PhotoProjekt 2010: Regenbogen ROT

Meine nächste Karte aus Luizas Ideentopf was die Karte Regenbogen mit der Vorgabe, ROT zu fotografieren. Ewig wusste ich nicht, was nehmen, dabei war es eigentlich schon längst im Fotografie-Ordner…

*

Natürlich sind die Bilder nichts bahnbrechend Neues, aber ich finde Fotos von Obst immer wieder schön. Es hat eine besondere Wirkung in meinen Augen und gerade Erdbeeren sind tolle Models. Wie sie so glänzen und schimmern.

Leider ist die Zeit, in der es wirklich gute Früchte gibt, nur eine sehr kurz bemessene pro Jahr. Natürlich kann man welche von weit, weit weg kaufen, die dann wunderbaren Geruch verströmen aber leider außer nach Wasser nicht nach viel schmecken. Allgemein bin ich bei Obst sehr heikel was den Geschmack betrifft. Ich kaufe natürlich auch manchmal über weite Strecken importierte Früchte (Golden Kiwis zB, die gibt es nur aus Neuseeland und die italienischen werden nie so lecker süß), aber wenn es möglich ist, greife ich schon zu den Gewächsen aus Österreich.

51 Replies to “PhotoProjekt 2010: Regenbogen ROT”

  1. Ich habe noch nie einen Regenbogen so genau betrachtet, aber dann soll es so sein, daß die lecker fotografierte Erdbeere zu den Regenbogenfarben gehört.

    Einen schönen Tag wünsche ich dir und liebe Grüße

    Marianne ♥

    1. grins, die vorgabe war ja irgendwie, etwas rotes zu fotografieren – wie ich das verstanden habe (= und ich bin sicher, dass sich das rot des regenbogens aus ganz vielen erdbeeren zusammensetzt (=

  2. Hätte jetzt auch irgendwie einen Regenbogen erwartet. Aber gut, man lässt sich ja hin und wieder auch gerne mal überraschen 🙂

  3. Hallo du,
    also ich hab jetzt schön Ferien (:
    Ich muss nur ab und zu in der troase arbeiten, so wie letzten Sommer, aber das ist ja kein Stress. Ich geniße es also. Mache auch nichts besonderes. Aber ich hoffe, dass ich jetzt endlich wieder zum lesen komme (:
    Und am 21. gehts ja dann nach Kroatien in Urlaub.

    Ich hoffe du wirst trotz allem ein paar entspannte Tage haben.

    1. hach, ich beneide dich.
      das glaub ich dir. ich habs schon abgehakt dass ich jemals wieder zeit zum lesen haben werde. und die ruhe )=
      ach fein. wo und mit wem gehts denn ans meer?

  4. Ach menoo, du tust mir echt Leid. Ich bin so froh, dass es bei mir alles noch so geregelt ist und ich Ferien hab‘ wenn ferien sind und so.

    Okay, das frage ich bestimmt schon zum x-ten male, aber wielange genau geht das jetzt alles noch bei dir. wann bist du mit studieren fertig usw.?

    LG.

    1. naja, abgesehen von den seminararbeiten hätt ich das auch. aber aus einem praktikum wurden leider 2 und darum ist es jetzt so stressig. aber ich hoffe, dass ich mit der 2. seminararbeit bald durch bin, das lektorat kann ich auch im herbst abgeben. aufgeschoben ist zwar nicht aufgehoben, aber dann kann ich wenigstens jetzt mal ein bisschen mehr durchatmen.
      der stress geht jetzt erstmal bis 31.8. so weiter. dann schalte ich wieder auf normalbetrieb und dazwischen bin ich noch 2 wochen auf urlaub (anfang september). dazwischen udn danach hab ich allerdings ein eingeschobenes uni-seminar. und mal sehen, ob ich das auslandssemester jetzt schon organisiere oder mir noch 1 semester zeit lasse. seufzzzz.
      fertig mit studieren… angepeilt ist ende 2012. aber ich hätte theoretisch nichts dagegen, wenns länger dauern würd. nur bin ich halt dann auch nicht mehr sooo jung, deswegen sollte ich mir nicht zu lange zeit lassen.

  5. Toll. Jetzt hab ich Lust auf Erdbeeren.
    Wenigstens bekommst DU welche, wen auch nur kurz 😉
    Das erste Foto ist mein Favorit – zum reinbeissen!

    1. hehe ja, das war absicht +g+ mir gings auch jedesmal so, wenn ich den beitrag in den entwürfen gefunden hab. deswegen musste es endlich mal online (;

  6. Ich bin auch davon überzeugt, dass der Regenbogen aus ganz vielen Erdbeeren besteht!

    Ich liebe Erdbeeren, tolle Fotos ich könnte so zugreifen!

    LG Lucie 🙂

    1. dankeschön, freut mich, dass dir die umsetzung gefällt (= ich auch, deswegen bin ich froh, dass das bild endlich aus meinen entwürfen raus ist, grins.

      1. …wenn meine zeit es zulassen würde, würde ich meinen entwürfen auch endlich mal texte hinzufügen, bevor ich irgendwann die schnauze voll hab und einfach nur das bild veröffentliche*g*

        1. +g+ ich bin momentan textuell auch nicht sehr fit beieinander. aber was solls. müssen die bilder eben für sich sprechen (=

              1. ..das stimmt:-) man könnte schon fast sagen: du bist wahnsinnig:-) wahnsinnige haben nämlich visionen und bei dir erlebt man das sehr schön.

                starte mal schön in den donnerstag und denk dran: übereile nichts, daran scheitert das genie;-)

              2. haha danke (; aber man weiß ja, der grat zwischen genie und wahnsinn… =P aber ich fasse das mal als kompliment auf und sage danke (=
                nein, momentan übereile ich wenig. ich hab soviel zu tun, dass ich in den einzelnen bereichen einfach keine zeit zur eile hab. was für ein paradoxon.

  7. Nein, bahnbrechend sind die Fotos nicht geworden. Aber den Anspruch hegen sie auch gar nicht. Es sind einfach einfache Erdbeeren. In ihrer schlichten Schönheit gut eingefangen. Lecker! 🙂

    Ja, bei Obst bin ich auch recht empfindlich und Importware gegenüber eher kritisch.

    Liebe Grüße
    Die Nuss

    1. freut mich, dass es trotzdem gefällt (= lecker finde ich sie auch. obwohl der hintergrund ist leider nicht so weiß geworden und das grau stört mich ein wenig aber ich hab noch nicht rausgefunden, was ich dagegen tun könnte…
      was ich ja schlimm finde ist, dass dinge aus dem ausland oft billiger sind als heimische produkte…

  8. wieder ein fotoprojekt was mich reizt. naja ist ja sehr ähnlich mit farbe bekennen 🙂 und da hinke ich ja auch wieder hinterher <.<

    1. das war nur zufall dass ich diesmal eine farbe gezogen hab. da kommen sonst immer ganz unterschiedliche themen (=

  9. Hmm, Regenbogenrot ist nicht so intensiv, denke ich mal.
    Zumindest habe ich jetzt einen unheimlichen Heisshunger auf Erdbeeren bekommen. *sabber*
    Lg
    Nila

    1. na das ist schon klar +g+ aber ich habe das auch nicht so verstanden, dass ich den roten teil eines regenbogens fotografieren soll, sondern einfach etwas rotes. es gibt da für jede regenbogenfarbe eine ideenkarte. aber erdbeeren hätt ich jetzt auch gern (=

  10. Hmmmm, das schaut ja zum anbeissen lecker aus !!!
    Fruchtig, sommerlich, frisch und auch noch gesund 🙂

    1. hallöchen, schön dich hier zu lesen (= ja, da hast du wohl recht. ein paar sehr feine attribute (=

  11. Huhu liebe Paleica 🙂

    diese Erdbeere sieht absolut lecker aus – zum Anbeißen sozusagen 😉 (wobei das eigentlich zu schade wär, weil sie so schön ist – wirklich ein perfektes „Model“ 🙂 )

    Ja – ich achte bei Obst und Gemüse auch möglichst auf heimischen Anbau ..vieles andere schmeckt oft fad und wässerig, und die Wertstoffe gehen auch verloren auf längerem Transport bzw Lagerung.

    Liebe Grüsse an dich 🙂
    Ocean

    1. hehe, allerdings zum anbeißen. sie hat auch sehr gut geschmeckt ^.^ leider bleiben sie nicht so schön, da ists gscheiter man vertilgt sie bevor sie schlecht werden (; das stimmt, es ist ja nicht nur wegen umwelt und co, es ist auch geschmacklich einfach nicht dasselbe.

  12. Mmmm, Erdbeeren!
    Mit Schlag, Rahm oder pur? Mit oder ohne Zucker?

    Tut mir leid, aber das ist gerade das Einzige was mir dazu einfällt…Ich mache eine Fastenkur…und die ersten Tage fallen mir nicht so leicht, weißt du…
    LG, Klarissa

    1. mit joghurt und honig. hmmm lecker, das hätt ich jetzt gern!
      eine fastenkur? ach herrje. was denn für eine?

      1. nach F.X. Mayr…die mit Milch und Semmel ist das. Und viel viel trinken.
        Nur machn wir (mein Mann und ich) sie mit Kartoffel und Buttermilch. Diese Abänderung ist nicht unseren ausgehungerten Gehirnen entsprungen, sondern war ein Vorschlag unserer Mayr Ärztin, nachdem wir beide die andere Variante kaum runter bekamen…
        LG, Klarissa

        1. ah die kenn ich, die macht mein papa auch gelegentlich wenn ihm seine sachen wieder mal nicht so passen. ich hab das nur mal 3 tage gemacht, dann hab ichs nicht mehr ausgehalten – aber mit joghurt statt milch (ich vertrag keine milch).

          1. *grins* Ja, das stimmt – über die 3 Tage muss man drüber kommen…und dann hält man auch 4 Wochen aus…(Da rechne ich jetzt aber die Kurausleitung mit, da man sich wieder langsam ans normale Essen gewöhnen muss)

            Vielleicht hast du zu aprupt begonnen. Ist gut, schon vorher eine Woche zum langsamen Anfangen einzuplanen.

            Ich mache das außerdem immer unter ärztlicher Betreuung.

            LG, Klarissa

            1. möglich, ich weiß nicht. bei mir is das irgendwie eine kopfsache. ich krieg das nicht hin, sobald ich außer haus geh und was unternehme klappt das einfach nicht mehr. bei mir fehlt immer die disziplin.

  13. …ja, es war in jedem fall als eine art komliment gemeint. komplimente an sich sind ja eigentlich lügen, aber so meinte ich das nicht*g*

    du machst das schon, du hast es drauf, das merkt man in bild und schrift:-)

    ich bin momentan total ausgebrannt und brauche wirklich eine pause. zu meinem vorhaben die baustelle irgendwie zu verlassen, ergibt sich jeden tag was neues, weil es da leute gibt, die mir übel spielen. zumindest glauben sie, dass sie mir übel spielen. eigentlich freut mich das:-)

    1. okay, dann sag ich einfach danke (= aber warum sind komplimente an sich lügen?
      oje ich versteh dich gut. mir gehts grade genauso, mit der pause.
      willst du ganz weg von der baustelle? und wie will man dir übel mitspielen?

  14. *hihi*
    naja, ich habe so einige erfahrungen selbst gesammelt und noch einige mehr aus „sicherer entfernung“ beobachtet.
    auf baustellen gibt es frauen, von denen männer was wollen. wenn man diese männer unter sich hört und beobachtet was sie über eine frau sagen wenn sie „dies & das“ von ihr wollen, und dann hört wie sie bei der angebeteten vorsprechen, dann bekommen komplimente eine ganz andere bedeutung:-)

    nein, ganz von der baustelle will ich nicht weg, ich bin ein freak und ich liebe industrieanlagen und wo bekomme ich sie näher zu sehen? aber ich will wieder eine zeitlang zu hause sein abends, ein bisschen ruhe und gelassenheit. rund um köln und im ruhrgebiet gibt es viel industrie, da muss sich was machen lassen:-)

    hier weiss man nicht so genau wer wem ein messer in den rücken schiebt. es gibt vom bauherrn selbst, vom generalunternehmer und von allen anderen aus auch ganz seltsame spielchen, du bekommst immer um 1000 ecken raus dass dies und das passiert mit dir, manches bestätigt sich, manches nicht, und ich habe da langsam keine lust mehr drauf, bin ja momentan sowieso nur über eine verleihfirma da, da sollte sich etwas machen lassen:-) mein (verleih)chäff kümmert sich ja schon RÜÜÜÜÜHREND:-)

    guten start ins wochenende!

    1. das kann ich mir vorstellen. ist sicher eine ganz eigene partie ^.^
      das denk ich auch. aber das heißt, du möchtest dir schon irgendwas anderes suchen?
      das ist ja eine wunderbare sache, immerhin, wenn du da eine anlaufstelle hast is das toll!

      1. …naja was neues. ich mache ja doch immer das gleiche, nur unter anderer flagge:-)
        die forschungen sind übers wochenende vorangekommen, mein chäff hat kontakte geknüpft und versucht den anderen – der eigentlich keine arbeit hat momentan – zu überreden, dass er doch arbeit hat:-)

        gitter kommen irgendwann heute online:-)

        1. aaaha, ich verstehe (=
          war heut bei der baustellenbegehung von unserem neuen hauptbahnhof, so ein medientermin. da musste ich irgendwie an dich denken.

          1. …bahnhofsbaustelle… bei solchen baustellen ist oft alles in ordnung, weil es mitten in der öffentlichkeit steht. in der chemie kehrt man gerne so dies und das unter den teppich*g*

            1. stimmt, das steht massiv in der öffentlichkeit. ob alles glatt rennt, weiß man trotzdem nicht.
              das klingt ja sehr erbaulich, das bei chemie. uijui.

              1. …natürlich geht nicht alles glatt, das gibts nirgends, aber es wird schöner verschönt:-)
                in der chemie, was meistens privatgelände ist, kann man besser schummeln…

  15. Hast du geblitzt?
    Oder woher kommt der Schatten?
    Sehr schön in Szene gesetzt.
    Schöne knallige Farben und starke Kontraste.

    1. ja, ich glaub ich hab geblitzt, bin aber nicht sicher. mir gefallen die farben oft besser wenn ich den blitz verwende.
      danke für das lob (=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s