Technisches Museum, Pt. II

Hier für euch, für alle denen es gefallen hat, ein bisschen mehr Details vom technischen Museum. Es warten dieses Monat noch meine beiden Projekte, „rundherum“ UND „zwölf2012“. Ich hab sie nicht vergessen, es mangelt nur im Moment grausam an Zeit um zu den Orten zu fahren, an denen ich sie umsetzen möchte /:

Wie immer übrigens natürlich „Permalink“ für die Bildeinzelseite.

40 Replies to “Technisches Museum, Pt. II”

  1. Liebe Christina,
    Danke für diese herrlichen Detailfotos. Ich liebe es, diese wunderbaren, technischen Dinge so von ganh nah und aus ungewöhnlichen Perspektiven und unter immer wieder anderem Licht zu sehen. Foto 11, 15 und 20 begeistern mich besonders.
    Lieben Gruß
    moni

    1. vielen dank liebe moni für deinen kommentar und dein lob. ich mag das auch total gern, eigentlich ist es ja das, worüber ich überhaupt zur fotografie gekommen bin.

  2. also ich muss ehrlich sagen, dass mir die fotos vom letzten mal aus dem museum einen ticken besser gefallen haben. aber das vorletzte foto finde ich auch dieses mal sehr interessant. der auschnitt gefällt mir und das mit der unschärfe ist auch schön geworden.
    das letzte foto gefällt mir wiederum von den farben her sehr gut. 🙂

    ich finde gerade das macht es ja interessant, wenn man bloggt und dann verschiedenste reaktionen zu den fotos lesen kann. das ist manchmal wirklich spannend, wie unterschiedlich die meinungen sein können.

    absolut! ich gebe dir da so recht. man weiß das ganz genau, aber beim nächsten mal ist es wieder das gleiche… man denkt sich: ach komm schon, beim letztem mal warst du auch froh, als du es hinter dich gebracht hast und dann… na ja, schiebt man es eben wieder auf. tss, manchmal kann man einfach nicht aus seiner haut.
    aber wie du schon sagt, für manche entscheidungen gibt es eben auch einfach den richtigen moment. und hin und wieder dauert es eben, bis der gekommen ist.
    ich bin eigenltich meistens gut damit gefahren, wenn ich mich auf mein bauchgefühl verlassen habe. wenn ich irgendwas getan habe, was dem überhaupt nicht entsprochen hat, musste ich später oft feststellen, dass das falsch war.

    das ist praktisch, wenn man jemanden kennt, der sich damit auskennt und der einem helfen kann. das erleichtert einiges. so jemanden hatte ich nie und ich musste mir das immer selbst zusammen basteln. es gibt ja ganz gute tutorials im internet dazu, aber über manchden code hätte wohl jemand mit mehr ahnung ganz schön schmunzeln müssen. na ja… so lange es funkioniert hat… ^^

    so ist das eben. dein partner hat mit sicherheit auch so seine schwächen, mit denen du widerum leben musst. das gehört dazu.

    1. wirklich? das ist ja lustig. mir gefallen die fotostrecken nämlich wirklich in der reihenfolge… die die noch kommt mag ich am liebsten, die ist auf platz 2 und die erste, die ich veröffentlicht hab, auf platz 3. na auch gut wenn es bei dir anders rum is, dann bin ich schon gespannt, was du zu den nächsten bildern sagst ^.^

      ich muss schon ehrlich zugeben, dass mir vorkommt, dass cih schon viel zeit verschwendet hab durch das aufschieben von irgendwelchen dingen. also zum einen mal konnte ich halt davor auch nicht mehr so recht genießen, weil ich immer gewusst hab, dass das noch im raum steht und zum anderen, wie gesagt, genützt hat es eigentlich nie was. von dem her würde ich mir schon wünschen, dass ich da mal anders agieren könnte, aber naja…

      ja ich hatte da glück, dass er mir das angeboten hat. bei mir wars halt meistens so, dass es nur ENTWEDER im mozilla ODER im IE funktioniert hat, selten aber in beiden, weil mir – vor langer zeit noch – frontpage immer fehler gecodet hat. und dann, wie gesagt, die schererei mit den iframes. konnte der eine brwoser sie lesen, hat der andere sie woanders hin positioniert. da gings mir dann auch so, dass mit den divs deutlich weniger probleme aufgetaucht sind.

  3. Wahrscheinlich sollte ich mich eher verkriechen, nachdem ich so lange nicht kommentiert habe. Aber ich habe beschlossen, dass das auch nichts nützt und ich jetzt einfach mal los lege.
    Ein Sonntag, ich habe nichts großes vor. Luft und Raum für ein paar längere Blogbesuche! 🙂
    Die Bilder mit der Endung 12 & 13 (so schöne Detailaufnahmen.. Zahlen und Daten..auf so alten Geräten.. tolle Zeiger.. und das in schwarz-weiß, passt einfach) und das letzte, die 20 gefallen mir am besten hier 🙂

    Der Point.

    1. aber nein, so ein blödsinn! ist ja kein problem, ich freu mich dafür umso mehr, wenn dann eine kommentarflut von dir kommt (:
      das bild 20 scheint allgemein iregndwie das lieblingsbild hier zu sein, das haben bis dato noch alle erwähnt. ich mag das auch obwohl ich keinen dunst hab was es is, aber es hat einfach tolle farben.
      ich bin schon gespannt, was du zur letzten serie sagen wirst!

    1. ich hab leider überhaupt keine ahnung was das auf dem letzten bild ist (; es ist etwas metallisches das hübsch ausgesehen hat und vor nem schönen hintergrund gestanden ist +grins+

  4. Ich muss sagen diese sagen mir zu.
    Mit den anderen habe ich mich echt schwer getan, aber die sind toll.
    Gerade die schwarz weißen mag ich und Makro ist sowieso deins!herrlich.
    Ja doch die mag ich 🙂

    1. es freut mich auf jeden fall, dass du die jetzt vorbehaltlos magst (: JA, makro. hatte es nicht dabei, aber das 50mm hat mir auch gute dienste geleistet. bin schon gespannt, was du zur letzten serie sagen wirst!

  5. Huhu liebe Paleica,

    super, noch mehr Bilder aus der Serie ..gefallen mir wieder sehr! mein Favorit: das „Maschinenöl ..“ und die Rädchen (Bild 19).

    Zeitmangel, chronisch ..bei mir auch. Darum mach ich auch gar keine Projekte – es ist unmöglich und ich würd mir nur selbst noch Druck machen.

    Ich wünsch dir, dass du alles gut schaffst, und schicke dir liebe Grüsse zum Wochenstart 🙂
    Ocean

    1. (: das freut mich zu hören. ich mag das maschinenöl ding auch gern, die farbe find ich super (danke lightroom +g+)
      das kann ich mir vorstellen. ich hab auch nur die 2 monatsprojekte, also mein eigenes und das von jana, weil ich das einfach schön finde und das auch vom blogaufwand her normal gut passt, sonst will ich mich mittlerweile gar nicht mehr in die projekte reinzwingen, weil ich eher fototouren mach wann sich zeit findet und mich mittlerweile die sache mit den vorgegebenen themen eher einschränkt als fördert… so ändern sich die zeiten.

  6. oh ich kann dich nur zu gut verstehen!!! bei mir ist’s auch immer meine mama, die definitiv an taschentücher gedacht hat. oder mein papa… auf jeden fall irgendwer. nur ich nicht. so langsam gewöhne ich es mir zwar durchaus an, aber die meiste zeit über geh ich doch ohne taschentücher aus dem haus. tss… ^^ dabei würde man glauben, dass es gar nicht so schwer sein kann an so was zu denken. wäre ja eigentlich nichts dabei.

    da hast du wohl recht. solche geschichten kennt wohl jeder. wobei ich mich immer arg darüber aufregen könnte. weil ich sehr gerne ins kino gehe und dann den film auch möglichst ungestört genießen will! ^^

    dankeschön für dein lob zu den fotos! ich freu mich natürlich sehr so was ausgerechnet von dir zu lesen. 😉
    ja, du hast recht. ich hab vor einiger zeit schon mal fotos von ihr gezeigt und weil das ihr erstes shooting war, haben wir nur solche porträt-fotos gemacht. ich hab aber bis vor kurzem noch nicht die erlaubnis gehabt auch die restlichen fotos zeigen zu dürfen. und weil sie ihr ok. doch noch gegeben hat, zeig ich eben noch ein paar andere von dem shooting, um die es sonst schade wäre.

    ich bin natürlich auch schon auf deine nächsten fotos gespannt. mal schauen, inwiefern unsere meinungen da auseinander gehen oder übereinstimmen. 😉

    oh ich weiß was du meinst. was das thema angeht kann ich dich echt verstehen. man schiebt etwas unangenehmes immer weiter auf und weiß eigentlich, dass das nicht gut ist. so richtig genießen kann man das verdrängen ja eigentlich auch nicht, aber man tut’s trotzdem und glaubt das ist der bessere weg. obwohl man eigentlich ganz genau weiß, dass das nichts bringt. manchmal ist es eben verdammt schwer über den eigenen schatten zu springen. es beruhigt allerdings, wenn man liest, dass es anderen menschen ganz genauso geht und nicht nur ich manchmal so verdammt unfähig bin. 😉

    ja, das ging mir genauso. entweder ein layout funktionierte mit dem einen browser oder mit dem anderen. beides war mit iframes irgendwie nicht möglich… deswegen hab ich’s dann auch aufgegeben. divs sind da einfach viel einfacher zu handhaben. vor allem wenn man niemanden hat, der da noch mal einen blick drauf werfen würde, um fehler auszumerzen.

    1. ja das stimmt. aber wenn mans gewöhnt ist dass einen da ein anderer versorgt – warum dann dran denken? das klappt immer erst, wenn man über nen längeren zeitraum dazu gezwungen wird (;

      ja das versteh ich. ich saß mal neben jemandem, der ganz fürchterlich nach mottenkugeln gestunken hat. oder beim letzten harry potter waren ein paar spätpubertierende jungerwachsene hinter mir, die die ganze zeit gekichert haben. sehr nervig.

      ah, dann hab ich das richtig in erinnerung (: cool, dass du die anderen jetzt auch zeigen durftest!

      ich denk mir das auch immer. gut zu wissen, wenn andere denselben ‚knall‘ haben wie man selbst. wie gesagt, im nachhinein betrachtet empfinde ich es dann schon öfter als ‚verschwendete zeit‘ (ich beziehe das im moment auf meinen exfreund) weil es gegen ende wirklich nur mehr eine qual war und ich wusste wie es in wahrheit ausgesehen hat aber irgendetwas naives in mir hat trotzdem noch gehofft, dass es wieder wird. heute weiß ich, dass mir grade diese zeit jetzt im nachhinein einen haufen schwierigkeiten beschert hat was mich selber betrifft und dass ich die zeit, in der ich mich so gequält hab schon längst nutzen hätte können, drüber wegzukommen. aber realistisch gesehen konnte ich es nicht und ich hab die zeit damals gebraucht, um die kraft zu haben das auch durchzuziehen.

  7. ich bin aber auch so ein schussel. ich vergesse so etwas gerne. auch dinge, die eigentlich noch nie jemand anderes für mich mitgenommen hat (wie haustürschlüssel oder geldbeutel). vor allem habe ich die doofe angewohnheit keine tasche mitzunehmen, sondern einfach alles in jacken- oder hosentaschen zu stecken. es mag sein, dass ich also in einer jacke ein päckchen taschentücher deponiert habe, aber wenn ich dann ohne nachzudenken beim nächsten mal eine andere jacke anziehe… steh ich wieder ohne da! 😉

    oh, ich weiß was du meinst. teenager im kino können manchmal schrecklich nervig sein. die lachen doof, die gröhlen unter umständen sogar und ach… wenn man die hinter sich hat, kann man darauf wetten, dass die ständig mit den füßen gegen den sessel stoßen. nervig.

    ja, ich bin auch froh, dass ich die anderen noch zeigen durfte. zum auf dem pc versauern waren sie mir dann doch zu schade. ^^

    oh, was persönilche beziehungen angeht neige ich zum glück weniger dazu die dinge in die länge zu ziehen. ich bin recht ehrlich, man siehts mir eh gleich an. und es belastet mich zu stark, wenn ich gewisse dinge nicht gleich anspreche. bei mir ist dieser tick mit dem aufschieben eher auf so dinge bezogen wie: endlich mal wieder zum zahnartz gehen. oder wenn man sich endlich mal um etwas kümmern sollte, was man jemandem schon lange verspricht, aber eigentlich nicht tun will usw.
    so zeugs.
    was du beschreibst kenne ich so zum glück nicht. aber ich finde diese zeit als verschwendet anzusehen ist falsch. wie du schon schreibst hast du eben so lange gebraucht um die erkenntnis zu gewinnen, dass das wirklich nicht mehr geht mit euch. das braucht eben seine zeit, da wehrt man sich dagegen. das ist doch nicht schlimm.

    1. oh, na das is doof. meine geldbörse hab ich letzte woche zum 1. mal seit jahren mal vergessen. ist aber auch nicht besonders ratsam, weil da mein fahrschein drin ist. hehe das hatte ich früher auch, besonders beim weggehen, aber irgendwie hab ich jetzt meistens kleider und keine jeans an und seitdem ist das schon gar nicht mehr praktikabel. außerdem besitze ich so eine riesige tussi-geldbörse, die passt in keine jacken- oder hosentasche ^.^

      das kenn ich auch, wenn ständig der sitz wackelt weil jemand dagegen tritt. grrr!

      das glaub ich. ich finds auch blöd, dass ich von den paar veranstaltungen, auf denen ich fotografiert hab, nix zeigen darf. da wären auch ein paar nette porträts dabei.

      das ist sehr günstig. ich bin grade da sehr feig und brauch immer ewig, bis ich was ins rollen bringe. natürlich ‚darf‘ ich das nicht so sehen, aber ich wusste ja eigentlich damals schon wie es ausgesehen hat, bloß wollt ichs mir nicht eingestehen. aber wie gesagt, trotz allem ist mir schon klar, dass ich die zeit gebraucht hab. oft wünsch ich mir trotzdem, ich wär da schneller gewesen und hätte die zeit besser nützen können als soooooo lange mit herzschmerz rumzurennen.
      bei arztbesuchen fröne ich aber auch gern der prokrastination!

  8. Hier stechen mir Nr. 7 und 10 ins Auge. Im Positiven versteht sich. 😛
    Nr. 7 gefällt mir mit den kühlen, aber fein differenzierten Kontrasten und dem Licht. Nr. 10 hat einen schön farbenfrohen Bokeh. Nur die „29“ stört. Die hätte ich wohl rausgeschmissen. 😛

    Die Nuss

    1. stimmt, über die 29 kann man streiten. aber ich wollte eben den bildausschnitt haben, von dem her musste ich mich damit arrangieren.

  9. Irgendwie fasziniert mich das vierte Bild am meisten 🙂 auch wenn ich keine ahnung hab was das sein könnte gg

      1. Ich hab mein zwölf2012 Foto jetzt schon gemacht aber irgendwie gefällts mir nicht so recht.. Aber vielleicht ist die Sonne noch ein bisschen länger nett zu uns 🙂

        Kaufen würd ichs mir auch nicht man ist dann doch sehr eingeschrenkt aber ich bin auch immer extra lieb 😉

        1. ohje, das is blöd. aber ich bin schon so gespannt, was du dir für ein motiv ausgesucht hast! ich hoff, dass es bei mir am sonntag was wird.

          (: ich freu mich immer voll, wenn ich irgendwo bin und ne katze kraulen kann. aber wie du sagst, es is halt ne einschränkung und im moment, wo bei mir alles total ungeregelt ist, passt mir das gar nicht ins konzept.

  10. ja genau, bei mir hat das auch mit dem weggehen angefangen. wenn man nicht auch noch irgendwelche taschen mit sich rum schleppen wollte und na ja, da stopft man sich eben alles gerne in die jackentaschen.
    ich würde ja gerne viel öfter kleider anziehen. bin dafür eigentlich viel mehr der typ als für jeans. aber meistens ist es mir dann doch zu kalt (ich friere ja eh immer so schnell)! ^^ immerhin brauche ich so auch weiterhin keine handtasche. jeanstaschen bieten ja genügend stauraum für geld, führerschein und handy.
    meine mama hat auch so eine große geldbörse. mit der ziehen wir sie immer ein wenig auf. vor allem weil es auch noch so eine nachgemachte luis vuitton geldbörse ist. 😉

    oh ja! da könnte ich ja so aggressiv werden, wenn jemand hinten immer mit dem fuß gegen den sitz stößt. also da kennen manche wirklich kein erbarmen… und meistens sind das dann auch noch irgendwelche doofen, zurückgebliebene jugendliche.
    lustigerweise habe ich aber festgestellt, dass die recht schnell klein beigeben, wenn man dann doch mal sagt, sie sollen damit aufhören.

    das kann ich verstehen. das würde mich auch ärgern. zum glück kriege ich in der regel für so gut wie alle fotos das okay. ist eben nervig, wenn man noch schöne fotos hätte und die nicht zeigen darf.

    feige bin ich manchmal aber auch. zum glück hält sich das in grenzen, wenn mal irgendwas mit meinen besten freundinnen ist, aber männer sind eben noch mal ein ganz eigenes thema, nicht wahr? ich habe zum glück noch nichts ähnliches wie du erleben müssen (dafür bin ich schon mal gehörig abserviert worden und hatte damit lange genug zu kämpfen), aber ich stell mich bei denen eh an sich total an. da kann ich dann bloß froh sein, wenn ein kerl genug mut aufbringt irgendwas weiter zu bringen, weil ich da echt ein kleiner angsthase bin. ^^

    1. das stimmt. mich nervt das beim tanzen immer total. aber mittlerweile bin ich eh fast nur noch auf gemütlich unterwegs und da ists mir egal, ob ich eine tasche dabei hab oder nicht. bzw. ist es mir lieber als angestopfte jacken- und hosentaschen (;
      mir wird immer nur kalt in den zehen, wie gesagt, das is im winter auch blöd, weil ich ja nicht mit den gefütterten stiefeln fortgehen kann. aber für uni und solche sachen geht das mit denen dann ganz gut. die sind bis knapp unters knie und knapp überm knie hört das kleid auf. außerdem ist strumpfhose und kleid wie ich festgestellt hab deutlich wärmer als jeans O_O
      haha nein meine ist einfach ne ledergeldbörse von fossil. und davor wars ne gg&l. abe groooß. ich weiß nicht, ich mag die.

      wirklich? ich hasse das immer wenn ich leute blöd anreden soll wenn ich dann nicht weg komm – wie gesagt – konfliktvermeiderin +g+

      naja, das waren halt alles business events, da ist das mit den rechten einfach schwieriger, deswegen lass ichs eben…

      es hat da wohl jeder seinen rucksack zu tragen. ich bin eigentlich nicht besonders schüchtern, wenn ich weiß was ich will trau ich mich schon das kundzutun (is halt immer die frage, ob mein gegenüber das dann auch will). aber das gilt irgendwie immer nur in der prä-beziehungsphase. danach klebt mir anscheinend jemand die lippen mit superkleber zu.

  11. ich bin in letzter zeit erstaunlicherweise auch ein bisschen davon abgekommen mir ständig alles nur in die hosentaschen zu stopfen. das lag aber vor allem daran, dass ich meine kleine zenit-b regelmäßig irgendwohin geschleppt habe und da die keinen tragegurt hat (bzw. man daran leider auch keinen anbringen kann), hatte ich dann doch oft eine tasche dabei. ^^
    zum tanzen geht’s bei uns jetzt auch schon eigentlich gar nicht mehr. wir haben festgestellt, dass wir meistens doch die lustigsten abende verbringen, wenn wir irgendwo gemütlich was trinken gehen oder so. vor allem, weil ich meine besten freundinnen ja momentan nur ca. ein mal im monat sehe, ist das das auch viel besser, weil wir uns dann richtig unterhalten können. und das geht dann schon mal länger… 😉

    ich habe eh fast immer kalte füße. ich habe zwar wirklich schöne winterstiefel gefunden, die auch noch total gefüttert sind (ein glücksfund), aber sogar in denen freieren die zehen. da kann ich machen was ich will.
    aber ansonsten habe ich meistens strumpfhose und jeans an und friere dann noch. von dem her… im kleid würde ich erfrieren. 😉 obwohl ich wirklich gerne öfter welche anziehen würde. im sommer dann hoffentlich. denn fast alle meine lieblingsklamotten sind röcke oder kleider und die zieh ich viel zu selten an.

    die großen geldbörsen sind ja eigentlich auch ganz praktisch. zumindest wenn man eine handtasche hat. 😉

    oh, ich mache das auch nicht so gerne. dafür bin ich meistens zu feige und friedfertig. aber wenn die mich richtig aufregen… na ja, meistens kommt mir meine schwester oder jemand anderes zuvor. und darüber bin ich dann auch ganz froh. ^^

    ich bin nicht gerade auf den mund gefallen und eigentlich auch recht gerade heraus und ehrlich. das macht die sache um einiges leichter, wenn die fronten geklärt sind. aber nachdem ich bisher in solchen dingen nicht sonderlich viel glück hatte, ist es für mich immer noch so völlig unfassbar, dass es da gerade echt jemanden gibt, der mich wohl irgendwie recht gern zu haben scheint. und das verunsichert mich so total, dass ich da echt rein gar nichts auf die reihe gekriegt habe und dann wirklich erleichtert war, als er mal einen schritt gemacht hat. es ist ungewohnt für mich, dass mal nicht alles von mir ausgehen muss. irgendwann fällts dann auch nicht mehr so schwer richtig zu reagieren, wenn der andere einem das gefühl gibt, dass ihm auch was an der sache liegt.
    aber psst. der kerl liest meinen blog viel zu genau. ^^

    1. oh ja das glaub ich. das is dann natürlich unpraktisch. aber wenn du die zenit-b so oft mithast will ich endlich ergebnisfotos sehen!!!
      das stimmt. ich habs auch lieber gemütlich. dass ich wirklich zum fortgehen motiviert bin kommt nur ausgesprochen selten vor. irgendwie… naja, ich weiß auch nicht. ich mag das ganze auftussen und sich präsentieren und alles so überhaupt nicht mehr.

      ich kenn das. ich muss mich immer bewegen, nur ja nicht am kalten boden stehen bleiben. dann werden die blöden füße nie mehr warm.

      ohooooo zum letzten absatz (((((: jetzt bin ich aber neugierig!!

  12. Die Fotos sind ja eine Wucht mir gefallen solche Detailfotos super besonders mit dem schönem Bokeh was die alle haben.

    Lg,
    Rewolve44

  13. Du hast auf jeden Fall ein gutes Auge für Details. Besonders das s/w Foto mit den Zahnrädern hat es mir angetan. Auch bei deinem anderen Beitrag zu dem Museum fand ic die s/w Aufnahmen toll. S/w eignet sich wunderbar für solchen Technik-Kram 🙂

    1. ja, das tuts wirklich. grade wenns um strukturen und muster geht is s/w einfach immer ein heißer tipp. danke nochmal für die lieben worte!

  14. Vielen vielen Dank für die lieben Kommentare!
    Mit deinen Fotos kann ich nicht so ganz mithalten, aber auch bei meiner Knipserei kommt hin und wieder was ganz gutes raus 🙂
    Du hast eine sehr tolle Seite, werde mit Sicherheit öfter vorbeischauen!
    Alles Liebe,
    Christina

    1. bitte gern, du hast so ein hübsches blog, dass du es verdient hast (:
      ach das stimmt doch gar nicht. ich finde deine fotos auch toll!
      danke für deinen lieben kommentar, ich würd mich freuen hier öfter von dir zu lesen!

  15. Die Detailaufnahmen hier sind für sich genommen schon toll (beim zweiten Bild musste ich witzigerweise an Shining denken – irgendeine komische Assoziation zum Messen des Kesseldrucks oder so), aber was ich mal so sagen muss: Der Überblick über die Bilder hier, also die Vorschau, wirkt auch verdammt schick. Schwarzweiß, blau, in der Mitte rot, am Schluss ein wenig gelb… Spricht für eine gelungene Bildauswahl. 😉 14 ist glaub ich mein Favorit, der Schärfeverlauf da ist super geworden. Technische Geräte wirken auf mich eh immer anziehend – mein Vater hat in der Galvanotechnik gearbeitet, ich fand das als Kind schon schrecklich faszinierend dort.

    1. (: ich hab shining nicht gesehen, deswegen kann ich die assoziation leider nicht nachvollziehen! aber es freut mich, dass es dir so alles in allem gefällt. ich mag gern so reduzierte und technische bilder mit nur wenigen farben, ich kann das also gut nachvollziehen (:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s