Ich hab mir die Sache mit dem Projektthema diesmal leichter vorgestellt. Aber mangels Zeit bin ich nicht dorthin gekommen wo ich wollte, um die Bilder zu machen. Denn dieses Gefühl ’nachhause zu kommen‘ hab ich ganz eindeutig im Süden von Wien. Das ist, als könnte ich irgendwie mal alles ein bisschen ruhen lassen und einfach nur eine bequeme (weil einfach lange gewohnte) Version von mir sein. Ich hatte auch nicht die zündende Idee, welchen Standpunkt ich mir aussuchen würde. Dann bin ich zufällig über einen Entwurf-Post gestolpert, der Fotos von ‚meiner‘ Kreuzung zeigt. Und dann hab ich ein bisschen rumgesucht und sogar ein paar Dinge gefunden. Teils Nikon, teils Apfel, aber immer alles mir Herz!

2, 3 schöne Ideen hätte ich noch gehabt, vielleicht setze ich die irgendwann anders mal um. Aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben! Einstweilen hoffe ich, dass ihr euch an dieser 6Bilderkombi ein wenig erfreuen könnt an den Bildern, die ich tagtäglich live zu sehen bekomme (: links oben die Bahngleise meiner Ubahnlinie, daneben die Spiegelung eines Firmennamens auf der regennassen Straße, der links darunter der Wienfluss bei einer wunderschönen Wolkenzeichnung, rechts daneben ein Zebrastreifen (; links drunter eines unserer Ubahnzeichen und rechts daneben nochmal der Wienfluss mit einer Häuserzeile.

Ich hab ganz bewusst abwechselnd Apfel- und Nikon-Bilder gewählt, da ich zum einen die Tiny Planets-App grundsätzlich für den Kickoff zum ‚rundherum‘-Projekt witzig finde und die beiden Geräte beide ein Stück meines Herzens (den Teil für Elektronik!) erobert haben. Und wie wir wissen: Home is where your heart is!

*

Außerdem hab ich noch wo anders eine Umsetzung gesehen bzw. eigentlich in 2 verschiedenen Blogs, die mich endlich motiviert hat, mein lang geplantes Projekt umzusetzen – Autobahnlightoainting. Ich hab dazu die Autobahnabfahrt zu meinen Eltern gewählt (hier hab ich einen Liedtipp zu diesem Satz), weil dort abzufahren einfach immer ein ‚zuhause-Gefühl‘ vermittelt, das ‚jetzt bin ich gleich da‘.

*

Diese Woche (es ist schon das 30. Thema!!!) bin ich richtig spät dran und hab mir richtig schwer getan. In all meinen iTunes gibt es kein Lied, das den Titel ‚Versuchung‘, ‚tempt(ation)‘ oder ’seduction‘ trägt. Inhaltlich hatte ich auch nix im Kopf. Daher jetzt ein bisschen eine Notlösung, vielleicht ein wenig an den Haaren herbeigezogen, aber ich lieb‘ es trotzdem.

Muse – the Resistance (und nein, ich bin KEIN Twilight-Fan!!!)

PS: Muse live = bombastisch!!!

*

Und ENDLICH hab ich es auf die Reihe gekriegt, das Foto für zwölf2012 zu machen. Wobei, das Foto ist gut. Dieses Mal sind es 4 Motive. Ui. Bei Jana ist natürlich nur eines eingereicht:

Das Wiener Rathaus. Mein Lieblingsringstraßengebäude. Ich hoffe auf viele blühende Sträucher und grüne Blätter an den Bäumen rund um den Turm mit dem Rathausmann (:

*

Das Rathaus mit dem Rathausplatz davor. Im Moment kann man grade eislaufen. Alle paar Wochen finden hier verschiedene Dinge statt. In der Vorweihnachtszeit gibt es einen Chriskindlmarkt, im Sommer Standln mit Essen aus der ganzen Welt. Hier wird es also auch immer Veränderung zu sehen geben.

*

Hier seht ihr die Uni Wien. Und da es – meinem Plan nach zumindest – das letzte Jahr sein sollte, das ich als Studentin eingeschrieben hier verbringen werde, fand ich es als Motiv ganz passend.

*

Unsere Nationalbibliothek. Im Laufe des Jahres werde ich einmal eine Nachtaufnahme zeigen. Beleuchtet. Dann werdet ihr wissen, warum ich das Gebäude so wunderschön finde.

*

Im Zuge meiner Bildjagd nach dem neuen zwölf2012-Motiv sind noch ein paar andere Fotos entstanden, die ich euch zeigen möchte.

*

*

*

*

*

Und wen es jetzt noch interessiert, eine Collage meiner zwölf2011-Bilder (:

*

51 Comments on “Rundherum Jänner: Zuhause & 52 Songs & zwölf2012

  1. Liebe Christina,
    bei der Auswahl wäre mir die Entscheidung sicher sehr schwer gefallen. aber ist muss mich ja nicht entscheiden und kann deshalb von allen Bildern total begeistert sein.
    Die Collagen sind sehr gut kombiniert, die sonnige, blattlose Allee ist herrlich in Farbe und Bildschnitt, Die Uni sieht zwar gut aus, dürfte aber im Laufe des Jahres ziemlich verdeckt werden vom Laub, also bleibt das wunderbare Wiener Rathaus, das sicher zu jeder Jahreszeit fein rausgeputzt dasteht!
    Lieben Gruß
    moni

    • mir ists auch schwer gefallen. die perspektive, die ich eigentlich wollte, hat dann am bild doch nicht so gut gewirkt. da, wo man das rathaus am besten sieht ist aber wenig grün rundherum das sich verändert. auf der laterne ist ein licht drauf, das sieht nicht so gut aus. schwierig. aber letztendlich hat mir das vom bildaufbau her am besten gefallen und ist dem, was ich mir vorgestellt hab am nächsten gekommen, deswegen is es das geworden.

      danke auf jeden fall für deinen kommentar und dein vieles lob!

  2. Also…das nächste mal gibt es bei mir auch abstrakte Bilder zu sehen, die finde ich einfach super!!!

    GLG Marianne ♥

  3. Pingback: Rundherum ~ Januar 2012 | Vönnchen´s Welt

    • werd ich mir mal anhören, kenn ich nämlich glaub ich gar nicht.
      danke für das lob, das freut mich zu hören (:

  4. Phew, ein ganz voll gepackter Eintrag mit viel Sehenswertem. Ich finde deine eigene Umsetzung für Rundherum sehr gelungen. Die Spielereien gefallen mir wirklich gut^^

    Deine bilder für Zwölf2012 find ich auch spannend. Ich habe ja schon mitbekommen, dass man das Rathaus selten ohne eine Aktion davor erlebt. Ärgerlich, wenn man als Tourist wirklich nur das Rathaus in seiner vollen Pracht fotografieren möchte^^;

    Und die restlichen Bilder: Wow. Was hattet ihr für wunderbaren Sonnenschein in Wien. Da kann man nur neidisch werden (an die letzten grauen Tage hier zurück denkt).

    • ich weiß, es ist verdammt viel geworden. das kommt davon, wenn man ne woche nichts postet und dann alles gleichzeitig on stellen muss weil das monat um ist. ich hab eh befürchtet, dass es für mein publikum etwas viel input auf einmal sein wird.

      schön, dass rundherum gefällt, wenns schon so lange auf sich warten lässt (; und die tiny planets waren ja doch ein gewisses risiko.

      das stimmt. ich hätte auch gern mal das rathaus ‚einfach so‘, aber das gehört wohl fast mit zur architektur, das muss man wohl so nehmen – daher habe ich quasi aus der not eine tugend gemacht ^.^

      ja, heute wars tatsächlich schön. es wechselt sich ab. einige sehr graue, sehr trostlose tage und dann wieder der wunderbare sonnenschein. heute war aber ganz komisches licht, obwohl es so kalt war war die luft ganz diesig, war relativ blöd zum fotografieren…

  5. Toll, Dein rundherum – vor allem mit drei rundherum darin 🙂 die sehen besonders klasse aus – auf den zebrastreifen wäre ich gar nicht gekommen 🙂 Und auch sonst wunderschöne Wien-Bilder! bei Deinen i´vier Motiven für Jana bin ich sehr gespannt – aber ich nehme auch an, dass die Uni die meiste Zeit kaum sichtbar ist…

    • ja, die uni wird vermutlich relativ verwachsen im sommer, aber das macht ja auch nix. bin gespannt, wie es aussehen wird. und bei den anderen auch. wird eh recht viel arbeit sein, da immer alle 4 hinzubekommen und das möglichst im gleichen ausschnitt. aber was tut man nicht alles ^.^

      es freut mich sehr, dass die wien-bilder gefallen, die kamera war auch glücklich wieder ein bisschen bewegt zu werden. und man kann in der innenstadt ja gar nicht oft genug knipsen gehen.

  6. …die Langzeitbelichtung gefällt mir ausgezeichnet. Und zwar genau so, wie sie gezeigt ist:-)
    Der Spaziergang durch die Allee und Bänke und urige Laternen sind auch klasse:-)

  7. Wow!
    Was für ein toller Beitrag.
    So viele Fotos und so viele Themen aufeinmal.
    Fühl mich eIn bisschen erschlagen.

    Ich mag den Zebrastreifen irgendwie besonders gern.
    Mag auch der Linke Touch sein.
    Jedenfalls gefällt mir die ganze Serie.

    Auch deine neuen Motive für das 2012 finde ich großartig.
    Das Uni Gebäude gefällt mir aber auch das Rathaus.
    Schöne Ehre für die Uni 🙂
    Interessant fände ich auch das 1. Bild aus der Reihe darunter. Im Sommer bestimmt toll oder auch wenn menschen darauf zu sehen sind bestimmt sehr lebhaft ubd interessant.

    Die Collagen sind auch toll.da wird es einem erst deutlich wie sich etwas verändert im laufe des Jahres.
    Sieht bei uns selber bestimmt genauso ähnlich aus. Wäre auch nochmal interessant.

    • ja ich habs befürchtet, dass das zu einer reizüberflutung wird. versteh selber nicht was ich mir gedacht hab, die bilder zum schluss auch noch reinzuschmeißen. naja, jetzt ists zu spät!

      na dann mach doch auch so eine serie! noch ist jänner (((:

  8. Du hast es selbst schon befürchtet: Das ist doch sehr viel Input auf einmal. Ich finde es immer besser, wenn man die Themen und Projekte einzeln abarbeitet. Da kommt den Inhalten auch die Aufmerksamkeit zu teil, die sie verdienen.
    Mit dem Kommentieren finde ich es auch imemr sehr schwierig, weil man eben nicht immer die Zeit und Lust hat, sich so lange mit allen Inhalten eines Artikels auseinander zu setzen, bis man es hinbekommt einen entsprechenden Kommentar zu schreiben. Wenn man das splittet, finde ich das einfacher.

    Dem entsprechend habe ich mir jetzt auch nur kurz zwei Punkte rausgesucht:
    – Die Autobahnfotos gefallen mir, sehen auch interessant aus. Ich hätte sie aber gerne einzeln gesehen und nicht so gedrittelt als eins.
    – Sehr schöne Motive für zwölf2012! Da bin ich gespannt, wie sie sich im Laufe des Jahres verändern werden.

    • hmmm ja ich weiß eigentlich auch grade nicht, warum ich die bilder, die so nebenher entstanden sind, auch noch da reingeschmissen hab. ärgert mich jetzt fast ein bisschen, aber jetzt sind sie schon on. Ich werd denk ich die Nacht-Lightpainting-Bilder auch noch so zeigen. Und auf die Entwicklungen von zwölf2012 bin ich heuer auch schon sehr gespannt! sorry für die reizüberflutung.

  9. Vom letzten Semester kann ich nur träumen. Irgendwie bleibe ich ewige Studentin ;(

    Aber deine Fotos sind mal wieder sehr gelungen 🙂

    • ich hätte gar nix dagegen ewig studentin zu bleiben, aber nach 7 jahren und 2 studien muss es dann auch mal gut sein ^.^ was studierst du denn eigentlich?
      danke für das lob!

    • das freut mich sehr! schön, dass auch die hübschen vierbeiner mal erwähnt werden (: ich mags wie das licht so von hinten durch den obersten teil der mähne fällt!

  10. wie immer gefallen mir deine fotos sehr gut.
    aber ich muss schon sagen, die erste fotoreihe ist mein favorit!!! ich finde die bildauschnitte und perspektiven klasse und die farben einfach super interessant. toll, richtig toll!
    da bekomme ich wieder lust darauf mehr von deinen apfel-fotos zu sehen. 😉

    muse ist für mich irgendwie mittlerweile untrennbar mit „twilight“ verbunden.
    tatsächlich ist der klingelton meines handys „supermassive black hole“.

    ich will auch endlich die ersten fotos von meiner zenit-b sehen. der erste film ist mir unglücklicherweise ja gerissen (was aber daran lag, dass mein papa den schon völlig falsch eigelegt hatte), also hat es noch etwas gedauert, bis ich wieder eine filmrolle voll hatte.
    die fotos sind allerdings schon beim entwickeln und ich hoffe, dass ich sie morgen oder übermorgen abholen kann. und dass sie dann nicht alle bloß schwarz sind oder so…

    ach, das geht mir genauso. ich geh mal hin und wieder ganz gerne mit freundinnen was trinken, um ein bisschen zu quatschen, aber das große weggehen ist das ja nicht mehr. ich glaube diese phase habe ich größtenteils eh übersprungen. allzu krasse partygeschichten habe ich nicht zu erzählen. 😉

    absolut. aber bei mir hilft da leider rein gar nichts. die werden so oder so kalt, selbst wenn ich mich bewege. ganz schlimm war es am wochenende beim skifahren… man könnte meinen durch die bewegung würden die füße warm werden.

    da gibt es nicht allzu viel zum neugierig sein. 😉
    zur abwechslung gibt es doch mal wieder jemanden den ich gern habe. und derjenige scheint zumindest interesse zu haben. was dann draus wird, wird sich zeigen. wird sich auf grund großer entfernung eh noch etwas in die länge ziehen. ^^

    • (: ja ich hab das mit den apfelfotos irgendwie hier wieder aufgehört, weil sie doch im allgemeinen nicht so beliebt waren und ich sie ja auch alle auf instagram und auf facebook poste. ein bisschen medientrennung (;

      wirklich? das finde ich schon fast tragisch. muse und twilight. ohje ohje 😛

      oh na dann muss ich ja gar nicht mehr soooo lange auf die ergebnisse warten (:

      ich hatte das auch irgendwie nur ein paar monate mehr oder minder notgedrungen um mich abzulenken. sonst war ich meistens nur alle 2, 3 monate mal so richtig tanzen und dann eine weile lang doch fast jede woche. allerdings bin ich sehr froh dass die phase wideer vorbei is. ein paar partygeschichten haben sich aber doch angehäuft +g+

      beim schifahren hab ich das auhc immer von den blöden schuhen wo man so steif drinsteckt. jetzt stehen die füße auf einem wärmekissen, das wärmt sie jetzt mal für eineinhalb stunden, dann wird abgeriegelt. dann sind die hausschuh wieder am ofen angewärmt. ach ist das mühsam.

      aaaaha, ich verstehe (: habt ihr euch übers internet kennengelernt?

  11. Schau ich hab gleich vergessen was zu deinem Autobahnbild zu sagen.
    Es sieht so klasse aus.
    So toll so wie ich es auch immer haben wollte aber bei uns gibt es sowas nicht in der Nähe.

    Herrlich wie viele Autos zu dem Zeitpunkt vorbei Gefahren sind.toll!

    • (: dankeschön! vermutlich werd ichs einzeln eh nochmal zum neuen thema zeigen. und wieder außer obligo ^.^
      wirklich nicht? ich hab bei uns zur verkehrsstärksten zeit fotografiert und 20-30 sec belichtet. mit kleinerer blende hätte ich aber durchaus noch länger gekonnt. aber rund um wien tut man sich auch nicht schwer mit solchen brücken… oft wär ich froh wenn bei uns nicht soviele autos fahren würden -.-

  12. Ach, was für ein toller Beitrag und soooo schöne Bilder. Da macht wirklich Lust auf eine Reise nach Wien (*grübel wieviele Jahrzehnte ist es her, dass ich da mal war…)
    Danke fürs Zeigen und Mitnehmen. Ich komm sicher immer wieder um dein Wien zu erleben. Wobei ich komm ja eh immer vorbei und lese so gerne bei dir.
    Jetzt bin ich gespannt, was für ein Rundherum-Thema es für den Februar gibt.

    • das freut mich zu hören, ich kurble den wien-tourismus immer gern an (: uijuijui liebe anette, das hört sich danach an als wäre es tatsächlich schon viel zu lange (; es ist aber schön, dass du einstweilen bei mir herumstöberst!
      das februar-thema ist schon da!

  13. Hach mensch, mir fällt das Projekt rundherum derzeit auch sehr schwer. Selbst das Thema zu Hause, wo man doch eigentlich immer da ist, schaffe ich nicht so umzusetzen wie ich gerne möchte.

    Zu Hause – also in meiner Wohnung ist nix von einem Punkt aus in alle Richtungen interessant. Also alle Fotos gelöscht, weil nicht sehenswert.

    Ausser Hause habe ich es leider nur zwei Tage zum richtigen Fotografieren geschafft, dann war es schon dunkel und nix mehr mit Fotos. Irgendwie sag nix spannend und fotografisch interessant aus.

    Kurz und knapp: ich kann zum Januar noch nix beitragen.
    Aber ich hab es nicht vergessen oder sowas. Und wenn ich es später noch realisieren kann, reiche ich es ausserhab der Reihe noch nach.

    Ich hoffe nur der Februar wird mir hold sein. Der Ehrgeiz ist ja da.

    Grüße
    Christina

    • das ist schade, ich wollte doch eigentlich ein ‚leichtes‘ thema für den anfang geben. aber ich hoffe, dass der ehrgeiz nicht nachlässt und dich das richtige motiv noch findet!

  14. Ohh dein rundherum Beitrag gefällt mir!! Und die Mischung ist wirklich toll! 🙂
    Die Motive fürs zwölf2012 sind auch alle toll, da wär entscheiden echt schwer! Aber ich bin schon gespannt die Veränderungen zu sehen 😉

    Ja ich genieß es auch die Kätzchen immer besuchen zu können, aber ich glaub für mich wär das momentan auch überhaupt nichts 😉

    • das freut mich zu hören (: ich bin auch schon total gespannt und ich hoffe, dass die motive eine gute wahl waren. das 1. ist ja das hauptmotiv. ob ich alle durchziehen werd werd ich im februar entscheiden.

      das glaub ich. aber es ist auch gut zu wissen, wenn man nicht ‚bereit‘ ist für ein haustier. aber irgendwann will ich unbedingt ne katze haben…

  15. Hallo Paleica,
    Deine Collage zum Rundherum Thema sieht sehr interessant aus, futuristisch und die Farben sind klasse.
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

  16. Deine Rundherumauswahl gefällt mir sehr gut, sehr interessante Perspektiven. Autobahnlightpainting ist auch sehr gelungen, ist doch immer wieder fasziniend.

    LG Soni

  17. Während einer kurzen Kaffeepause im Büro komme ich nun endlich einmal zum kommentieren dieses langen und kunterbunten Artikels. Viel steckt drin, das ist wohl wahr, aber das macht nichts, ich komm schon klar. (Ha, ein Reim!)

    Mir gefällt die Kombination aus Iphone und Nikonbilder und die Kollage von der Autobahn bei Nacht finde ich auch sehr schön. Home is where your heart is.

    Die Kollagen zu den beiden Zwölf11-Motiven könnten glatt as Vorschau für einen Kalender durchgehen und die anderen Fotos on deinem Wien halten mir mal wieder vor Augen, dass ich dringlichst einen Besuch dort ins Auge fassen sollte. Die Nationalbibliothek ist wirklich wunderschön, auch die Teilaufnahmen (ring2 und ring4, wenn ich da richtig gucke).

    • ein sehr kreativer reim (; ich freu mich, dass du noch zeit gefunden hast zum kommentieren.
      und natürlich vor allem dann, wenns gefällt!
      ja, das ist wohl wahr. und immer muss ich bei dem zitat an das lied von kettcar denken.

      das stimmt (: eigentlich wär das eine richtig coole idee, daraus einen kalender zu machen! ha! ein weihnachtsgeschenk für meine eltern! danke für den guten tipp!!!!!

      ja, komm nach wien und wir gehen mal kaffeetrinken!!!

  18. von deiner rundherum serie gefallen mir die drei „runden“ Bilder am besten (also in reihe eins das linke, in reihe zwei das rechte und in reihe drei wieder das linke) interessanter effekt 🙂
    ansonsten… ich fühle mich in der bahn oder so nicht wirklich zu hause, auch wenn man dort vielleicht viel zeit verbringt oder seinen gedanken gut nach hängen kann.

    von den fotos für projekt 12 finde ich das mit blick auf die nationalbibliothek (+weg+rasenfläche+bäume) am schönsten und denke ich auch spannensten für den verlauf im laufe des jahres.
    ansonsten find eich es interessant, dass du dir viele plätze ausgesucht hast, wo menschen lang gehen, das ist bestimmt auch ganz witzig zu sehen, wie sie mal hier mal dort stehen ^^

    ansonsten bin ich ein fan vom pferde und vom lampen bild 🙂

    Der Point.

    • das überrascht mich sogar, ich glaube, das is das erste mal, dass du die apfelbilder magst (: aber ich mag den effekt auch total gern und hab gefunden, dass er da einfach super gepasst hat!

      ich fühl mich in der bahn gar nicht zuhause aber ich bin auch nicht sooo ewig viel damit gefahren…

      mir gefällt das eigentlich auch total gut und obwohls nciht das gebäude ist das ich ursprünglich im sinn hab möcht ich von dem auf jeden fall zum schluss 12 bilder haben. jetzt werd ich mich dann eh auf den weg machen, jetzt liegt ein bisschen schnee und das garantiert mir einen unterschied zum jänner-bild (:
      bin auch schon gespannt wie das mit den menschen werden wird. im sommer wird mich das garantiert nerven ^.^

      und schön, dass auch mal jemandem die anderen bilder auffallen!

  19. Abgesehen davon, dass ich die Ortswahl für’s zwölf-Projekt wunderschön und die Collage am Anfang unheimlich cool finde (jedes einzelne Bild davon, aber vor allem die Spiegelung auf der Straße) – ich liebeliebeliebe dieses Autobahnbild! Autobahnen sind für mich wohl mit die tollste Erfindung der Menschheit… Zusammen mit Autos natürlich. Seit ich den neuen Wagen habe (der im Gegensatz zum alten absolut kompatibel mit höheren Geschwindigkeiten ist), bin ich alle zwei Tage kurz davor, mir die Schlüssel und Tankgeld zu schnappen und einfach für ein paar Wochen zu verschwinden. Egal wohin. Einfach auf die Autobahn und dann mal gucken, wo’s mich hinverschlägt. Da hast du mit diesem Bild schon fast einen wunden Punkt getroffen. 😉

    Übrigens schrecklich, was heutzutage anscheinend gleich alles mit Twilight assoziiert wird, oder? Da schwanke ich doch manchmal, ob ich dem Kram weiterhin gleichgültig gegenüber stehe, oder ich mich nicht doch ein bisschen drüber aufrege…

    • danke für das lob zu den rundherumbildern (:
      ach weißt du, manchmal sollte man das tun. ich hab mir das früher auch öfter gedacht und ich hätt es mit meinem exfreund damals auch machen können und habs nicht gemacht. alleine möcht ich nicht und mit meinem freund geht das nicht. also wenn du lust hast – verpasse die chance nicht (wenn die prüfungen vorbei sein ^.^)

      ja ich finde das auch traurig. wobei andererseits führt es dazu, dass viiiiel mehr menschen muse und damit gute musik kennen. also hats auch wieder was gutes…

  20. Pingback: Rundherum – “Zuhause” – Januar | Promocia

    • das freut mich zu hören liebe elke (:
      kein problem, schön, dass dus überhaupt noch nachgeholt hast, ich komms mir gleich anschauen!
      na dann hoffe ich jedenfalls, dass dir unterwegs mehr freude macht!

  21. Solche runden Treppenhäuser mag ich besonders gern.
    Die Autobahnabfahrt mit den bremsenden Autos ist genial schön lang fotografiert. Sagenhaft.

    • danke dir (: die autobahn stand schon lange auf der to do liste und ich freu mich sehr, dass es endlich geklappt hat.

  22. Pingback: Rundherum Februar: unterwegs | episoden.film

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: