Neuerscheinung Reise

AIDA Nordeuropa7 Mai 2013: Federvieh & Co

Weil es grade noch passt… Ein Beitrag, der seit dem Urlaub im Mai in den Entwürfen herumtümpelt und mir nicht ganz gut genug gefällt um ihn zu einem eigenen Thema zu machen, aber doch zu schade ist, um ihn verschwinden zu lassen. Daher schieße ich ihn zum Magic Monday-Thema „einzeln“ nach, da passt er irgendwie genauso gut, wie der Ursprungspost. Also, Gefellt- und Gefiedertes aus Norwegen.

blog_urlaub1305-federviehundco01

*

blog_urlaub1305-federviehundco02

*

blog_urlaub1305-federviehundco03

*

blog_urlaub1305-federviehundco04

*

blog_urlaub1305-federviehundco05

*

blog_urlaub1305-federviehundco06

*

blog_urlaub1305-federviehundco07
*
Danke an dieser Stelle übrigens auch an alle verständnisvollen und unterstützenden Kommentare zu meinen eher traurigen Worten aus dem letzten Beitrag. Es freut mich, dass soviel positives Feedback gekommen ist und so vielen der magische Montag wie er ist am Herzen liegt.

33 comments on “AIDA Nordeuropa7 Mai 2013: Federvieh & Co

  1. Starke Amselbilder. Besonders der „Umgedrehte“ Colourkey ist witzig. Aber auch die sanfte Tönung des Laubs auf dem zweiten Bild. Auch der Rest ist sehr gelungen.

    • dankeschön 🙂 es freut mich, dass ich sie endlich gezeigt hab und sie nicht mehr in den entwürfen herumtümpeln und ich mich immer frage, was ich denn jetzt damit mache 🙂

  2. Na, da haten wir ja noch einmal Glück, dass wir sie doch noch zu sehen bekommen. Die ersten drei finde ich absolut prima, darf ich fragen wie viel Du da an Schärfe und Kontrast nachträglich geschraubt hast? Ich findeden Style einfach wunderbar!!!
    Gruß
    Oli

    • dankeschön 🙂
      also ehrlicherweise erinnere ich mich da nicht mehr wirklich dran. das erste sieht mir aus, als hätte ich da ein lightroom-preset verwendet (whoiswolf_edelBW oder so). die anderen beiden habe ich glaube ich einfach stärker kontrasiert und vignettiert.

  3. du hast definitiv einen Vogel 😀
    Tolle Bilder wieder und wie du schon schreibst würden sie auch gut zum diesmaligen MM passen.

    Lieben Gruß von deinem Magic Monday Fan
    Chris

  4. Die Amsel gefällt mir suuuuuuuper!!!

    LG Mathilda ☼

    • 🙂 da hab ich es endlich mal geschafft, eine auch wirklich scharf und nah vor die linse zu bekommen. das ist ja bei zappeligen vögeln gar nicht so leicht!

  5. das Gefiederte aus Norwegen gefällt mir echt gut, einen super guten Tag wünsche ich, Klaus

  6. Das erste Bild gefällt mir am besten, nicht nur vom Motiv her, es besticht auch durch die s/w-Umsetzung. LG, Conny

  7. Das sind tolle Impressionen und JA, es wäre viel zu schade, gewesen, sie nicht zu veröffentlichen!

  8. Richtig tolle Bilder! Mit Fernweh-Garantie, oder??
    Bei mir ist der Funke für „Einzeln“ noch nicht angekommen, aber das Wetter gibt mir jetzt gerade auch nicht DEN Stupser, damit ich eine Idee habe ^^

    • ja, das sowieso. hach. und der nächste urlaub in so weiter ferne 😦
      oh das ist schade! aber vielleicht springt er noch?

  9. Gut, dass du uns die Bilder doch noch gezeigt hast – mein Favorit ist das 4.Foto, das sieht echt witzig aus 😉
    LG Netty

  10. Ich finde vor allem das zweite Foto irgendwie sehr cool. Mag diesen analogen Touch… 😉

    Ich bin auch ein Sensibelchen, das weißt du ja. Daher verstehe ich dich da zu 100%.
    Und ich kann dir da nur recht geben. Ich finde es auch oft anstrengend, wie selbstgerecht die Leute zum Teil geworden sind. Sie selbst verzeihen überhaupt keine Fehler, aber machen selbst andauern welche. Gerade die letzten 1 1/2 Wochen über hab ich total viele Beispiele (die traten irgendwie gehäuft auf) an Unzuverlässigkeit und wirklich unprofessionellem Verhalten erlebt… die Leute nehmen sich das für sich selbst raus, aber wehe man selbst kommt mal zwei Tage nicht dazu auf eine Mail zu antworten, nur weil man wirklich beschäftigt war…
    Da sollte doch dein Blog wirklich einfach heile Welt sein und Schluss. So was macht man doch einfach aus Leidenschaft heraus und da muss man dann echt nicht so ein Drama wegen so nem Quatsch machen.

    Das Ding ist eben, dass man ja selbst auch gefordert wird, erreichbar zu sein und wenn nicht, bitteschön Bescheid zu geben… wenn das andere von mir nicht voraussetzten, ist es mir relativ egal, wenn nicht sofort eine Antwort kommt. Aber es gibt ja diese „Aber bitte sofort“-Leute, die dann selbst gerne mal etwas waaaaarten…. 😉
    Da wären wir wieder bei denen, die mit zweierlei Maß messen…
    Und mal ehrlich, beim Job gibt es einfach so ein paar Dinge, die man nicht ständig aufschieben darf… oder man wird halt dann nach der dritten Ankündigung doch gegen jemand anderen ersetzt, da kann man halt dann nichts machen…

    Ja, das finde ich auch. Aber es ist halt einfach schwierig als Europa viel dagegen zu unternehmen, wenn dann alle um uns herum unsere Bemühungen wieder zu Nichte machen. Gerade China ist ja da echt krass drauf… und Amerika viel zu rückschrittlich. Aber das sind einfach zig mal mehr Einwohner und daher tragen die eben erheblich zu der ganzen Misere bei. Und ich versteh halt einfach wirklich nicht, wo in der modernen Welt beispielsweise das Problem an Recyceln ist… In Amerika haben die ja echt oft noch diese Dinger in den Spülen (weiß echt nicht wie das heißt…), wo die einfach nur den Müll reinkippen müssen und der schön zerkleinert wird…

    Das denke ich auch. 😉 Aber die eigenen Kinder sind sicherlich so oder so nochmal ganz was anderes. Egal ob man vorher schon gut mit Kindern konnte oder nicht, ist man da dann wohl doch mit anderen Problemen konfrontiert. Bei Cousinen usw. kommt man ja doch nicht in die Verlegenheit erziehen zu müssen. 😉

    • 🙂 ich mag hier vor allem das foto mit der möwe, die auf der statue sitzt 🙂 die anderen sind mehr so zierde drum herum. wobei ich mich gefreut hab, mal eine amsel scharf zu erwischen 🙂

      ja, das ist genau das. dieses mit zweierlei maß messen und dinge, die man für sich selbst nicht umsetzt, aber von anderen erwarten. bäääh da könnte ich die decke hochgehen. und ich finde wirklich, dass man über viele sachen erstmal reden kann, das würde das leben sehr erleichtern anstatt gleich mal loszuplärren und dafür die stimmung oder das zwischenmenschliche kaputt machen. leider denken anscheinend viele (und das beziehe ich im grunde schon alles nicht mehr auf diese sache hier, sondern generell) nicht weiter wie bis zu ihrer nasenspitze und lassen einfach ihren befindlichkeiten freien lauf, egal, wem sie damit auf den schlips steigen. sie vergessen dabei, dass andere vielleicht ein gutes gedächtnis haben und das dann immer einen schalen beigeschmack beibehält. und in manchen dingen bin ich WIRKLICH nachtragend.

      ja du sagst es. ich fühle mich ja auch verpflichtet dazu. es muss ja noch nicht mal das problem gelöst werden, aber zumindest ein kurzes „habs gelesen, kümmer mich drum, melde mich sobald es gelöst ist“ ist für mich selbstverständlich. ich finde es auch mühsam, wenn man bei manchen immer x-mal urgieren muss. ich komme mir da immer blöd vor, weil ich halt ganz anders arbeite. aber es bleibt einem nunmal nicht erspart.

      genau das ist es. und ich fühl mich einfach gefrotzelt, wenn bei uns dann staubsauger verboten werden, man auf der autobahn nur mehr kriechen darf, während dem transit-verkehr kein einhalt geboten wird, es auch keine eu-einheitlichen pickerl-kontrollen gibt, und nationen außerhalb der eu sich wirklich gar nicht kümmern. wieder ein thema, wo ich echt „solche kabeln“ krieg, um es auf österreichisch auszudrücken >.<

      klar ist man mit anderen problemen konfrontiert. aber man hat halt vermutlich auch eine andere bindung zu den eigenen und eine andere emotionale beziehung 🙂

  11. Ui, ein Tierchenpost ^-^

    Ja, ich hab auch nur teilweise private To-Do-Listen. Meist hats ja eher was mit der „beruflichen“ Seite bei mir zu tun. Studium und so halt. Aber bei dem Projekt konnte man sich eben auch mal vornehmen Sachen die daheim schon lange liegen in Angriff zu nehmen 🙂

    Momentan denke ich über Schweden nach 🙂 Aber das ist halt im Winter das Auslandssemester und ich weiß nicht ob ich das „überlebe“. Aber Stockholm wär halt schon geil. Aber die im Auslandsamt meinte auch, es ist voll schwer da reinzukommen und ich brauche einen plan B, deshalb… Und Plan B gibt’s nicht wirklich, weils total wneig Auswahl gibt für Master. Wenn ich auf Bachelorniveau studieren bekomme ich kein Bafög und dann kann ich erst recht nicht hingehen.

    • früher hatte ich unendlich viele listen. wen ich in welcher reihenfolge treffen wollte, wann ich was im internet nachschauen wollte, keine ahnung, millionen kleinigkeiten, für wen ich wann was wo besorgen wollte, geschenkelisten, etc. wobei ich immer noch eine app habe, in der ich diverse listen führe. meine wichtigsten rezepte, die ich nicht auswendig kann, filme, die ich sehen will, lieder, die ich nicht vergessen will, usw. ganz komme ich eh nicht los davon, weil mein gedächtnis einfach von der reizüberflutung überfordert ist. früher hab ich mir ALLES gemerkt (privat, versteht sich). aber ich hatte nach der schule ja auch den ganzen nachmittag zeit, mich damit zu beschäftigen. jetzt ist immer alles zwischen tür und angel und das wirkt sich eben auch aufs erinnern aus.

      eine freundin von mir war im winter in schweden. sie war begeistert (war auch schon oft davor in norwegen), aber dunkel und kalt wars schon. ach ich hätte auch gern eins gemacht, aber erst war ich zu feig und dann war die beziehung doch zu wichtig. hmpf. was gibt es denn noch für dinge zur auswahl?

  12. Mein Favorit ist die Amsel. Ich mag den Stil. Sehr schön.
    Ansonsten sind Bilder von unseren gefiederten Freunden nicht so mein Ding. 🙂
    Lg,
    Werner

    • danke 🙂 ich mag vogelfotos in hülle und fülle auch nicht. aber manchmal finde ich sie doch ganz nett. ab und an. und irgendwie habe ich gelegentlich den ehrgeiz, ich selbst dran zu versuchen.

  13. Sehr schön. Die Ziege (ist es eine?) ist klasse getroffen.

  14. Ich bin da echt noch so engagiert… allerdings haben meine Bemühungen neulich einen echten Dämpfer bekommen. Habe einer sehr guten Freundin, inklusive dem Geschenk, eine wirklich schöne Karte gemacht und es gab einfach mal gar keine Reaktion… daher ist der Post auch ein klein wenig bissig geworden. ^.^ Den liest sie zwar niemals, aber irgendwie hab ich mir da auch so gedacht: okay, für was jetzt den Aufwand?
    Aber bei guten Freunden gibt’s trotzdem immer noch solche Karten. Oder wenn ich mal einen eigentlich total umkreativen Gutschein verschenke. Da gibts dann auch wenigstens einen schön gestalteten. Aber manchmal nervt’s dann schon, wenn das jemand nicht zu schätzen weiß. Wie gesagt, besagte Freundin hat genervt.

    Mit den Geschenken ist das eben so eine Sache. Ich gebe mir da schon immer recht viel Mühe, aber ich hab schon mit ein paar Freunden dann einfach so einen Deal, dass wir uns nur ein mal im Jahr dann was tolles schenken. Es ist halt echt schwer. Meine beiden besten Freunde haben halt echt erst ganz Ende November Geburtstag… und nicht mal vier Wochen später ist Weihnachten… da gibt’s dann halt einmal was cooles und einmal nur ne Karte oder so…
    Familie finde ich auch immer recht schwer. Aber eigentlich vor allem Papa… Mama geht noch, da tu ich mich oft mit meiner Schwester zusammen, aber beim Papa ists wirklich sehr schwer.

    Mein Onkel hat übrigens am 26.12 Geburtstag. Das ist dann auch richtig doof. ^.^

    Ich weiß auch nicht, warum die Leute da immer so seltsam sind. Das ist halt oft ganz schön selbst gerecht und ich finde generell, dass es besser wäre, wenn man mal mehr über die Dinge reden würde. Man muss ja nicht alles total hochspielen, aber man kann doch auch mal ganz sachlich irgendetwas ansprechen. Gerade wenn man halt irgendwie nicht wirklich persönlich was miteinander zu tun hat, ist es meiner Meinung nach wichtig wirklich die Contenance zu wahren. Ich habe da ja am Anfang meiner Selbständigkeit mit einer Redakteurin gearbeitet, die wirklich ein ganz schlimmes Verhalten an den Tag gelegt hat. Das war z.T. wirklich übel und genau so ein Fall. Sie selbst war immer nur dann zu erreichen, wenn sie darauf Lust hatte, aber wehe man selbst war mal auf einem Job und konnte nicht gleich hüpfen. Da habe ich Mails erhalten… so was kann man sich echt kaum vorstellen… und ich neige nicht gerade dazu bei so etwas zu übertreiben…

    Genau! Man kommt sich irgendwann einfach doof vor. Es geht einem irgendwann weniger darum, dass jemand nicht sofort eine Lösung parat hat und augenblicklich antwortet, sondern um die Tatsache, dass man sich irgendwann echt bescheuert fühl, wenn man 10 mal ohne Reaktion nachhaken muss. Per Mail, am Telefon usw….

    Ach, gilt das mit dem Staubsauger EU weit? Ich hatte das zwar mitbekommen, dachte aber, das wäre vielleicht nur für Deutschland oder so. ^.^ Ganz ehrlich: ist vielleicht gut. Wir haben nämlich einen Dyson und ich will nicht wissen, wie das mit der nächsten Generation dann wird… (falls unserer jemals kaputt geht). Der hebt dann vielleicht sogar Fliesen hoch?! ^.^ Hat jetzt zwar nichts mit dem Thema zu tun und war eher ironisch gemeint, aber unser Staubsauger hat’s tatsächlich geschafft Parkettleisten auszuheben…

    Generell läuft da einfach ganz viel falsch. Es wird so viel gelabert und so viele Gesetzte entstehen, bei denen man sich echt nach dem Sinn fragen muss. Und währenddessen werden die wirklich schlimmen Probleme einfach nicht angepackt…

    • ich hab früher immer briefe zu den geschenken geschrieben. die reaktionen waren acuh meist sehr verhalten, drum hab ich irgendwann damit aufgehört. meine geschenke hab ich meist mit total vielen fotos auf backpapier oder so eingepackt, aber ich hatte einfach das gefühl, dass das von den wenigsten überhaupt richtig wahrgenommen wurde. daher bekommt jetzt nur noch ein freund solche geschenke. und mein freund – obwohl ich bei ihm auch nicht immer weiß, wie sehr er das toller findet als wenn es „normal“ wäre 😉

      bei mir hat sich das aber in den letzten 3, 4 jahren mit dem schenken überhaupt aufgehört. ich war ja total fanatisch und hab auch immer irre viel geld ausgegeben, weil ich einfach allen leuten, die ich mochte, eine freude machen wollte. mittlerweile sieht man sich halt nicht mehr so oft und jetzt sind nur noch so 5, 6 leute übrig geblieben, die außerhalb von freund und familie beschenkt werden.

      oh der ärmste. ich fühle mich schon mit 5.12. gestraft. aber noch an nem weihnachtsfeiertag? bäh. das ist fast so schlimm wie der 1.1. 😉

      bei manchen leuten frag ich mich dann schon, was das für ein dummer machtkomplex is. und dann denk ich mir, die armen schweine müssen jeden tag mit sich selbst auskommen, das ist ja wohl die größte strafe. dann bin ich wieder versöhnter 😉 aber generell finde ich das auch ätzend und versuche, die maßstäbe, die ich bei anderen habe, auch selbst zu erfüllen.

      puh gute frage. ich hab es halt gehört und bin davon ausgegangen, dass das dann bei uns wohl auch so sein wird. aber gut, wer weiß, vielleicht ist es nur in deutschland?
      hihi das ist ja heftig. ich hab einen normalen, weil ich die ohne säcke nicht mag. meiner ist ein ganz kleiner, der für meine wohnung schon fast ein bisschen zu wenig ist. aber die motivation, einen neuen zu kaufen, so lange der noch läuft? najaaaa….

      jop, du sagst es. letztens ist mir mal so ein satz durch den kopf geschossen „politik setzt dinge um, die kein beteiligter haben will und schweigt die themen tot, die alle beschäftigen.“ und das ist schon ein armutszeugnis.

  15. Die Möwe auf dem Kopf der Statue ist super, aber mir gefallen auch alle anderen Fotos. Da werden schon wieder Erinnerungen an Norwegen wach.
    Liebe Grüße
    Elke

  16. Schön, ist es hier bei dir :)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: