Farbe bekennen 27: bronze

Diese Woche die Farbe bronze. Die hat mir letztes Jahr schon einiges an Schwierigkeiten bereitet. Die Motivauswahl in der Schmuckschatulle war nicht besonders groß, deswegen auch diesmal nur ein Bild. Ich mags aber irgendwie. Ich hoffe, euch gefällts auch.

Es ist eine Brosche aus Venedig – eines meiner ersten eigenen Urlaubsmitbringsel. Im Sommerurlaub als ich 8 Jahre alt war waren wir am Gardasee und haben auch mal einen Ausflug nach Venedig gemacht. Ich war von den vielen bunten Farben total beeindruckt. Und dieses kleine Schmuckstück ist mit nachhause gefahren.

Die einprägsamste Erinnerung dieses Urlaubs war aber der völlig unerwartete Platzregen, der uns am Nachmittag überrascht hat. Wir konnten uns kaum retten vor den Wassermassen am Himmel. Man kann sich also vielleicht vorstellen, welche Menschenmassen innerhalb kürzester Zeit zu den Fähren stürmten, um ihren Ausflugstag abzubrechen. Wir hätten bestimmt 2 1/2 Stunden oder länger warten müssen, um auf eine Fähre zu kommen und fraglich wäre gewesen, ob wir es an diesem Tag überhaupt nocht geschafft hätten. Darum haben wir uns kurzerhand für ein Wassertaxi entschlossen – ein kleines überdachtes Motorboot. Das war eine geniale Fahrt, in dem Tempo über das Wasser zu brausen…

***

Und zum Abschluss einen Freitags-Füller:

1.  Das Problem ist   die Liebe.

2.   Dinge, die mir am Herzen liegen, mache ich am liebsten selber.

3.  Wenn ich schlechte Laune habe  habe ich schlechte Laune. Manchmal versuche ich sie allerdings auch loszuwerden ^.^.

4.   Gelegentlich kann man nichts tun außer durchhalten.

5.   Das echte Adventsfeeling beginnt für mich  wenn die Luft kalt und nach Winter riecht.

6.   Harry Potter hat mir mal durch eine schwere Zeit geholfen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Ende des Tages, morgen habe ich Seminararbeit, einen Theaterbesuch und Ablenkung geplant und Sonntag möchte ich an meiner Seminararbeit weiterarbeiten, mit einer neuen Bekannten auf einen Kaffee gehen und mir die Seele streicheln lassen!