Projekt 52 – Licht (Woche 22)

Diese Woche fand ich das Thema unheimlich schwer umzusetzen. Also richtig schwer. Noch schwerer fast als Zeit. Dabei klingt ‚Licht‘ doch so einfach!? Ist es aber nicht. Denn Licht ist irgendwie alles. Und ohne Licht ist alles nichts. Oder so.

Mir sind zu dem Thema an die hundert Ideen (okay, das war jetzt vielleicht eine sprachliche Hyperbel. Oder ist das eine Parabel?) gekommen und noch mehr Bilder dazu eingefallen. Ich habe sie aus dem Archiv gekramt WEIL ich schon soooviel Passendes geknipst habe das noch nicht zur Veröffentlichung gefunden hat. Deswegen gibt es jetzt ausnahmsweise sage und schreibe sieben (ja, ich bin selbst schockiert!) Bilder zum Thema ‚Licht‘, die drei (einhalb) verschiedene Themen behandeln…

Das Licht am Ende des Tunnels…

blog_licht1

Darüber, dass das sprichwörtlich hoffnungstragende light at the end of the tunnel oft das headlight of an oncoming train ist wie Mister Ober’optimist‘ Murphy so schön sagt, wollen wir uns erstmal keine Gedanken machen…

***

Licht ist auch verbunden mit Schatten, denn wo Licht ist, da ist zwangsläufig auch Schatten, zumindest wenn es sich um keinen luftleeren Raum handelt (nagelt mich nicht darauf fest, wenn das jetzt physikalisch nicht stimmt, ich habe das jetzt einfach mal metaphorisch verwendet)

blog_licht2

***

Doch die Urquelle des Lichts ist meiner Meinung nach – die Sonne. Sie ist immer da, auch wenn wir sie nicht sehen und ohne sie gäbe es NICHTS, daher ist die Sonne für uns Menschen im Grunde – ALLES.

blog_licht3

Sie zeigt nicht immer in voller Pracht, aber wenn man sich umschaut entdeckt man immer wieder wunderschöne Dinge, die ohne sie nicht da wären. Auf der Erde…

blog_licht4

Und selbstverständlich da, wo sie zuhause ist… Im Himmel

blog_licht5

***

Und dann gibt es noch diese Art von Licht, das die Sonne nachzuahmen versucht. Dieses Licht, das wir Menschen schaffen können, das wir schaffen müssen, um auch in dunklen und kalten Zeiten zu überleben. Das kleine Stückchen Licht, das die Sonne uns auf die Erde geschickt hat, das wir immer entfachen können wenn wir es benötigen.

blog_licht6

Das Feuer…

blog_licht7

***

Nun meine lieben Leser, ich hoffe, ihr seid nicht enttäuscht über die diesmalige sehr ausführliche, dafür aber sehr direkte Umsetzung des Themas. Ich hoffe, dass ich euch mit der Bilderflut nicht überfordert habe und dass ich euch zu Recht so viel ‚zugemutet‘ habe. Es war mir diesmal einfach nicht möglich, mich für eines zu entscheiden und die anderen Dinge ganz außen vor zu lassen. Dafür war ich mit der Veröffentlichung so früh dran wie noch nie (=