Zum Inhalt springen

Projekt ABC: Nachtrag zu E

Als ich bei Wortman den Begriff ‚Engel‘ schwarz auf weiß gelesen habe und mein Blick erneut durch mein Zimmer geschweift ist, ist mir doch noch eine Interpretation eingefallen, die mir zugesagt hat. Deswegen gibts auch diese Woche mal wieder einen Nachtrag… (vor Allem, weil mir zum P52-Thema leider noch nicht im geringsten etwas eingefallen ist…)

Eine kleine Geschichte…

***

Es waren einmal zwei kleine Schutzengel. Ihre Geister waren in Steine gefüllt und sie wurden beauftragt, im Hause E. in der N.gasse 10 ein bisschen auf die Bewohner zu achten. Doch eines Tages bekam der Engel Bergkristall einen anderen Auftrag. „Die Menschen dort brauchen dich dringender, die Arbeit hier kann Sodalith allein erledigen.“

blog_engel2

***

Die beiden hatten sich aneinander gewöhnt, doch Bergkristall hatte keine Wahl. Er musste das Haus verlassen um in die Welt hinauszuziehen.

blog_engel3

***

So verließ Bergkristall die N.gasse 10 und auch Sodalith, um in ein neues Haus einzuziehen und auf dessen Bewohner aufzupassen. Hin und wieder, so wie heute, schaut er kurz vorbei um seinem Freund Hallo zu sagen, mir auf die Schulter zu klopfen und zuzulächeln. Normalerweise bemerke ich das nicht, denn Schutzengel haben ja den Auftrag, sich nicht zu zeigen, aber heute habe ich die beiden überrascht als sie sich auf den kühlen Fliesen des Kamins niederließen um über die Vergangenheit zu scherzen.

blog_engel1

19 Antworten auf „Projekt ABC: Nachtrag zu E Hinterlasse einen Kommentar

  1. Schön. Sowohl Geschichte, als auch Bilder. Den Bergkristall-Engel mag ich besonders gern, der ist so schön durchscheinend wie es gut zu einem Himmelswesen passt.

  2. Tolle Bilder, vor allem das erste. Der Bergkristall – Engel ist wunderschön! Und die Geschichte dazu… Hach.

    Hm, Motivation habe ich schon. Aber eben auch sehr viel Unsicherheit, ob ich das alles überhaupt auf die Reihe kriege. Mal schaun.

    Oh ja, das ist wahr. Der PC läd zum Multitasking ein, ich mache da auch immer zig Sachen auf einmal. Und man braucht keine echte Ruhe dafür. Auf ein Buch muss ich mich konzentrieren, wenn man dann mit den Gedanken ständig woanders ist, fällt das Lesen schwer.
    Das klingt interessant. Ich lese irgendwie meistens Bücher von amerikanischen Autoren…
    Hachja, ich darf auch gar nicht dran denken, von wie vielen tollen Büchern ich noch nie gehört habe, obwohl sie mir vielleicht wahnsinnig gut gefallen würden. Eigentlich ist es ja mehr wert, ein gutes Buch zu lesen, als stundenlang in den Monitor zu starren, nur das auch wirklich umzusetzen fällt mir schwer. =/

    Alles Liebe! 🙂
    Laura

  3. ein sehr huebscher bergkristall engel. der wuerde mir auch gefallen.

    du ich hab dich mal bei mir verlinkt, ist doch okay oder?

    ganz liebe gruesse
    Sammy

  4. Das ist toootal schön! 🙂

    Ich bin auch noch in das Projekt eingestiegen und habe erstmal die vergangenen Wochen schnell nachgeholt. Wirklich schnell. Hoffentlich wirkt es nicht allzu lieblos. Wenn ich Deine Geschichte lese bin ich fast versucht, meine bisherigen Teile nochmal rauszunehmen.

    Oder ich werde zukünftig … Ja genau, das werde ich tun! ;o)

    • cool dass du jetzt auch dabei bist! da werd ich gleich mal vorbeischauen! aber das ist doch blödsinn. ich mache ja schon seit über einem monat mit und hab immer eine woche zeit mir was für den beitrag zu überlegen. dass das so auf die schnelle halt vielleicht nicht bei jedem einzelnen so perfekt wird ist doch klar und macht ja nix (=

  5. Oh je, das hört sich wirklich kompliziert an. Ich bin auch nicht gut im Entscheidungen treffen, manchmal denke ich einfach, egal wie ich mich entscheide es ist falsch. 😦 Aber Du wirst Deinen Weg schon gehen!! Nur lass Dich nie und nimmer verarschen oder an der Nase herum führen oder wie auch immer!!

    Liebe Grüsse,
    Sarah ♥

  6. *seufz*
    Wirklich schön. Ich mag deine kleinen Traumwelten…sie kommen mir so vertraut vor.
    Die Geschichte ist echt süß.
    Vor allem bin ich ein totaler Engel-Freak. Ich bin fasziniert von allem, was damit zu tun hat. Und eines meiner Lieblingsbücher ist „Als lebten die Engel auf Erden“, das wirst du sicher kennen. Da fällt mir ein, auch das Buch liegt noch in Köln*grmpf*

    Wenn es keine Schutzengel wären, würde ich dir den Sodalith klauen und wegrennen 😉

    Ach…Danke…hast mir den Abend versüßt 🙂

    • das freut mich. ich dachte, ich probiere mal was anderes. eine kleine fotostory. ich muss zugeben, ich befasse mich sonst gar nicht mit engeln, hab also auch gar keine ahnung von der thematik. worum geht es denn in diesem buch?

      ach hamlet, warum willst du denn alles klauen? du könntest ja auch einfach mal nett fragen, ob du etwas haben darfst. vielleicht würdest du es sogar bekommen =P

      • Das Buch ist von Gerald Axelrod. Einem sehr berühmten Fotografen. Er hat viele Friedhofsstatuen fotografiert…dieses Buch beinhaltet einerseits Bilder von Engelsstatuen in Schwarz/Weiß und andererseits erzählt es die (vornehmlich christliche) Geschichte der Engel.

        hm…weiß auch nicht…*klau und wegrenn* klingt einfach lustiger als *frag und wartet* 😉

      • aaahja, verstehe. na wenn es mir mal in die finger kommt werd ichs mir zu gemüte führen. ich weiß ja gar nix zu den engelsgeschichten.
        haha das stimmt natürlich auch (;

  7. Wunderschöne kleine Geschichte und herrliche Bilder.
    Das hast du klasse gemacht.

    Habs schon im anderen Beitrag getippt: Wenn einem mal nichts einfällt beim P52 ist das doch kein Beinbruch. Mal aussetzen kann auch kreativ sein 😉
    Wer weiß, ob ich jedes Mal eine Idee habe – je nachdem, was da noch an Sachen kommen. Da würde ich mir keinen Kopf drüber zerbrechen.

    • freut mich, dass sie dir gefällt. hab mir gedacht, ich versuch mich auch mal an einer mini-fotostory und ich glaube, sie ist ganz gut angekommen (= wie schon erwähnt, es kam ja dann doch noch ein beitrag, das hat mein ehrgeiz nunmal nciht zugelassen ^^ das neue thema ist mir aber sympathischer +g+

  8. Hallo Paleica,
    eine sehr schöne Geschichte und tolle Bilder! Du hast wirklich immer super Ideen 🙂

    P52 fand ich dieses Mal auch sehr schwer, habe mit jetzt eine Lösung ausgedacht, ist aber auch nix Dolles 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: