iPhone Neuerscheinung

Apfelaugenupdate.

Und weil ich gerade so in der Begeisterung drinnen bin und heute wieder damit unterwegs war (die Bilder kommen aber erst ein ander mal ^.^) gibt es gleich hintereinander noch einen Apfelpost. Ich hoffe euch nicht zu langweilen!

36 comments on “Apfelaugenupdate.

  1. ohnevorwaesche

    Super Schnappschuss!!
    L.G.
    Mrs. Jones

  2. Einen lieben Gruss lasse ich mal hir schöne Fotos wünsche noch eine gute Nacht Gislinde http;//zitroneblog.wordpress.com

    • danke dir liebe gislinde! du musst deine url im kommentar aber gar nicht dazuschreiben, sie ist gespeichert wenn du unter wordpress kommentierst (:

  3. … und ich bin mal wieder total begeistert – einfach klasse was du mit dem Äpfelchen so alles zauberst !!!
    Ich finds total klasse und kreativ 🙂

    Starte gut in die neue Woche
    GLG Manu

    • das hör ich gern! und es macht immer wieder soviel spaß und ich bin jedesmal aufs neue begeistert von den ergebnissen! erst gestern war ich wieder unterwegs damit!

  4. Wow das bild mit dem Schirm ist der Hammer,das kommt in gross auch super.
    Also das ist definitiv das,was mir von den ganzen Bildern am besten gefällt.
    Einfach nur toll.

    Ich bewunder dich wie viel Zeit du doch hast um so viele Schnappschüsse zu machen.

    Und langweilen?nicht mal ein bisschen, ich finde es immer wieder interessant wie andere Menschen Dinge sehen und in Szene setzen.
    Du hast echt einen Blick dafür.
    Ich bin echt ein Fan von dir.

    • danke dir (: es ist auch mein eindeutiger favorit. ich hab mich so gefreut als ich die spiegelung entdeckt hab und dass man da die farbe so gut rausholen konnte, einfach cool!
      ich hab gar nicht soviel zeit! aber dann bin ich einmal unterwegs und mach wieder 5 bilder und das alle 2 wochen – so selten wie ich blogge kommt da schon was zusammen (:

      und jetzt danke nochmal, an dieser stelle für das allgemeine lob. das freut mich sehr sehr sehr zu hören! ich hab einen fan! juhu! rumspring!

      • Ja die Farben sind echt klasse nicht zu stark und nicht zu schwach, genau passend.

        Ja das bloggen,…so sehr es auch Spaß macht, leider hat man viel zu enig Zeit dazu, wobei es ja nun wirklich nicht viel Arbeit ist, wenn das Ding erstmal steht.
        Ich vermisse es, ganz ehrlich, aber nunja…

        Ja einen Fan 😛

        • das stimmt. wobei ich gar nicht finde, dass das bloggen selbst so zeitraubend ist, eher das rundherum und bei mir nimmt eben die pflege der kommentare sehr viel zeit in anspruch. ich finde aber, dass ein kommentar eine antwort und auch einen gegenbesuch verdient hat, schließlich ist es ja doch iregndwo eine bloggergemeinschaft und wenn jeder nur bei sich selbst liest dann hat keiner eine freude. trotzdem ist der zeitaufwand gelegentlich einfach nicht zu bewältigen.

          juhu, ein fan ❤

  5. ah! wie immer tolle bilder. favoriten sind dieses mal das letzte aus der ersten und der zweiten reihe. diese effekte sind einfach immer wieder sehr faszinierend!! die fünfte reihe gefällt mir auch wieder sehr… hach, also da welche zu finden die einem nicht gefallen ist einfacher als anders herum. wobei… dazu fällt mir jetzt auch kein beispiel ein… 😉

    das ominöse kleid? hihi… ja ja, ich habe ja öfter schon erwähnt, dass mein abikleid echt toll war. aber man hat halt einfach nicht mehr die gelegenheit es anzuziehen. umso mehr hat es mich gefreut, dass es jetzt wenigstens für fotos mal zum einsatz gekommen ist.
    vielen lieben dank für dein liebes lob zu meinen fotos! ich kann mich auch nicht ganz zwischen dem ersten und den letzten foto entscheiden… aber die farben gefallen mir dieses mal wirklich sehr gut. das war absolut ein shooting nach meinem geschmack!! ^^

    ja klar.das war schon im kunstunterricht der fall. durch manche themen musste man sich echt ganz schön durchbeissen. so liegt mir zum beispiel gar keine abstrakte malerei. bähh… da bin ich an scheinend viel zu überlegt dafür. schrecklich. das meine lehrerin das immer noch so gut bewertet hat spricht nicht gerade für ihren geschmack…^^

    • (; ich muss immer nachschauen, welche bilder du meinst. es freut mich natürlich sehr zu hören, dass gefallen-bilder hier leichter zu finden sind als nicht-gefallen-bilder (;

      ja, du hast schon ab und an mal drüber geschrieben, auch bei unseren kommentaren hast du es mal erwähnt. von dem her war ich doch sehr gespannt wie es denn nun in der realität aussehen würde ^.^
      bei uns gibts das ja nicht in der form wie bei euch, also einen abschlussball. deswegen hatte ich auch (leider) nie so ein kleid dafür. ich war nur früher auf normalen bällen, aber das hat sich leider in den letzten jahren auch nicht mehr ergeben und sieht auhc nicht danach aus als würde das in absehbarer zeit wieder einmal anders werden. naja, was solls.

      ich denke aber, dass man grade abstrakte malerei in dem sinn nicht bewerten kann. ich frage mich da immer, nach welchen maßstäben die ‚kenner‘ messen, ob etwas kunst ist oder nicht…

  6. Das Regenschirmbild ist wirklich toll, so schön rot. Ich hab ja kein Äpfelchen sondern einen Weltraumroboter, da war ich ja immer ganz neidisch (ok, ein bißchen), wenn ich Deine Bilder gesehen hab – doch wer braucht schon 2 Handys? Nun habe ich aber per Zufall ein paar Fotoapps für Android entdeckt und installiert – bisher nur ein paar snapshots für Facebook gemacht, aber vielleicht übernehm ich auch was davon in meinen Blog. Muß erst noch ein bißchen spielen 🙂

    Hab übrigens gestern abend die alten Fotos von meinem Wienbesuch 2004 herausgesucht – oh man, wie schrecklich, kann man eigentlich alle wegschmeißen! Da muß ich wohl wirklich dringend nochmal vorbei kommen…

    • es freut mich sehr, dass dir das bild gefällt. es ist hier auch mein favorit, irgendwie hat mir das total gut gefallen.
      aaah, erst beim zweiten mal lesen wusste ich was du mit dem weltraumroboter gemeint hast (: ich kann dir übrigens magic hour sehr empfehlen!!

      ich würde sagen dann wird es an der zeit dass du bald wieder nach wien kommst um zeigenswerte bilder zu schießen (:

      • Ich glaube ich habe jetzt ein ‚Magic Hour‘-Suchtproblem und auch bald tausende von Bildern auf meinem Galaxy S. Sehr coole App, ich speicher immer gleich mehrere Versionen und hol mir vermutlich auch die Vollversion, kostet ja nicht so viel. Und auch das quadratische Format gefällt mir außerordentlich gut muß ich sagen. Was mir nur gerade nicht so gefällt ist, dass man, wenn man mehrere Bilder bzw. eine Galerie einfügt, nicht einfach von einem Bild zum nächsten klicken kann. Mir war so, als hätte ich das mal bei dir gesehen, aber mit den Bildchen da oben siehts genauso aus wie bei mir. Da muß ich wohl nochmal recherchieren…

        Ach und übrigens, das neue Piano Black Theme finde ich auch sehr schick, falls du doch irgendwann mal wieder was dunkles willst 🙂

        • hihihi das kenn ich. ich schau mir auch alles durch. ich hab auch schon ein paar aus dem filtermarket runtergeladen. also ich hab beides gesehen, die gratis und die vollversion und zweitere zahlt sich in jedem fall aus!!!
          hab mich übrigens an deinen vorschlag gemacht und nochmal gleich wieder theme gewechselt. is zwar nicht weiß, aber besser als vorher!

  7. Die Apfelschnappschüsse sind wieder sehr schön. Manchmal braucht es wirklich keine grosse Kamera, um schöne Bilder zu machen.

    • ich glaube, es ist fast immer das auge, das die bilder macht, die kamera ist da zweitrangig. danke für deinen lieben kommentar!

  8. ich muss schon sagen, dein Apfel macht supergute Bilder.
    Ach, ich muss meinen auch mal wieder anschließen. Da sind ja auch Bilder drauf, die auf den PC gehören….
    Liebe Grüße

    • danke dir (: ja, ich freu mich auch jedesmal wieder über die ergebnisse. obwohl ich ehrlich gestehen muss, dass die meisten bilder irgendwie am apfel besser aussehen als auf dem pc. irgendwie sind sie einfach für diese größer konzipiert.

  9. natürlich, wem würde viel lob nicht gefallen? 😛
    also bei deinen iphone-fotos ist es wirklich immer schwer sich zu entscheiden…

    ihr hattet wirklich nicht so was wie einen abschlussball? das ist schade! ehrlich gesagt finde ich es schon etwas übertrieben was da manche so veranstalten, denn manche kleider haben über 400€ gekostet… meins war mit 120€ da echt billig. ^^ dann saßen manche noch stundenlang bei friseur usw. und sogar die eltern haben sich für den tag neu eingekleidet. irgendwie war mir das alles ein bisschen zu viel. ich fand den abend vor allem deswegen so schön, weil wir alle noch mal zusammengekommen sind. die freunde, die familie. und alle hatten wir einen grund zu feiern. das tamtam drum herum hätte meinentwegen gar nicht so pompös sein müssen.
    es ist halt leider doch so, dass man in der regel dann keine gelegenheit mehr dazu hat so ein abikleid zu tragen. jetzt ist ja meins kurz und ich habe keine chance dafür, ich möchte gar nicht wissen, wann jemand mit einer bodenlangen robe das kleid wieder anzieht… ^^

    absolut! ich meine, jeder hat das ja schon mal im TV gesehen, dass sie kleine kinder was malen lassen haben und die „experten“ hellauf begeistert waren… das ist ja dann schon peinlich. nach was man abstrakte malerei bewerten will, frage ich mich da schon… ich kann damit meistens nicht so viel anfangen und alles sieht für mich gleich wüst aus.

    • ein glück ist, dass man sich ja nicht entscheiden muss bei den bildern – es dürfen ja gern auch alle gefallen (:

      bei uns ist das anders. an den meisten schulen gibt es einen maturaball, der findet allerdings üblicherweise zwischen november und februar statt (ist bei uns die ballsaison). er wird entweder in auftrag gegeben oder wie bei uns von den abschlussklassen organisiert. ich war damals im ballkommitee, ich hab also mein letztes schuljahr deutlich mehr mit der ballorganisation als mit lernen zugebracht (; es war auch alles in unserer verantwortung, miete der location, finanzielles, etc. war eine tolle erfahrung, aber auch irgendwo natürlich stressig und ein risiko (ich möchte es aber nicht missen). allerdings hatte es nichts damit zu tun, unseren abschluss zu feiern. sondern das ist einfach eine veranstaltung für die oberstufen der eigenen und der umliegenden schulen. eltern und tw. lehrer sind natürlich auch dabei (:
      dh meine beiden ballkleider hab ich auf den bällen von anderen jahrgängen getragen, wenn man mit dem funkmikro rumrennt und ständig stiegen rauf und runter hetzt um alles zu checken sind ballkleider hinderlich (;

      das stimmt. ich glaube auch, dass es für die abstrakte kunst im grunde keine objektiven bewertungsmaßstäbe gibt. ich hab dazu etwas gelernt von jemandem, dessen nachruf ich gerade gelesen habe. er war unter anderem vortragender an meinem institut. er hat damals in der lehrveranstaltung gesagt: alles ist kunst, was der künstler (der das werk erschaffen hat) als solche deklariert. dies beinhaltet aber keine bewertung. kunst muss nicht gut sein um kunst zu sein. ich fand das einen sehr interessanten ansatz.

  10. Wieder eine stimmige Zusammenstellung, alle Motive haben ihren Reiz. saludos

  11. Aboslut klasse, liebe Paleica – das sind richtig tolle Fotos!

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    • danke für das lob liebe katinka! schön wieder von dir zu lesen und ich freu mich natürlich, dass dir die bilder gefallen!

  12. Das Foto mit dem Schirm ist einfach nur toll!! Langweilen von wegen! Ich freu mich immer was neues von dir zu entdecken! 🙂
    Liebe Grüße! 🙂

  13. Naja. Ich lasse mich auch immer wieder hinreissen zu Bildern damit, aber vom Hocker reisst mich das nicht. Für Instagram ist das ausreichend, alles andere so lala…

    Guten Start ins Wochenende.)

    • das stimmt schon. die bilder sehen in klein irgendwie tatsächlich anders aus als in groß. aber ich bin trotzdem begeistert davon. immer wieder. auch vom tilt shift und den farben (:

  14. Das ist wieder mal eine schöne Serie, die du hier zeigst, liebe Paleica. Ich habe mich jetzt mehrmalsdurch alle Bilder durchgeklickt und mein Favorit ist das Foto mit den Halteschlaufen. Das fiel mir sofort beim ersten Anschauen ins Auge. Die Farben sind super irreal, so als säße man in der Bahn und wäre gerade dabei einzudösen – als befände man sich zwischen Wachsein und Träumen. Durch den verschwommenen Hintergrund wird dieser Eindruck noch intensiviert.
    LG von Rosie

    • danke liebe rosie für diese tollen worte. ich finde es wirklich schön, wieviel gedanken du dir oft zu den dingen machst. danke für diese tolle geschichte zu dem bild. auf das wär ich gar nicht gekommen, aber es passt einfach wunderbar!

      • Gerne, liebe Paleica! Ja, ich lasse deine Fotos jeweils einzeln auf mich wirken und warte, ob dann „Geschichten“ zu mir kommen, bzw. in meine Gedanken. Ich warte, ob mir die Fotos etwas sagen. Manchmal passiert das, manchmal nicht. Und bei dem Bild mit den Halteschlaufen hatte ich fast sofort die passende Story im Kopf.
        LG von Rosie

        • das find ich toll. ich muss gestehen, dass ich mir meistens nicht die zeit nehme, die bilder so lange und intensiv anzusehen.
          ich sollte aber meine fantasie auch endlich mal wieder ein wenig ankurbeln – geschichten kommen fast nie mehr zu mir, im gegensatz zu früher…

  15. ha, das musste doch mal geschrieben werden, was? ich bin auch deiner meinung. ohne so kleine macken und verrücktheiten wäre das leben doch relativ langweilig. man muss sich ja nicht immer über alles so viele gedanken machen und kann schon mal ein bisschen durchgeknallt sein. 😉 die wichtigen entscheidungen sollte man natürlich trotzdem gut überdenken. aber auf die habe ich mich in meinem blogpost ja auch gar nicht bezogen.

    das ist dann ja wirklich ganz anders als bei uns. bei uns muss sich die abschlussklasse immer selbst um ihren abschlussball kümmern (also deko, essen usw. das ganze paket eben). das heißt also, dass es einigen so ähnlich ergeht wie dir bei der organisation eures balls! ^^ das finanzielle ist dabei allerdings kein so großes problem, weil man den abiball in der regel durch kollegstufen partys finanziert. das klappt auch immer ganz gut. das essen musste dann allerdings jeder selbst zahlen, was aber auch nicht allzu teuer geworden ist. da unsere partys recht gut gelaufen sind, konnten wir uns dadurch gut finanzieren. während eine andere schule kurz vor ende noch einiges an geld gebraucht hat und daher jeder noch ein bisschen was drauf legen musste. am tag selbst kommen natürlich die abiturienten und ihre engsten angehörigen wie eltern und geschwister. die lehrer sind natürlich auch alle herzlich eingeladen, wobei es mich doch arg gewundert hat, wie viele lehrer kamen, die uns in der zeit gar nicht unterrichtet haben.. was uns fast etwas geärgert hat, weil die lehrer natürlich umsonst gegessen haben…^^

    mhm… kunst muss nicht gut sein um kunst zu sein? das ist wirklich ein interessanter ansatz. wobei ich dem einerseits wirklich zustimme, anderer seits wiederum skeptisch bin. ich finde es vor allem bei abstrakter kunst manchmal wirklich sehr verwundernswert wie viel geld sich mit so was verdienen lässt! ^^ obwohl da ja meistens bei weitem nicht so viel arbeit dahinter steckt wie bei einem gemalten porträt oder so. und manche leute nennen sich künstler und sind es wirklich gar nicht und leiden an selbstüberschätzung. aber generell stimmt dieser satz wirklich.

    • so ist es. obwohl es mir persönlich oft sehr schwer fällt, mir nicht über alles gedanken zu machen. ich bin absolut unimpulsiv und viel zu überlegt, was manchmal gar nicht so gut ist. für mich zumindest nicht. bei großen entscheidungen, klar. aber bei kleinigkeiten könnte ich wohl doch etwas spontaner sein.

      bei uns liegt die verantwortung wirklich bei den 3-5 leuten, die es organisieren. allerdings verdienen die letztenendlich auch etwas dran, der rest bekommt mehr eine aufwandsentschädigung für das arbeiten am abend. das hab ich noch vergessen – die anderen aus der stufe stehen dann hinter der bar, bei der garderobe, etc. also alle arbeiten, die so zu tun sind, werden eigentlich vom abschlussjahrgang gemacht. man muss also auch dienstpläne schreiben, alles einteilen, aufbauen, abbauen, etc. zahlen müssen alle gäste, auch die lehrer. es werden eintrittskarten verkauft und getränke und essen kosten natürlich auch.

      ich finde das grundsätzlich einen berechtigten anspruch. wieso sollte es keine schlechte kunst geben? es kommt halt auch oft auf den gedanken dahinter an. man muss das werk oft auch im kontext seiner zeit beurteilen. mir persönlich gefallen auch die ‚klassischen‘ dinge deutlich besser als die abstrakten, um das mal so pauschal zu sagen. aber kandinsky ist zb einer meiner lieblingsmaler und das ist auch abstrakt. ich fand auch den werdegang von picasso sehr spannend, obwohl mir persönlich die frühen werke deutlich besser gefallen als die ‚typischen‘. mit van gogh kann ich dafür wieder eher wenig anfangen. ganz toll finde ich casper david friedrich und dass die bilder von dürer holzschnitte waren beeindruckt mich auch sehr. den wiener aktionismus finde ich extrem abstoßend, ich kann aber die beweggründe aus dem gesellschaftlichen kontext bis zu einem gewissen grad schon nachvollziehen. cezanne ist auch nicht so mein fall, obwohl seine kunst bahnbrechend war und die idee die perspektive zu ändern damals einfach genial war. usw. usf. (: in der heutigen zeit denke ich halt, dass im grunde alles schon dagewesen ist. es kann nichts mehr provozieren und schocken, mit ausnahme von total abartigen dingen. überhaupt gibt es einfach derzeit einen sehr sonderbaren gesellschaftsgeist was kunst angeht.

  16. Danke für Deine Worte bei mir und das Kompliment 🙂
    Nein, der Header ist ganz neu, den kennst Du noch nicht 😉

    Ist still bei Dir, bist Du im Stress?

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    • (((: dann hab ich mich da also richtig erinnert.
      im stress bin ich eigentlich nicht. es ist nur grade soviel zu leben, dass die virtualität einfach zu kurz kommt. ich hab noch ein paar monate studium vor mir und die will ich möglichst auskosten und deswegen bin ich oft und viel unterwegs oder genieße daheim die zweisamkeit. da komm ich selten dazu mir die zeit zu nehmen und alle kommentare zu beantworten und posts zu schreiben, etc… leider kommt auch das fotografieren zu kurz, von dem her gibts jetzt auhc gar nicht soooviel material das übrig bleibt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: