Projekt 50f – Gefangen & 52 Songs & Blogvorstellung

Ich habe nun mit einem neuen Projekt begonnen. 50f. Von irgendschoen. Thema heute: gefangen. Ich war so frei (wie ironisch!), eine Serie zu gestalten. Ich mag die Tryptichons.  Ich hoffe, ihr auch.

Gefangen ist meine Seele in den Mauern meines Geistes. Ich sehe das Licht dahinter, das Leben.

Passend dazu, ein interessanter Artikel

*

Außerdem möchte ich euch gerne den neuen Blog einer lieben und bereits recht langen Bekannten aus dem Internet vorstellen. Aus verschiedenen Gründen hat sie sich eine Weile aus der Blogosphäre verabschiedet, ist nun aber wieder zurück und hat sich ein paar Leser und Kommentatoren verdient (:

Also riskiert mal einen Blick zu Dandelionia.

*

Das 37. Wochenthema lautet Heimat. So ein einfaches Thema gab’s glaub ich noch nie (:

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

31 Kommentare zu „Projekt 50f – Gefangen & 52 Songs & Blogvorstellung

  1. Gar nicht so leicht zu sagen welches ich am treffendsten finde. Mir gefallen alle drei sehr gut. Ich denke die gehören auch irgendwie zusammen, fast wie eine Geschichte zm Thema „Gefangen“.

    Gruß
    Oli

  2. Hmm ich glaube mir gefällt das 1. Von den dreien am besten.wobei sie mir alle drei gut gefallen. Aber das erste gibt die enge wieder,wenn man gefangen ist.Davon mal abgesehen. Toll Ausschnitte und ein klasse Kontrast:)
    Finde ich sehr gut umgesetzt das Thema.

    1. dankeschön, das hör ich gern (: freut mich, dass ich das thema anscheinend ganz gut getroffen hab. ich hab mich auch gefreut, das motiv dazu zu finden.

  3. Gestern schon gesehen, heute erst kommentiert 🙂 Schönes Tryptichon, interessante Stimmung, weniger ist manchmal eben einfach mehr und schwarz/weiß hat oft soviel Ausdruck. Toll. Ich war auch gestern schon auf der 50f-Projektseite und überlege, auch mitzumachen. Es ist schon eine ziemlich coole Idee, andererseits gibt es ja noch Projekt Rundherum und meine 52 Rabbits und ich möchte auch noch Zeit haben, für eigene Ideen und Blogbeiträge, in denen die Fotografie nur eine Nebenrolle spielt 🙂 Naja, mal gucken, mal gucken, es ist ja zeitlich ein sehr flexibles Projekt…

    1. danke für das lob zu den bildern (: die sind eigentlich gar nicht im seriengedanken entstanden, aber als ich sie dann am pc gesehen hab wollte ich es unbedingt so zusammensetzen.
      ich finde am 50f einfach toll, dass es inspiration gibt wenn man keine ideen hat, aber nicht zwingt wenn man grade keinen kopf dafür hat. du kannst es ja versuchen und auch nur ein thema pro jahr machen (;

  4. Eine schöne Geschichte, die Deine drei Bilder erzählen. Der Blick vom Nahen aufs Ferne hat entweder etwas traurig unerreichbares. Oder beschreib deutlich versöhnlicher den gelungenen Sprung in die Freiheit.
    LG Michel

    1. vielen dank für das lob lieber michel. ich freu mich sehr, dass du die geschichte nachvollziehen kannst, die ich mit den bildern erzählen will. wenn das bild keiner worte mehr bedarf um verstanden zu werden hab ich mein ziel erreicht.

  5. Die GEMA ist doof. Immer wieder. Aber ich kenne das Lied eh!
    Die Bilder und der Text dazu sind die wieder gut gelungen!

    „Ich war so frei“ *hihi*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.