Jännerspaziergang Erholungsgebiet Wienerberg oder MagicMonday Thema 32 & Pabuca „Windows“

Ich bin gespannt: habt ihr den Magic Monday in der vergangenen Woche vergessen, oder seid ihr jetzt wieder alle top motiviert dabei? Jedenfalls: ungerade Kalenderwoche, neues Thema 🙂

Heute habe ich eine Bilderserie für euch aus dem Erholungsgebiet Wienerberg – ein Park im 10. Wiener Gemeindebezirk, mit Schotterwegen und einem hübschen Teich in der Mitte. Dieses Mal wieder ganz aktuelle Fotos aus dem Jahr 2014. Von der Winterserie wartet ja noch was auf euch, aber so hellfreundlichstrahlend ist mir grade nicht zumute.

Dieses Mal etwas, das mir selber als „ganz anders“ vorkommt. Ich bin gespannt, was euch dazu einfällt:

architektonisch

Darunter verstehe ich jetzt nicht unbedingt nur Gebäude, sondern alles, das irgendwie geplant angeordnet ist, wirkt oder scheint 🙂

*

blog_wienerberg1
*
blog_wienerberg2
*
blog_wienerberg3
*
blog_wienerberg4
*

Ich muss schon sagen, fotografisch ist hier momentan echt tote Hose. Diese Bilder waren die Ausbeute eines einstündigen Spaziergangs, bei dem ich durch den Wind halb erfroren wäre. Ich mag ja Herbst und Winter und ein bisschen düster und melancholisch – aber dieses feuchtkaltgrau mit windbedingten gefühlten zweistelligen Minusgraden – da hört auch meine Leidenschaft auf…

Abgesehen davon schlägt es langsam auf die Stimmung, wenn man durchgehend künstliches Licht braucht und es rund um die Uhr dunkel ist.

Mir fällt es momentan schwer, positiv und optimistisch gestimmt zu sein, alles regt mich ein bisschen mehr auf als sonst. Jetzt ist es einfach zu kalt. Das mag ich genauso wenig wie zu heiß. Darum habe ich mir für 2014 zwei „Mantras“ gesucht (oder auferlegt, je nachdem, wie man es sieht ^.^): diese lauten „Take it easy!“ und „Love what you do.“  Das ist beides nicht einfach für mich. Aber ich habe festgestellt, dass man andere Menschen nicht ändern kann und man manchmal – ob man will oder nicht – nach den Spielregeln des Gegenübers spielen muss. Auch, wenn das heißt, dass man nicht in allen Belangen ehrlich und offen sein kann, wenn man auch seine eigene Sache verfolgen will oder muss.

Damit ich das auch nicht vergesse, trage ich es auf dem Arm 🙂blog_mantras

*

Und nein, es ist keine optische Täuschung – der episoden.film sieht (mal wieder) anders aus. Ich bin immer so hin- und hergerissen, weil verschiedene Layouts verschiedene Vorteile haben. Das „perfekte“ Lay gibts eh nicht, wenn man es nicht selber coden kann. Aber mir war einmal nach so einer Portfolio-Übersichtsseite. Ich hoffe, dass ihr den Blog-Teil einfach findet und nicht die neuen Beiträge künftig untergehen. Ich bin gespannt, wie es euch gefällt.

*

Zum Schluss vom Schluss habe ich noch etwas Anderes für euch: meinen Beitrag zum Pabuca-Wochenthema „Windows“. Fenster sind auch so eine Sache, die ich eigentlich sehr gerne fotografiere (vor allem mit dem Apfel). Ich hätte also auch jede Menge Archivbilder für euch gehabt. Dann war ich aber unterwegs und hatte die Idee für eine Serie. 3 Fenster aus Wien, die ich nach langem mal wieder für ein Triptychon genutzt habe.

blog_windows-wien

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

103 Kommentare zu „Jännerspaziergang Erholungsgebiet Wienerberg oder MagicMonday Thema 32 & Pabuca „Windows“

    1. ich hab gar nicht geschnallt, dass es das thema auch bei pabuca gibt. herrje, da hätte cih mal besser genau geschaut -.- aber gut, dann kann man es gleich doppelt verwenden 🙂

      1. Ist mir auch gleich aufgefallen und dann habe ich mich gefreut, denn die Beschränkung auf drei Fotos fällt schwer. Jetzt habe ich ein bisschen mehr Möglichkeiten.

        1. das ist fein wenn es dafür lösungen gibt. außerdem kann man ja das pabuca-thema auch gern als magic monday verwenden, ich bin da ja nicht so streng 🙂

  1. Sehr gute Wahl mit dem Triptychon. Die „Schau“fenster kommen durch die ähnliche Fassade der Spiegelung erst zum Tragen.

    Da PABUCA ja morgen auch Architektur zum Thema hat, werde ich morgen meine Outtakes hierzu verlinken. Ansonsten ist mein Fokusbonn Blog ja voll mit Architektur. 🙂

    Dein erstes Bild finde ich besonders gelungen, weil die Gebäude hinter der Landschaft so mächtig wirken. Und keine Sorge, das kommt schon wieder mit der Fotolaune. (Hier in Bonn kann man nicht von Kälte reden, täglich um die 8 Grad, vielleicht 3 Nächte mal Nachtfrost in diesem Winter. Und: Es wird langsam heller!!!)

    Deine Mantras klingen einfach, sind aber sehr mächtig. Viel Erfolg damit, aber nicht als Bürde, es schaffen zu müssen, sondern eher -positiv gesehen- als Leitplanken!

    1. das ist ja das problem – das nächste ist wieder messewochenende und damit heißt es 12 tage arbeit ohne pause. darin liegt der hund begraben…
      aber danke für das lob zu bildern und layout! und den mantras, natürlich 🙂

    1. hallo jutta, fein, dass du schon was gefunden hast.
      ich glaube, ich bin damit eh nicht alleine, aber manchmal fühlt es sich so an. heute ist es aber schon bedeutend heller gewesen UND wir haben ein wenig sonne, da geht es gleich leichter!

  2. Moin ,

    ich finde das dritte Bild der Skyline von der Komposition her am besten.

    Zum Layout: Das erinnert mich zu stark an eine Kinderzimmer-Tapete, sorry, nicht bös gemeint 😀

    Es wird heller, man muss es vielleicht nur sehen wollen. Jeden Morgen ein wenig früher und abends wird es später dunkel. Der Frühling ist nicht mehr weit hin, das zeigt auch die Natur. Es kommt immer auf die Perspektive an, nicht nur in der Fotografie ;-). Deine Mantras sind schwierig. Man kann nicht immer lieben was man tut und auch nicht alles leicht nehmen, aber man kann sich fragen, wozu ist gut, was jetzt passiert und wie bringt es mich weiter? Aber vielleicht helfen dir deine Armreifen ja ein Stück weiter, ich wünsche es dir.

    Guten Start in die Wochen und liebe Grüße

    Conny

    1. ja, es fällt mir so seit einer woche auf und heute ist es auch endlich schon etwas hell gewesen, als ich am weg ins büro war. das ist wirklich eine wohltat!

      kein problem – ich weiß. aber ich mag es trotzdem grad ausgesprochen gern, kinderzimmertapete hin oder her. ich hoffe nur, dass es nicht abschreckend ist 😉

  3. Das Design: ich war ein wenig überrascht, aber es gefällt mir, auch die Eingangsseite. Das Blog findet man sofort.
    Deine Fotos entsprechen deiner von dir selbst geschilderten Stimmung und bringen die Februar-Tristesse gut rüber. Aber es geht wirklich aufwärts und bald, bald ist es so weit: der Frühling naht. So ein paar ganz kleine Spuren gibt es ja schon. Also weiterhin ‚Kopf hoch‘. Tolle Idee mit den Armreifen. Wo gibt es die denn?
    Liebe Grüße,
    Franka

    1. das freut mich. das war ein bisschen die sorge, dass das nicht gleich eindeutig ist und man die beiträge sucht.
      die armreifen gibt es im new one shop. das habe ich vor einiger zeit entdeckt – ist ein juwelier aus graz, der so eine jugendliche linie über das internet anbietet. haben wirklich total entzückende und zum teil auch sehr günstige sachen. und ich werde hier nicht bezahlt um werbung zu machen, es gefällt mir nur wirklich 😉

      1. Ich hab‘ gerade geguckt, das gefällt mir alles auch. Aber ich habe mir vorgenommen, nichts mehr zu kaufen. Allerdings: so ein Spruch am Arm, das ist sehr reizvoll.

        1. ich fidne halt, für das geld kann man sich schonmal sowas gönnen. und ehrlich, es hilft wirklich. ich denke viel öfter dran und nehm es mir mehr zu herzen. klingt vielleicht blöd, ist aber wirklich so.

          1. Das klingt überhaupt nicht blöd, denn ich stelle mir vor, wie man dieses Armband öfters am Tag anfasst, drüber streicht und dann denkt man auch daran, was drauf steht.

    1. danke 🙂 ich mag das auch total gern, nicht umsonst gab es bei mir 2 „serien“-projekte. aber seither ist es fast ein wenig in vergessenheit geraten. schade eigentlich!

    1. ist jetzt ganz grundsätzlich nicht so spektakulär, weil hauptsächlich wohngebiet. aber mein freund und ich haben so ein projekt gestartet, wo wir die ganzen parks kennenlernen wollen, um die stadt besser kennenzulernen und an diesem wochenende haben wir uns für den entschieden 🙂

  4. Ich hab mir gerade gedacht: huch? Was ist denn hier passiert! 😉 Also den Hintergrund mit den Sternen finde ich sooo süß und generell ist der Aufbau auch sehr schön. Nur die „Startseite“ fand ich etwas arg ungewohnt.
    Aber wie du schon schreibst, das perfekte Layout gibt es eben nie.

    Also bei uns war es die letzte Zeit über überhaupt nicht winterlich. Wir hatten es hier sehr frühlingshaft und irgendwie war das doch nicht so ganz meins… also die Sonne war schon schön, aber da es so unnatürlich warm geworden ist, hatte ich seeeeehr oft Probleme mit Kopfschmerzen. Das schlaucht dann ganz schön und ich wäre doch lieber für normalen Winter…

    Na ja, man probiert sich eben aus und mag Abwechslung. Ich hab jetzt so einige, helle Sachen fotografiert und mag es, wenn es jetzt auch wieder dunkler wird. Dann kommt keine Langeweile auf und wirklich jedes Shooting ist anders.

    Ja, das glaube ich auch. Gerade mit Photoshop kann man ja soooo viel machen, von zeichnen bis bearbeiten usw. Da kann man echt nicht alles abdecken, da einem irgendwo doch immer Talente in gewissen Bereichen fehlen. ^^
    Bildbearbeitung gehört eben für mich dazu. Da muss ich genau und ehrgeizig sein, aber das ist eben ein ganz anderer Bereich. 😉

    So ist das eben oft. Man bloggt ja nicht hauptberuflich. Und dann gibt es eben zig Dinge die dringender und wichtiger sind und man hat eben auch oft nicht die Zeit irgendwas vorzubereiten. Dann muss das halt nebenbei laufen.

    Ich glaube auch, dass es wesentlich schwieriger ist so was wie Skifahren noch im Erwachsenenalter zu lernen. Man ist als Kind halt auch nicht so ein großer Angsthase und macht sich nicht sooo viele Gedanken. Das wird ja alles immer nur noch schlimmer und man wird vorsichtiger. Da hat man schon viel mehr Probleme, als wenn man sich eben einfach auf die Skier drauf stellt und mal ausprobiert.

    Ich habe eben das Glück, dass München für mich schnell erreichbar ist und es dort eben auch alles gibt, was ich so zum Arbeiten brauche… ich weiß nicht, wie ich dazu stehen würde, wenn ich jetzt am Ar*** der Welt wohnen und dort keine beruflichen Möglichkeiten hätte… Ich habe eben jetzt für mich den perfekten Kompromiss, aber auch das Glück durch die Lage.

    Klar, wenn man so ein aufwendiges Spiel nur selten spielt, braucht man eben seine Zeit. Aber ich finde das auch nicht schlimm, ich war jetzt eh noch nie jemand, der ein Game in möglichst kurzer Zeit durch haben wollte und extrem lange am Stück gespielt hätte…

    1. ja das hab ich befürchtet, dass es ungewohnt sein wird. aber ich hab auf der startseite 3 möglichkeiten eingebaut, zum blog zu kommen, deswegen hoffe ich, dass all jene, die es suchen, es auch finden 🙂 ich wollte gern eine art portfolio-übersicht, die ich ein bisschen gestalten kann. lieber hätte ich bei den links zu den aktuellen beiträgen noch thumbnail-vorschaubilder, aber das gibts leider nicht. und wenn man auf „blog“ klickt, dann sieht auch alles wieder praktisch wie gehabt aus 🙂 ich hab mich in diesen hintergrund verliebt, irgendwie hat das grade so gut zu mir gepasst und da wollte ich mal wieder einen neuen aufbau. ist zwar gar nicht das geworden, wonach ich ursprünglich gesucht habe (eine post-it-artige anordnung der beiträge, aber mit contentbereich, der breit genug für meine bilder ist – da hab ich nix gefunden was mir zugesagt hat), aber ich brauch sowieso immer mal wieder layoutabwechslung 🙂

      bei uns nur ganz kurz, anfang jänner. dann ist es in das tiefe ewige grau versunken, das wir letztes jahr 4 monate durchgehend hatten. ist zwar nicht so schlimm wie letzten winter, aber langsam wirds mühsam.
      das glaub ich. föhn und co hatten wir zum glück wenig, daher haben mich die kopfschmerzen halbwegs verschont, überwiegend.

      das versteh cih. ich würd zu gern überhaupt mal wieder fotografieren. ich hatte jetzt ewig keine ideen, dann war es zu kalt, dann hat es geregnet und jetzt muss ich am WE auch noch arbeiten, also komme ich erst nicht dazu +grrrr+

      ja das bloggen ist halt überwiegend immer noch ein hobby und von dem her steht es halt hinter „wichtigeren“ dingen, acuh wenn das oft schade ist.

      ich glaube, münchen und wien sind da allgemein ziemlich ähnlich. bei uns ist das auch so, dass viele außerhalb, ziemlich in der natur (wenn auch nicht in den bergen) wohnen und trotzdem die vorteile der stadt nutzen können.

      wenn ich die zeit hätte würde ich schon mehr spielen. aber es geht halt nicht. ich bin durchschnittlich vielleicht 4, manchmal nur 3 abende die woche daheim und untertags sind wir doch oft unterwegs oder machen was und jeden abend spielt man dann auch nicht und dann dezimiert sich die zeit schon recht schnell, die man dafür hat. aber dafür hat man länger davon, ich finde das ganz positiv.

    1. genau, darum kams mir wohl anders vor als die restlichen themen 🙂
      wirklich? das ist ja lustig, dabei hab ich doch soviele wien-posts 🙂 ich dachte immer, dass das am ersten blick sofort jeder merkt +g+ aber ich bin ja nicht wirklich wienerin. ich bin ein österreichisches mischmasch und wohne nur in wien 🙂

  5. Liebe Paleica, durch 4 Stunden ohne Internet habe ich halt mal auf schon gezeigte Fotos zurückgegriffen.
    Mag es nicht, wenn ich hinterherhinke, lach.
    http://minibares.wordpress.com/2014/02/10/magic-monday-architektonisch/
    Deine Bilder sind echt Spitze. Aber Natur unter architektonisch, tja, auch das hat was.

    Ja, liebe Paleica, man kann nicht immer seine Meinung sagen, das ist leider so.
    Wie, habt ihr keine Sonne in Wien?
    Das hätte ich nicht gedacht. Wir waren hier fast verwöhnt worden. Nur konnten wir sie nicht nutzen, weil uns ein Magen-Darm-Virus erfasst hatte.
    Aber jetzt ist alles wieder im grünen Bereich.
    Liebe Grüße Bärbel

    1. das architektonisch betrifft auch vor allem die beiden bilder mit den häusern, aber die anderen haben auch zum post gehört, daher sind sie auch dabei. ich poste ja nur 1, max. 2x in der woche und wenn ich da zu strikt trenne werde ich nie fertig 😉

      nein, wir haben praktisch keine sonne gesehen in den letzten wochen. vielleicht 3, 4 tage lang oder so. aber momentan ist es nur grau und trist.

      zum glück gehts euch wieder gut!

      1. Immerhin ist die Natur ja auch für vieles in der Architektur Vorbild.
        Verstehe, du hast echt wenig Zeit, hoffe, das wird bald wieder menschlicher. Nicht, dass du auf dem Zahnfleisch gehst, wie man hier sagt.
        Ja, wir können wieder normal essen.
        Habe in der Woche 3 Kg abgenommen, war auf 50,2. immerhin habe ich nun schon wieder 50,9

        1. eben – und ich mag ja themen im übertragenen sinn immer schon gern 🙂
          das tu ich leider schon zu lange – da liegt ja das problem begraben. aber man muss halt immer auf sich arbeiten und bewusste wege gehen.

          ich hätte ein paar kg abzugeben wenn du möchtest 😉

  6. Der Wienerberg sieht auf deinen Fotos reichlich „durchgestylt“ aus und wahrscheinlich ist er das auch. Somit ein Beispiel von vielen, womit Planer heute öde Betonwüsten und Cities grün und bunt machen wollen. „Gründesign“… alles nett angeordnet und „Fußballspielen verboten“.
    Ich hoffe, deine Mantras helfen dir: Vielleicht ja auch der Gedanke, dass es doch mit großen Schritten in Richtung Frühling geht.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Lg,
    Werner

    1. Hallo Werner, ich der Teil bei den Häusern ist auch ziemlich architektonisch durchgeplant, weil das nicht in dem sinn gewachsen sondern eben geplant war… wie das meiste der „neuen“ architektur, zumindest in wien. obwohl wir davon eh bisher nur sehr wenig zu sehen haben.
      ja die mantras müssen helfen. wird schon.

  7. Liebe Paleica,
    ich liebe Architektur, natürlich vor allem, wenn sie sich harmonisch einfügt. Deshalb bin ich auch gerne wieder dabei:
    http://www.reflexionblog.de/magic-monday-32/

    „Take it easy“ klingt leicht, ist aber manchmal sehr schwer umzusetzen. Ich wünsche Dir, dass es Dir möglichst oft gelingt. Und wenn es mal nicht gelingt? Dann „take it easy“! 😉

    Einen angenehmen Dienstag und liebe Grüße
    moni

    1. liebe moni, wie schön, dass du dabei bist 🙂

      ja, es ist sehr schwer umzusetzen, vor allem, wenn man von natur aus ein wenig zur schwermütigkeit neigt. aber wird schon werden.

  8. Zum Thema architektonisch ist mir spontan der raffinierte Bau eines Vogelnests eingefallen. Leider hab ich in der Hektik kein Bild davon gefunden. Dafür gibt es bei mir eine Collagen-Schwemme. Und das ist nur ein sehr kleiner Ausschnitt meiner Sammlung 😉 http://rosenruthie.wordpress.com/2014/02/12/magic-monday-32-architektonisch/
    Diesmal gefallen mir bei dir am besten die Schaufensterbilder – das hat was!
    Also: Take it easy and love what you do! ♥

    1. oh das klingt natürlich cool. aber um die jahreszeit ist das wohl etwas schwer zu bekommen 😉
      danke 🙂 ich mag die auch. fast ein bisschen klein sind sie geworden, aber als tryptichon ist einfach nicht mehr platz 😦

  9. Ich finde das aber auch nicht sonderlich schlimm. Wie gesagt, die Startseite sieht ungewohnt aus, aber man findet ja wirklich zum Blog und Beitrag, also ist das jetzt auch nicht allzu tragisch.
    Auf jeden Fall finde ich diesen Hintergrund wirklich total süß!

    Wir haben halt wirklich kaum Grau hier. Das ist schon schön, aber da drückt eben immer gleich dieser leidige Föhn rein und ach… also wenn man da schnell Kopfschmerzen bekommt, wird’s einfach mühsam und man ist dann glatt (nach so einer Woche wie der letzten) wieder froh, wenn es einfach etwas grauer und düsterer ist. Ist zwar vielleicht nicht so gut für die Stimmung, aber gut für den Kopf und somit auch wieder eine Erholung… ^^
    Ich bin da leider sehr wetterfühlig.

    Manchmal hat man aber auch das Gefühl, dass sich wirklich das Timing und Glück gegen einen Verschwören! Wenn dann mal wieder das Wetter nicht passt oder irgendwas anderes… schon sehr nervig!
    Bei mir war’s jetzt auch so, dass sich ein paar Termine verschoben haben und anders geplant werden mussten und immer war es so, dass man sich echt dachte: Da kann doch nicht schon wieder was dazwischen kommen?!

    Ich finde das auch nicht sonderlich schlimm. Allerdings verstehe ich immer nicht, wie die Leute Games so schnell schaffen können! Meine Schwester spielt ja recht viel mit ihrem Freund und ich weiß echt nicht wie die das Zeitmäßig macht?! Immer fleißig in der Schule, macht auch noch SMV usw, ist also echt gut unterwegs und spielt diese Games trotzdem alle so schnell zu Ende… ^^ Ein Rätsel.

    1. das ist ja auch das wichtigste. und wie gesagt – ich brauche abwechslung. bewundernswert, dass manche jahrelang dasselbe blogoutfit haben, ich halte es kaum ein paar monate aus 😉

      ja das ist natürlich klar. bei mir ist das zum glück nicht so schlimm, daher ist für mich die ewige extreme müdigkeit ohne echtes tageslicht sehr belastend. aber ja – zu heiß ist auch nicht gut und übergangszeiten gibts irgendwie kaum noch. ich weiß auch nicht -.-

      na das klingt ja mühsam 😦 aber es gibt diese phasen, wo nichts so recht klappen will, da kann man eh nix machen. oder wo halt vieles platzt und nerviger ist als sonst.

      das frag ich mich auch oft. generell frag ich mich recht häufig, wie andere leute ganz ungestresst neben einem vollzeitjob freunde und hobbies und vielleicht auch noch eine beziehung unterbringen? und sie sind trotzdem relaxed. brauchen die keinen schlaf? keine ahnung.

    1. macht nix, umso spannender 🙂
      danke meine liebe, ich steh da ja auch so sehr drauf!
      und das freut mich. ich LIEBE das neue lay grade. das feedback ist ja eher gespalten 😉

    1. hallo thea. du bist sehr gut in der zeit, du hast noch weit über eine woche, also alles gut 🙂
      danke für die lieben worte zu layout und bildern!
      ich komm gleich schauen. aber ich weiß nicht, ich habe bei dir immer ein problem, ich kann meist nicht kommentieren 😦

        1. ohje! das ist schon eigenartig, weil das wirklich oft nicht funktioniert. ganz komisch. wobei toffi interessanterweise bei mir öfter probleme hat. vielleicht passen da irgendwelche ip-adressen karmatechnisch nicht zusammen O_o

  10. Den anderen ihren Spielregel folgen könnte zwar gerade bei deinen zwei Mantras schon mal verquer werden. Zum Beispiel bei mir: ich möchte die Speisen und Gerichte „liebevoll“ gestalten, dafür braucht es Zeit (Herstellung von Dekorationsgedöns) also dein „Love what you do“, leider „pimmelt“ ein Kollege langsam vor sich her, sodass ich auf einen Berg Arbeit sitzen bleib, der gemacht werden muss,… Ich kann mir jetzt ja denken „Take it easy“, doch dann würde ich nicht zu „Love what you do“ kommen 😉

    Zwickmühle.

    1. ja, das ist richtig. aber bei mir betrifft das viele sachen, die in der zukunft liegen und es hängen auch noch einige andere faktoren davon ab. von dem her wäre es theoretisch möglich und es ist eine entscheidung, die ich treffen kann oder auch nicht.

    1. ja ich finds auch toll. wobei wohl eher „wie viele noch mitmachen“. am anfang waren es schon etwas mehr, aber oft sinkt die anzahl der beiträge ja exponentiell und die letzten wochen ist es eigentlich ziemlich stabil. das freut mich und seit es zweiwöchig ist macht es mir auch selber wieder sehr viel spaß!

    1. ich mag die bilder auch, aber es hat nur sehr wenig rausgeschaut, weil rundherum alles braun und tot ist und es nicht viel schönes zu sehen gibt. leider hab ich mal wieder nicht an mein „projekt doppelbelichtung“ gedacht, das ich schon seit ewigkeiten im hinterkopf hab. damit kann man vielleicht noch etwas machen, auch bei grau in grau und mangelnden motiven.
      was tierisches? na da bin ich aber gespannt!

    1. ich hab das gefühl, der zweiwochenrhythmus kommt nicht nur mir gelegen, sind doch wieder mehr teilnehmer als noch vorhin mit einer woche. gut, dass ich umgestellt habe – soll ja für niemanden stress sein 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s