. Mein LieblingsBild von dir ist und bleibt das grüne SchreibGerät! Deine Makros liebe ich, deine SchwarzWeißen machen mein BlogLeben wunderbunt – deine LieblingsMotive bringst du auf unbeschreibliche Art und Weise näher – kurzum, du könntest mir das TelefonBuch abfotografieren, ich wäre Fan glaub ich 😉
    3./4./5. Streichen würde ich gar nixx wollen, weil das hier DEIN Blog ist. Wenn mir etwas mal nicht sooo gefällt, dann lese oder gucke ich einfach drüber weg. Du führst dieses Blog, wie du dich damit wohlfühlst, und was mich betrifft, kannst du mich mit vielem anstecken und für vieles begeistern.
    Gleiches gilt für Layout, Header, TextMengen, PhotoAusstellungen. Es gibt Tage, da hat man nicht viel zu sagen – da sagen Bilder mehr über Gefühle und Gedanken aus, als es tausend Worte könnten. Dann gibt es wieder Momente, in denen die Worte einfach so aus einem heraussprudeln (siehe diesen MegaPost oben) – da werden Texte einfach mal was länger und umfangreicher.
    Wichtig ist, was dahinter steckt – hinter den Worten und Bildern – nämlich du – dein Herz, deine Liebe zur Fotografie, deine Wortspielereien.
    Schließlich und endlich begeisterst du mich und alle anderen damit, mit der Abwechslung. Darum komme ich her – und ich denke viele andere auch.
    So, nicht ganz so lang wie dein Text aber ich hoffe so ausführlich, wie du es dir vielleicht wünschst.
    Shreklich plüschige Grüße aus dem SynchronUniversum
    bigi

    • jaa! der post war eigentlich schon fertig und hätte vor der prfg online gehen sollen aber irgendwie kam ich dann nicht dazu, da hab ich mir gedacht ich mach es mal jetzt weil ich die beiden projekte eh noch nicht gemacht hab die bis so noch anstehen (=

      nein, bei den tassen war ich nicht dabei das hab ich verpasst.

      viiiiiielen dank für die ausführliche antwort und das viele lob! freu mich totaaal!

  7. Ich habe das Windoofsbunny in deinem Fotoblog getroffen. Ich habe ihm erzählt, dass Österreich untergegangen ist… Er meinte, wir könnten deinen Blog ja dann übernehmen.

  8. Zu Deinem Blog: Ich bin eher für einzelne Fotos, aber das ist Geschmackssache, meisten triffst Du genau die richtige Mitte. Ich finde Du solltest alles so lassen wir es ist und Dich nicht in eine Richtung festlegen. Abwechslung ist auch wichtig. Mach das was Dir Spaß macht, denn bisher war es immer interessant hier vorbeizusurfen und die neuesten Bilder und Projekte zu betrachten un dbei dem ein oder anderem mitzumachen. 😉

    PS: Wenn man sich verschluckt, ist man dann weg?
    Ich werde nicht schlafen können weil mich diese Frage auch brennend interessiert. :mrgreen:

    Jetzt schau ich mal ob meine Kommentare freigeschaltet sind … nur weil ich nicht mehr Sunnybunny heiße … *grummel* immer diese Genauigkeit … 😉

    • viiielen dank auch für deinen ausführlichen kommentar! freu mich und besonders schön, dass es dir gefällt bei mir!
      ja immer diese pingeligkeiten! frechheit! und diese frage finde ich auch toll =D

  9. @Applejünger
    Ja vielleicht sollten wir wirklich den Blog übernehmen, damit wir meine Kommentare freischalten können… der Eintrag hier explodiert ja wenn meine Kommentare alle dazukommen! 🙂

  10. Jaja Bunny, ich habe die Datenbank schon übernommen, und kann deine Kommentare schon lesen, ich kriege sie nur noch nicht freigeschaltet.

    Ich arbeite dran… 😀

  11. Hi Süße..

    du möchtest also Antworten.. also hier bekommst du sie..
    Ich finde deine Seite, deine Art Bilder zu präsentieren, deine Berichte immer interessant, daran würde ich erst einmal nichts ändern. Denn all diese Dinge macht deinen Blog aus.
    Ich finde es schön, wenn du hier oder da mal den Header wechselst.. Denn du bindest deine Bilder auf eine interessante Art und Weise mit ein, find ich sehr schön. solltest du also beibehalten.
    Ich finde ebenso schön, dass du an verschiedenen Projekten teilnimmst und einige führen wir ja beide gemeinsam durch. Ich fand bisher „Farbe bekennen“ & Projekt 52 & ABC ganz toll.. Wobei nun auch „Schöne Momente Herbst/Winter“ seinen eigenen Flair versprüht.. Wenn du Lust und Zeit hast, solltest du das auch weiterhin beibehalten, ich finde nämlich die Art wie du die Bilder zur „Schau“ stellst, wunderbar.. Die Texte würde ich auch nicht kürzen, denn zu manchen Dingen muss einfach etwas gesagt werden.. Sonst könnte man auch glatt nur ein Portfolio erstellen.. :]

    Wenn du Lust auf eigene Projekte hast, dann ruf sie ruhig ins Leben.. finde neue Projekte immer ganz toll, wenn ich damit was anfangen kann.. :] Aber das benötigt dann auch wieder mehr Aufmerksamkeit deinerseits.. :]

    Deine Mischung von privaten, Projekten & sonstigem ist genau richtig für mich, dass ich mir gern jeden Beitrag durchlesen mag.. das würde ich an deiner Stelle nicht ändern, schreib das, wonach dir gerade der Sinn steht.Ich würde mich da auch nicht unbedingt ändern wollen und nur noch das schreiben, wonach anderen der Sinn steht, denn dann hätte ich wohl irgendwann keine Lust mehr zu bloggen.

    Alles in allem : Bleib so wie du bist!!!!!

    So nun zu deinem Eintrag:
    Ich freu mich arg, dass sich nun doch alles wieder zum Guten gewendet hat.. Sollte es ihm noch einmal innen Kopf kommen, sag bescheid, dann komm ich nämlich nach Wien und werde ihm mal was erzählen.. *hihi*

    Du könntest ja schon mal als kleinen Einstieg ein digitales Wichteln anfangen.. :] wäre auch ne super idee und ich würde auch glatt mitmachen.. :] ich mag weihnachten & alles was damit zusammenhängt

    Wie war dein Donnerstag noch so? Ich war gestern mit meinem Engel ewig in Magdeburg unterwegs.. mein Autochen mal die große Stadt zeigen.. ach ich liebe es.. heute gehts auch frühzeitig von Arbeit los, damit ich noch BdayGeschenk für meine Tante besorgen kann und dann gehts heute Nachmittag ab zum leckeren Essen … *mjam*
    Hast du schon We-Pläne?

  12. Was ein langer Post.

    Ich werd mir die Tage mal mehr Gedanken zu machen,
    da ich im Moment weder zeit noch Internet habe.
    Geschweige denn mein Laptop funktioniert 😦

  13. Juhuu,
    ich finds hier auch ganz schön. Ich glaub, ich hätte nur gern ein bisschen mehr von dir, sind ja mittlerweile nur Fotostöckchen, die du postest. Die aber immer gut sind, also kein Grund zum Meckern. 😉

    • na dann wird mademoiselle sich bemühen, in zukunft etwas mehr persönlichkeit reinzubringen. dass es so puritanisch fotografisch war lag allerdings am kreativblockierenden druck der letzten monate. ich denke mal, das wird sich jetzt wieder ändern (=

  14. Ein sehr lesenswerter Beitrag, der die ganze in Dir steckende Freude rüberbingt, die hoffentlich auch weit nach dem 4.11. noch anhalten wird.
    Und ein höchst interesssanter Artikel der große Aufmerksamkeit der Antworten bedarf. Ich werde Deine Fragen sehr gerne beantworten, kann aber ein bisschen dauern. Denn so zwischendurch geht das nicht…muß ja manchmal auch ein bisschen was tun…
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

  15. Sag mal, könntest du die Sache mit den „Augen der Großstadt“ nochmal spezifizieren??? Auf dem Foto müßen doch nicht unbedingt Augen zu sehen sein??
    Kann man auch mit einem Bild AUS der Großstadt teilnehmen?? Ich habe nämlich die frühe Dunkelheit der letzten Tage genutzt, für ein Foto, dass ich schon immer „schiessen“ wollte.

    • es steht dir alles offen, es müssen keine augen sein und auch keine großstadt. es soll nur für dich einen bezug zu diesem gedicht von tucholsky haben. am besten schau nochmal zum fragezeichner.wordpress.com, da gibts jetzt eine zusammenfassung des artikels. am 11.11. gehts übrigens los!

  16. Huhu Paleica,
    ich mache es mir mal einfach, indem ich schreibe, dass Dein Blog so bleiben soll, wie er ist.
    Du hast tolle Fotos, vielfältige Themen – ab und an mehr Text, mal weniger – es ist DEIN Stil und den solltest Du beibehalten.

    Mir gefällt es hier und ich komme gern 🙂

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Katinka

  17. 🙂 🙂 meine Gedanken decken sich spontan mit dem, was Katinka schreibt .. aber nichtsdestotrotz komm ich nochmal wieder, spätestens am Montag, um dir deine fünf Fragen einzeln zu beantworten – nur schaff ich das leider zeitlich nicht mehr jetzt.

    Aber wegen dem Augen in der Großstadt-Projekt – da möcht ich dir jetzt schon sagen, daß ich alles daransetzen werde, um ein entsprechendes Bild (bis Mitte Dezember? oder wie war der zeitliche Rahmen?) zu bekommen.

    Es geht nur nicht so schnell, denn mom. hab ich ziemlich viel Arbeit, Zeitknappheit, und – ich lebe auf dem Land *gg* wir müssen also gezielt in die Stadt gehen und auf Motivsuche – aber es wird eine interessante Herausforderung!

    Liebe Paleica – dein Blog ist klasse – und IMMER einen Besuch wert – egal ob mit viel oder wenig Text .. es ist schön hier und es ist ein Teil von dir 🙂 🙂

    Zum Wochenende ganz liebe Grüsse an dich *winke*
    Ocean

  18. Hallo Paleica!

    „Ein Weiser gibt nicht die richtigen Antworten, sondern stellt die richtigen Fragen.“
    (Claude Lévi Strauss)

    Nun, da ich leider nicht zu den weisen gehöre, werde ich mal versuchen auf Dein nettes Anliegen zu antworten.

    Da wäre zunächst einmal die Frage 1
    Hierzu kann, möchte ich keine Selektion vornehmen, denn es würde eine Art Hitliste herauskommen. Sicher gibt es immer wieder Projekte, die einem mehr gefallen, als andere. Daraus aber eines als Liebstes herauszustellen, das wäre der Sache an sich nicht gerecht. Bedenke bitte, Du bist es zunächst selbst, die darüber entscheidet, welches der verschiedenen Projekte Du Dich annimmst. Auch ist es alleine an Dir, wie Du sie umsetzt. Der Besucher Deiner Seite entscheidet wohl kaum am jeweiligen Projektinhalt, doch eher an Deiner Umsetzung. Und das finde ich, das ist der eigentliche Punkt. Denn egal, was auch immer Du wie anpackst, Du hast eine außergewöhnliche Gabe, dieses umzusetzen, ziehst damit zum Teil sicher Deine „Konsumenten“ in einen Bann, der fast schon zwanghaft dazu verleitet, genau zu beobachten, wann ein neuer Eintrag von Dir kommt.
    Um dennoch eine ehrliche Antwort zu geben, ich finde, ein Blog sollte zum größten Teil aus eigenen Sachen bestehen, denn gerade das macht für mich persönlich das bloggen überhaupt aus…

    Dann kommt auch schon Frage 2
    Ich persönlich habe keinen Lieblingsstil, denn ich mag die Vielfältigkeit in und von Blogs. Natürlich ist es ein leichtes, das eine oder andere hervorzuheben, aber es wäre nicht die Wahrheit. Ich denke auch kaum, dass es Dir eine große Hilfe wäre, hierzu Antworten nach gerne und weniger gerne gesehen, oder gelesen zu bekommen. Du schreibst selbst, in erster Linie führst Du diesen Blog für Dich. An Deinen Kommentaren anderer Leser kannst Du mehr ablesen, als es eine Antwort auf diese Frage 2 könnte.
    Wenn ich in meiner Blogliste auf Paleica drücke, dann, ja dann, dann erwarte ich gar nichts. Ich freue mich dann nur, wieder einmal einen Beitrag von Dir lesen zu können. Und sei Dir sicher, ich kann auch durchaus mal kommentieren, was mir nicht gefällt. Allerdings fällt es mir nicht nur schwer, sondern es gibt keinen Anlass dazu.

    Frage 3 ist leicht
    Ich wäre wohl längst nicht mehr Blogger, würde ich mir auch nur annähernd anmaßen, Dir Ratschläge über Dein Programm zu geben.
    Aber bitte, Du hast es ja so gewollt. Dürfte ich mitreden, ja, ein kleiner Wunsch ist schon da. Hin und wieder mal ein paar kleine Bilder, Eindrücke Deiner Stadt, abseits der Touristenströme, das würde mich schon interessieren.

    Frage 4 ist noch leichter
    Ich bin immer für Abwechslung und finde es schön, immer mal wieder ein anderes Layout anzuschauen. Viele Blogger machen das, jahreszeitlich, themenbezogen, oder einfach nur so. Bei Blogger, wo ich mich niedergelassen habe, da geht das irgendwie nicht. Ich kann zwar mal ein anderes auswählen, aber kein eigenes entwerfen, oder ich kapiere das einfach nicht.
    Hier also mein klares Voting: Ändere schön weiter!

    So, da sind wir schon bei Frage 5 angelangt
    Auch hier kann Dir kaum jemand wirklich Hilfe leisten, eine Entscheidung irgendwelcher Art zu treffen. Das Feedback auf lange Texte ist doch meist genauso hoch, wie auf kurze, zumal die Deinigen immer sehr gehaltvoll sind. Und, kommt es überhaupt auf die Länge an? Ich denke nicht. An Deinen Kommentaren kannst Du ja am besten erkennen, haben Deine Konsumenten überhaupt alles gelesen, verstanden, oder bestehen die Kommis hauptsächlich aus „Toll“, „Oh, wie toll“, oder ähnlichen kurzen Pflichtbeiträgen? Die Antwort darauf kannste Dir gut selber geben.
    Klar, ein bisschen kryptischer wäre schon so übel nicht.

    Abschließend noch zu Frage 6, die Du nicht gestellt hast, weil sie keine ist
    Für mich ist die beste Antwort auf den angelehnten Shakespeare, die Frage von Ophelia, die da sagt:
    „Was bedeutet dies, mein Prinz?“

    So, das war’s dann auch schon von mir. Kurz und knapp wie immer, auch im Wissen darüber, Dir hiedurch keine Hilfe gewesen zu sein, denn wie auch immer Du Dich über die Weiterführung dieses Blogs entscheidest, ich werde auch weiterhin zu einem Besuch vorbeischauen, so es denn sein darf.
    Sei lieb gegrüßt, möge die Sonne Dich verwöhnen, der Regen Dich erfrischen
    Kvelli

    • hierzu sage ich jetzt einfach mal: VIELEN DANK für das ausführliche feedback – ich werde es auf jeden fall berücksichtigen. bzgl. stadt und so gabs übrigens ein paar fotos bei den analogen fotostrecken (=

  19. Du möchtes was zu deinem Blog hören sollst du haben. Also ich bin ja jetzt noch nicht so lange auf deinem Blog weiß also nicht wie es vor ein paar Monaten aussah. Das was ich jetzt sehe und lese, genau das macht deinen Blog aus das bist du! Und die gesamte Kombination von Fotos und dem was und wie du es schreibst macht es so interessant. Also ich für mich und du wolltest ja die Meinung von deinen Lesern haben würde nichts ändern genau aus dem Grund weil dein Blog so ist wie er ist bin ich hier.
    Ganz liebe Grüße Mone

  20. Hey Ho,
    hab meine Bilder reingestellt vom Stroke.01 in München. Ich glaube, das könnte Dich interessieren… Schau´s Dir mal an und wenn Du Lust hast, mach ich Dir ein PDF mit den restlichen Images . . .

    STAY UNLEASHED – KAVANG

  21. Bitte nichts an deinem Blog verändern , gerade weil er jetzt so toll ist…klebe ich bei dir fest.

    Dein Blog ist einzigartig , so wie du und das ist gut so.

    Das ist nunmal dein unverwechselbarer Stil…ich find´d klasse.

  22. Ich denke auch du solltest nicht zuviel verändern..dieser Blog bist einfach Du. Es ist deine Handschrift. Wunderschön…

    Lieben Gruss aus der Steiermark

  23. Hallo du,
    meine woche war anstrengend (>> siehe mein Eintrag).. ich muss mich erst mal wieder daran gewöhnen aufzustehen und so xD
    Und toll, dass deine Prüfungen vorbei sind. Und was bist du jetzt? (bitte ausgeschreiben und mit erklärung xD)

    Ein Bild von meiner frisur findest du unter twitter >> http://twitpic.com/nw72w
    Bist du da auch angemeldet? (:
    Ich glaub aber, dass ich nächste woche nochmal zum friseur geh und dann kommt en richtiger pony her (:

    LG, romy.

  24. Hallo, Paleica !
    Bleibe einfach Paleica, blogge nach Lust und Laune – es ist DEIN Blog !
    Ich habe da keine Wünsche und mache da überhaupt keine Vorgaben !
    Deine Kreativität ist mir Grund genug, deinen Blog zu besuchen.
    Ich wünsche dir ein schönes – jetzt ja streßfreies – Wochenende, Cornelia
    Nachsatz: Beim Augen in der Großstadt Projekt kann ich nun doch leider nicht mitmachen, werde das Projekt aber verfolgen.

  25. 1. Welches ist/war euer Lieblingsprojekt und warum? (wenn ihr nicht mehr im Kopf habt, was es hier schon so alles gibt und gegeben hat, könnt ihr das hier nachlesen). Soll es im Episodenfilm weiterhin soviele Projekte geben oder eher Eigenes?

    Nun, ich bin noch nicht so lange hier und habe einige Projekte schon hier und da gesehen, aber noch nie so richtig bei einem mitgemacht. Trotzdem sind sie spannend. Was ein Blog aber auf jeden Fall behalten MUSS, ist die eigene Persönlichkeit. Deines hat eine:-)

    2. Was ist euer Lieblingsstil? (Perspektive, Bearbeitung, Nähe zum Thema, viele vs. wenige Bilder, Collagen vs. Einzelbilder etc. was euch einfällt. Beschreibt ein Paleica-Foto, das hier zu sehen hofft wenn ihr meinen Link anklickt).

    Naja, bei mir ist das so: ich befrage hin und wieder das Tarot. Das ist Bildersprache. Deine Bilder haben auch eine eigene Sprache und sind sehr interessant.

    3. Wovon würdet ihr gerne mehr sehen/lesen? Womit sollte ich eher sparsam umgehen bzw. was sollte ich aus dem Programm streichen?

    Nichts streichen. Einfach der Intuition folgen.

    4. Wie ist es mit dem Layout: regelmäßige Änderungen beibehalten oder für eines entscheiden – welcher Header hat euch am besten gefallen?

    Mit dem Layout musst Du selbst wissen. Ich wechsle mein Layout, wenn die Zeit reif ist:-)

    5. Wie steht es mit dem Text-Bild-Verhältnis und dem Text an sich? (lieber mehr oder weniger Text, mehr oder weniger kryptisch/direkt…)

    Text ist immer gut. Immer in der eigenen Art und Weise. Alles andere wirkt nicht echt:-|

  26. Liebe paleica, ich kenne dich ja noch nicht lange und habe von daher keinen Überblick über deine „gesammelten Werke“, aber du kennst mich ja nun auch schon ein bisschen, und ich kann mich selbst nicht festlegen, mal sprudelts da, mal dort, mal mach ich ein fremdes Projekt mit, mal bastle ich mir wieder mein eigenes. Ich bearbeite Fotos oder auch nicht, schreibe, zeichne jetzt auch noch, ich kann und mag mich einfach nicht beschränken. Was mir einfällt, lass ich los. Ich finde es gerade schön, hier keinen Beschränkungen unterliegen zu müssen. Ich weiß nicht, wie du das siehst…
    Alles Liebe,
    Sunny (die dich mal verlinken geht, jetzt wo du wieder hier bist)

    • danke für den link, freu! werde ich beim nächsten update auch linken (=
      ja eigentlich ist das eine schöne sicht der dinge. es war nur die neugier, was mein publikum denn so mag und was weniger…

  27. Also ich würde auch nicht zuviel verändern und schließe mich hiermit einigen Meinungen an. Deine Fotos sind immer klasse. Und gerade weil du so „speziell“ bloggst (Fotos mit dazugehörigen Text) würde ich es genauso lassen.
    In den Header ab und zu neue Fotos einzubinden würde ich auf alle Fälle machen. Des ist mir schon auf den verschiedensten Blogs aufgefallen und kommt eigentlich immer gut an.
    Bleib einfach so wie du bist. Dann gucken wir alle auch gerne immer wieder neugierig bei dir rein 😉
    Liebe Grüsse

  28. Viel ändern würde ich nicht – ich mag es so, wie es ist. Wobei ich dich via RSS lese.

    Ich muss gestehen, mit dem Projekt „ABC“ konnte ich insgesamt wenig anfangen. Fotografieren nur, um Bilder zu machen, das hat mich genervt. Allerdings: Deine Bilder zum Projekt waren die besten, die ich gesehen habe.

    Besser finde ich deine eigenen Themen, die Rost-Nahaufnahmen z.B. gefallen mir immer richtig gut. Ich mag deine Fotos, darum möcht ich möglichst viel davon sehen 🙂

    • hmmm naja. für mich war das eher so das ‚freie‘ projekt. wenn ich keine projekte hab bin ich leider immer ein bisserl faul /= ich höre ziemlich viele stimmen in richtung mehr eigenes. da werde ich wohl meine veränderten blickwinkel wieder ausgraben (;

  29. Huhuuu liebe Paleica 🙂

    nun aber nochmal wie versprochen zu deinen Fragen 😉

    1. Welches ist/war euer Lieblingsprojekt und warum? (wenn ihr nicht mehr im Kopf habt, was es hier schon so alles gibt und gegeben hat, könnt ihr das hier nachlesen). Soll es im Episodenfilm weiterhin soviele Projekte geben oder eher Eigenes?

    – ich finde, dass du eine gute Mischung aus Projekt- und projektunabhängigen Beiträgen hast. Und deine sehr individuellen persönlichen Projektfotos sind ja auch ganz „eigen“ 🙂

    mir gefällt besonders das P52, und auch Rock’n Picture!

    2. Was ist euer Lieblingsstil? (Perspektive, Bearbeitung, Nähe zum Thema, viele vs. wenige Bilder, Collagen vs. Einzelbilder etc. was euch einfällt. Beschreibt ein Paleica-Foto, das hier zu sehen hofft wenn ihr meinen Link anklickt).

    Perspektiven mag ich besonders. Aber auch Collagen – und auf spezielle Weise bearbeitete Fotos. Und deine Nahaufnahmen!

    3. Wovon würdet ihr gerne mehr sehen/lesen? Womit sollte ich eher sparsam umgehen bzw. was sollte ich aus dem Programm streichen?

    ..nein, hier kann und will ich keine Form der Kritik anbringen, einfach weil ich, wie schon erwähnt, die vielseitige Mischung bei dir so interessant finde, und ich mir sowieso niemals anmaßen würde, zu sagen „streiche irgendwas“ .. das ist doch DEIN Blog, und genau die spezielle Mischung, die du hier hast, macht es so schön und interessant!

    4. Wie ist es mit dem Layout: regelmäßige Änderungen beibehalten oder für eines entscheiden – welcher Header hat euch am besten gefallen?

    .. hier wäre ich für „Änderungen“, weil ich auch gern Abwechslung sehe .. wie bisher 🙂

    5. Wie steht es mit dem Text-Bild-Verhältnis und dem Text an sich? (lieber mehr oder weniger Text, mehr oder weniger kryptisch/direkt…)

    ..kryptischen Text les ich gerne 😉 lasse mich gern zum Nachdenken und Weiter-Überlegen anregen .. die Länge ist gar nicht so entscheidend. Und auch mal ein Bild ganz ohne Text ..kann überaus inspirierend sein, finde ich.

    Summa summarum .. du hast für meine Begriffe bereits eine tolle Mischung in deinem Blog – und für was auch immer du dich entscheidest – ich werd weiterhin gern und begeistert hier mitlesen und deine Ideen zu den Projekten verfolgen :-))

    alles Liebe für dich,
    Ocean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: