Projekt Farbe bekennen 2010 & Lieder-Stöckchen

Laura hat auch heuer wieder zum Projekt Farbe bekennen aufgerufen. Als ich gelesen habe, dass das Projekt wöchentlich läuft, musste ich nicht lange überlegen. Nachdem das IZDMZDMD bald ausläuft, ‚brauche‘ ich ja eh eine neue Herausforderung (= Und der Rhythmus passt mir gut. Täglich schaffe ich nämlich einfach nicht.

Ansonsten ist alles ähnlich wie das letzte Mal – die Farben sind festgelegt, für die Umsetzung ist alles erlaubt – Foto, gemalte Bilder, etc. Start ist am 17. Mai.

Ich freu mich drauf!



Im letzten Jahr hat mich mit diesem Projekt die absolute Blog- und Fotoleidenschaft gepackt. Ich bin schon gespannt, welche Fotos dieses Mal dabei entstehen und wie sich mein Stil im Vergleich zum ersten Mal verändert hat (oder ob er sich verändert hat). Zur kleinen Erinnerungsauffrischung für meine Stammleser und zum Zeigen für alle, die mich zu dem Zeitpunkt noch nicht besuchten, die Abschlusscollage des Projekts:

*

Außerdem hat mich Eileen mit einem Hölzchen beworfen, das sie von Luiza bekommen hat. Ein schwieriges Stöckchen. Es geht darum, Lieder aus Filmen anzuführen, die einem in Erinnerung geblieben sind. Ein Soundtrack-Stöckchen habe ich schonmal hier von Äwe beantwortet.

  1. Eines der für mich packendsten und imposantesten Musikstücke aus der Filmwelt ist „The Curse of the Black Pearl“ aus Fluch der Karibik. Gänsehaut garantiert, jedesmal wieder.
  2. Sehr einprägend fand ich das Hobbits-/Auenlandtheme aus der Herr der Ringe. Das schafft unterbewusst soviel Atmosphäre in seinen Abwandlungen – toll.
  3. „Every me and every you“ von Placebo aber gleichermaßen auch The Verve mit „Bittersweet Symphony“ und NATÜRLICH Colorblind von Counting Crows aus Eiskalte Engel
  4. „Times A Wastin'“ und „Walk the Line“ und auch noch alles andere aus der gleichnamigen Filmbio über Johnny Cash.
  5. „Where is my Mind“ von The Pixies aus dem Film Fight Club
  6. „Ain’t no sunshine when she’s gone“ von Elvis Costello aus Notting Hill
  7. Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe mit den Songs von Element of Crime