Wien im Glas: die Karlskirche & der Stadtpark oder erster Ausflug mit dem Oculus in die Wiener Innenstadt

Liebe Leute, WOW, eure Kommentare zu meinem letzten Artikel waren echt der Hammer. Ich stelle fest, dass ich offenbar für meine „Strategie“ die richtigen Leser habe ❤ dankeschön für die vielen aufbauenden, ermutigenden und lieben Worte. Und weil ich euch grade mit dem letzten Post offenbar ein wenig Wien-verliebt gemacht habe, kriegt ihr noch einen ganz druckfrischen Beitrag ohne viele Worte (dafür wie immer mit viel Liebe) hinterher 🙂

Vor einer recht langen Weile habe ich mir ein Oculus (oder auch: eine einfache Glaskugel mit 70mm Durchmesser) gekauft, weil ich bei mehreren Fotografen (zB bei Viola) Experimente damit gesehen hab und davon gleich auch begeistert war. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich es tatsächlich geschafft habe, meine ersten Bilder damit zu machen – aber die Geduld hat sich gelohnt, finde ich. Ich mag das Zauberhafte, das die Glaskugel der kleinen Welt, die sie spiegelt, zeigt.


Das Titelbildmotiv, die Karlskirche mit den lila Stiefmütterchen, habe ich übrigens von der lieben Sileas abgeschaut.

 

102 Replies to “Wien im Glas: die Karlskirche & der Stadtpark oder erster Ausflug mit dem Oculus in die Wiener Innenstadt”

    1. dankeschön 🙂 ich hab schon festgestellt, dass sie sich für einiges super eignet und für anderes nicht so gut. jedenfalls macht es spaß damit zu experimentieren!

  1. 😉 Hübsche Bilder. Und die Idee, die Welt einfach mal Kopf stehen zu lassen, mit dem zu spielen, was durch eine veränderte Wahrnehmung entsteht, gefällt mir echt gut. Sehen tatsächlich ein wenig märchenhaft aus, deine Fotografien. Schön. 🙂

    1. 🙂 ja gell, das ist schon auch ein reizvoller ansatz. ich mag es, einen ort in eine kleine weltkugel zu packen.

      1. Das kann ich sehr gut verstehen. 🙂
        Gut gelungen in diesem Fall! ‚Kleine Weltkugel‘ finde ich eine schöne Bezeichnung 🙂

        1. 🙂 mir gefällt das auch gut. mal sehen wieviel gelegenheit ich finde, sie einzusetzen. der danbo war am wochenende ja auch mit dabei, aber für den fehlen mir einfach momentan total die ideen :/

  2. So wunderschönen!❤️ Vielen Dank für den Beitrag! Deine Fotos stecken immer so voller Liebe, das ist echt stark! Ich mag sehr was du machst, bitte immer wieder mehr davon.😊❤️

  3. Ahhhh, wie geil sind denn diese Bilder bitte?!?! Ich war schon auf FB komplett begeistert. Aber die ganze Serie zu sehen ist echt der Hammer. Hab ja schon viel von einer solchen Kugel gehört und ein bisschen davon gesehen, aber so wie Du sie eingestzt hast führ absolut kein Weg mehr dran vorbei. Wirklich tolle Arbeit!!!

    1. danke 🙂 es hat ja ewig gedauert, bis die kugel mal ausgang gekriegt hat. gekauft habe ich sie ja ende 2014, für den fotomarathon 2015. da ich aber eigentlich schon 2 jahre lang keinen spaß mehr an dem bewerb hatte waren wir dann 2015 nicht dabei – und die kugel ist irgendwie in meiner kommode in vergessenheit geraten. als hätte sie auf ihren großen auftritt gewartet, ich bin nämlich tatsächlich auch ziemlich begeistert von den ergebnissen und habe – grade wienspezifisch – jetzt noch einiges vor mit ihr 🙂

    1. ja gell, das tut die kugel wirklich. bin schon gespannt, wann ich das nächste mal gelegenheit hab, sie auszuführen 🙂

  4. Wunderschöne Fotos und eine wirklich gute Idee. Da möchte man auch so eine tolle Kugel haben und Fotos machen 🙂

    1. dankeschön 🙂 die kugel gibts zu recht tragbaren preisen online zu kaufen und motive finden sich überall – ich kann es nur empfehlen 🙂

    1. liebe susanne, herzlich willkommen hier und ich freu mich, wenns gefällt! die bilder mit der kugel sind alle mit dem einfachen 35mm nikkor entstanden an meiner neuen d7200!

  5. Na, das wurde jetzt aber auch wirklich mal Zeit 😉 Ich mag aus der Serie das erste Bild mit dem Baum am liebsten und die pastelligen Winterfarben sind auch sehr nett, ganz anders als bei mir.

    Was ich auch so toll an den Kugel finde: man kann sie quasi wie ein Fischeye oder extremes Weitwinkel benutzen, um sehr große Dinge von ganz nah einzufangen und sie sind deutlich günstiger als ein Objektiv. Ich weiß garnicht, wann ich das letzte Mal mit meinen Glaskugeln draußen war, hab allerdings neulich noch ein paar Bildchen im Archiv entdeckt. Bei der Gelegenheit noch ein kleiner Tipp: kauf Dir besser ein paar Gummiringe o.ä. für den Fall, das Du die zum knipsen Kugel irgendwo ablegen möchtest. Sie zerkratzen leichter als man denkt und das sieht irgendwann doof aus. Ich muß meine große Kugel eigentlich schon ersetzen, weil ich zu oft nicht aufgepasst habe.

    1. ja gell 🙂 ich hatte schon ein richtig schlechtes gewissen weil die kugel so lang im kasten tümpelte aber ich hab einfach auf sie vergessen wenn ich die sachen gepackt hab. wie auf den danbo auch. diese utensilien sind einfach weit zu kurz gekommen in der letzten zeit. mir ist grad irgendwie nach pastell, anscheinend hat die farblosere jahreszeit ihre spuren hinterlassen ^.^

      an den tipp mit den gummiringen erinnere ich mich. das problem ist nur, dass man die halt dann doch sieht, wenn man die unter die kugel packt. ich würde eigentlich nach einem richtigen untersatz suchen, so wie der, auf dem die schneekugeln befestigt sind. aber bisher hab ich da noch nix gefunden.
      den fisheye-effekt finde ich auch toll.

  6. Liebe Paleica,
    auch ich habe so eine Kugel und auch bei mir wartet sie (leider immer noch) auf ihren großen Einsatz. Den Anstupser nehme ich aber jetzt ernst und werde auch mal einen erneuten Versuch wagen.
    Natürlich habe ich kein so herrliches Motiv, da muss ich eben eine Nummer kleiner nehmen.
    Strauss 2 und die Kalrskirche gefallen mir besonders gut. Einblicke und Durchblicke der besonderen Art!
    Hab einen feinen Wochenstart,
    ich schicke liebe Grüße
    moni

    1. oh liebe moni, dann pack sie schnell ein und nimm sie demnächst mit 🙂 es lohnt sich und man kann überall motive finden. ich hab sie auch zu krokussen gelegt und in die nationalbibliothek mitgenommen 🙂 und zB das bild von dem einfachen baum ist eines meiner liebsten. blühende bäume hast du bestimmt auch in der umgebung 🙂
      auch dir einen schönen wochenstart meine liebe!

      1. Danke für diesen Motivationsschub! Bei der nächsten Baumblütensuchaktion werde ich sie tapfer mitschleppen. 🙂

        1. ja ein bisschen schwer ist sie, das stimmt :/ aber dennoch, es macht wirklich spaß! man fühlt sich als würde man vor einer glaskugel sitzen und die welt darin sich formen lassen…

  7. Das sieht toll aus, da brauche ich aber noch einen Oculus-Träger, der mir assistiert 😉

    Mal was ganz anderes, Paleica. Schön, das gefällt mir.

    1. liebe bee, das dachte ich zuerst auch, aber zumindest die hälfte der bilder sind ohne unterstützung entstanden, man braucht nur eine festbrennweite wie 35mm oder so, dann geht es mit der eigenen hand 🙂

      1. na dann, vielleicht versuche ich das mal. Es reizt mich auf jeden Fall

  8. Viieelen Dank für Credits, das freut mich sehr 😀 Ich hab diese Kugel schon öfter auf Instagram gesehen, aber ich wusste bis heute gar nicht, dass es einen Namen dafür gibt 😉 Sieht zauberhaft aus und finde es total spannend wie sie die Dinge sprichwörtlich auf den Kopf stellt… Hach, von Wien-Beiträgen kann man einfach nicht genug kriegen! Und übrigens, jetzt sehe ich erst jetzt dein neues Design in voller Pracht – gefällt mir gut, vor allem dieses zarte Türkis! (oder ist das hellblau?)

    1. 🙂 na man muss da schon ehrlich bleiben und ich hab es definitiv bei dir entdeckt und bin nur deswegen dahin 🙂 ich kenne den namen eigentlich auch nur von viola, ich hab wohl online einfach unter glaskugel gesucht ^.^ es freut mich übrigens, dass es gefällt – sowohl die bilder als auch das layout. die farben sind angelehnt an die von pantone definierten trendfarben 2016 – rose quartz und hellblau 🙂

        1. das war eher zufall, ich bin anfang des jahres über den artikel mit diesen farben gestolpert und dachte mir, hoppla, die finde ich ja richtig hübsch, das wär doch was 🙂

  9. Oooooh, die Kugel steht auch auf meiner Liste. Wunderbare Bilder, die Du damit gezaubert hast! Meine Favoriten sind das Titelbild und der Lebensbaum ❤ ❤ ❤

    1. danke 🙂 es freut mich sehr, dass der baum noch einen liebhaber findet, ich mag ihn so und bisher ist er ein wenig untergegangen 🙂 hol dir unbedingt so eine, es macht wirklich riesen spaß, auch wenn es gar nicht sooo einfach ist, die blickwinkel zu finden, für die sie passt!

      1. Steht auf der Liste. Ich hab auch neue Foto-Freunde gefunden. Eine von denen hat so ein Kügelchen 😉
        Der Baum ist sehr schön! Bäume können so eine wunderschöne Ausstrahlung haben….

            1. das glaub ich. ich überlege auch schon fieberhaft, welchen ausflug ich als nächstes damit plane 😀

              1. Ich warte gespannt, wofür Du Dich entschieden hast. Die Einsatzmöglichkeiten sind ja schier unbegrenzt…

              2. momentan hab ich zwei sehr, sehr unterschiedliche möglichkeiten im kopf. mal abwarten, was das wetter zu ostern bringt ^.^

  10. Eigentlich mag ich Glaskugel-Bilder nicht besonders, weil die Idee einfach mittlerweile etwas ausgelutscht ist. Die hier gefallen mir allerdings sehr gut: Qualitativ gut gemacht, schöne Motive und von der Farbgebung her super passend 🙂

    Und ich wusste bisher gar nicht, dass der „Inhalt“ der Kugel gespiegelt wird… wobei das ja eigentlich nur logisch ist 😀

    1. ja, das ist es ja leider immer. diese spielereien finden dann viele anhänger und werden dann bis zum erbrechen ausgenutzt, ohne darauf zu achten, worin eigentlich ihre stärken liegen. ich habe schon gesehen, dass man leicht verleitet ist, diese kugel zu „missbrauchen“ und sie für alles mögliche zu verwenden. bei vielem passt es aber nicht, da muss man schon drauf achtgeben. drum finde ich auch, dass es eben genau das ist: ein spielzeug. es freut mich jedenfalls, dass du meine dennoch magst 🙂

  11. Wirklich gelungen und so schön Frühlingshaft!
    Reflektionen gefallen mir schon richtig gut und die Glaskugel bringt hier die Option, wenn keine Wasseroberfläche zur Verfügung steht 🙂

    1. dankeschön ❤ ja, verträumt, das stimmt. irgendwie unwirklich kommt es einem vor, so große motive in so eine kleine weltkugel zu bannen.

  12. Ich finde vor allem das Foto aus dem Opener ganz großes Kino. Total toll. Die Farben, das Motiv… wirklich schön!!!

    Im Ernst? Ich hatte ja im Kunst LK schon das Gefühl wirklich schräge Sachen analysieren zu müssen (meine Lehrerin stand wirklich auf abstrakte Kunst), aber das mit dem Klo… also das schlägt alles… wie grausam. wie abartig… Wirklich nicht schön.
    Da könnte man jetzt sicherlich ein paar doofe Witze über euch Österreicher machen. 😉

    Das mit dem Jahresanfang ist halt so eine Sache… frag mich mal. 😉 Aber du kommst sicherlich wieder rein!

    Da hast du sehr recht. Ich denke das ist eine Sache, über die ich noch schreiben will und werde, die aber erst mal sitzen muss. Wahrscheinlich auch, weil es noch viele Dinge gibt, mit denen ich zu kämpfen habe. Wenn man mitten drin in so etwa ist, ist es oftmals echt schwer.

    Oh ja, darauf freue ich mich schon sehr! Umso mehr, da wir dieses Jahr keinen Osterausflug machen können…

    1. 🙂 das ist auch mein liebstes bild. mit relativ freigestellten motiven funktioniert die kugel weitaus am besten.

      haha glaub mir, es geht immer schlimmer, wobei fäkalkunst bei mir ehrlich ganz am unteren ende (oder am oberen?) der skala ist. ich kann den theoretischen zugang bis zu einem gewissen grad nachvollziehen, aber dennoch: NEIN!
      aber keine sorge, da waren soweit ich weiß auch einige andere nationalitäten dabei bei diesem „spaß“ 🙂

      ich glaube, diese texte kommen, wenn sie müssen, eh von selbst. das kann man nicht erzwingen. irgendwann gibt es einen impuls und dann schreibt man einfach drauf los.

      warum fällt der osterausflug denn ins wasser?

  13. Das ist eine tolle Idee, die ich bis dato gar nicht kannte. Die Bilder sind wirklich irgendwie zauberhaft, obwohl die Technik ja relativ einfach scheint… Aber Wien ist sooo romantisch, wenn man die richtigen Motive auswählt…was Dir perfekt gelungen ist! Schöne Ostertage, alles Liebe, Nessy von den happinessygirls.

    1. Freut mich sehr wenns dir gefällt 🙂 nein, das ist total easy, man muss sich nur vorher das „richtige“ motiv suchen und sicherheitshalber eine dritte hand mitnehmen 🙂
      schön zu hören, dass dir wien gefällt!
      alles liebe auch von mir!

    1. dankeschön 🙂 ja, das tuts. der nächste ausflug damit geht bestimmt mal wieder nach schönbrunn 😀

  14. Super, super schön – ich liebe diese Glaskugelfotos. Das animiert mich jetzt richtig, habe schon länger eine Glaskugel im Schrank liegen, aber die kam bis jetzt noch nie zum Einsatz.

    LG Soni

    1. ja gell liebe soni, die haben schon was 🙂 ich mag sie auch gern. ich würd sagen, jetzt im frühling ist der beste zeitpunkt, sie mal auszuführen!

  15. Wunderschöne Bilder, es ist eine Glaskugel und dennoch erinnert sie mich an einen Blick durch eine Seifenblase.
    Ich folge dir mal und sehe mich auf deinem Blog sicher noch um.
    Ganz liebe Grüße

    Laurimausi 🙂

    1. liebe laurimausi, zuallererst herzlich willkommen hier auf meinem blog 🙂 das stimmt tatsächlich, die glaskugel hat was von einer seifenblase! das ist mir noch gar nicht so bewusst aufgefallen!

  16. Da sind dir aber wunderschöne Glaskugelfotos gelungen – besonders das Leitmotiv mit der Karlskirche ist märchenhaft schön … Hattest du einen „Kugelhalter“ dabei oder hast du etwa einhändig fotografiert und die Kugel balanciert?? Ich mache auch gerne Kugelfotos – wenn sie nicht so schwer wäre, hätte ich sie dauernd dabei … LG Steineflora

    1. danke meine liebe steineflora, es freut mich, wenn die bilder dir gefallen. ja das war auch ein bisschen glück, dass das ausgewählte motiv so gut gepasst hat! ich hab einige davon selbst gemacht und bei anderen (wie bei der karlskirche) hatte ich einen kugelhalter 🙂
      schwer ist sie, das stimmt. das unterschätzt man leicht.

  17. Wie toll sind diese Fotos denn bitte? Auf die Idee muss man erst mal kommen… Das ist ja fast wie die Glaskugel einer Wahrsagerin! Sehr sehr interessant!

    1. 😀 also auf die idee mit der glaskugel bin ich nicht selbst gekommen 😉 aber ich hab mich gefreut, dass es gleich mit den ersten experimenten geklappt hat. ich hab aber auch gesehen, dass man genau schauen muss und dass sich nur bestimmte motive eignen.

    1. immer wieder gern 🙂 ich freu mich schon, wenn ich mal mit der glaskugel nach schönbrunn komme 😀 (dann beglücke ich euch hier wieder mit noch mehr kaiserlichem sommerschloss, haha!)

  18. Das sind so bezaubernde Fotos! Richtig toll umgesetzt. Da muss ich doch auch mal wieder meine Glaskugel herausholen. Der Frühling bietet jetzt auch eine Menge toller Motive.

    1. dankeschön meine liebe! ja, der frühling eignet sich total gut. ich hoffe eigentlich, dass ich zu ostern gleich nochmal damit rauskomme! unter anderem dein beitrag hat mich übrigens dran erinnert, sie endlich mal einzupacken 🙂

  19. Sooo, es ist Wichenende und ich habe auch endlich mal Zeit, meinen Senf zu allen möglichen Blogposts der vergangenen Woche dazuzugeben 😀 Also: mega coole Idee, ich glaube so ein Ding kommt auch direkt mal auf meine Wunschliste! Ich kann es mir richtig gut vorstellen, und vor allem, wo ich jetzt auch für’s Praktikum Fotos für Social Media und die Website mache, habe ich da direkt so einige Ideen…ich wäre mal gespannt, wie man sowas bei Porträts und so einsetzen könnte, und ob das gut aussieht (irgendwie habe ich meine Zweifel, dass ich das gut umsetzen könnte, aber naja :D)

    1. 🙂 wie schön! für NY wäre so eine glaskugel sicher auch spannend. auch bei porträts könnte man garantiert was machen. lass es mich wissen, wenn du etwas umgesetzt hast 🙂

  20. Die lila Frühlingswiese sieht zauberhaft aus in der Kugel.
    Ich glaub, jetzt möchte ich auch eine haben. Eine wunderschöne Inspiration!!!!

  21. Tolle Idee, die Aufnahmen und gewählten Motive gefallen mir sehr gut. Muss ich auch mal ausprobieren 🙂

    Frohe Ostern für Dich!

  22. Oh! My! God!
    hab ich gerade gedacht, als ich auf Deinen Blog gekommen bin: So tolle Fotos! Ich habe mir auch vor längerer Zeit schon so eine Kugel geholt und vergesse sie leider ständig. Sogar ni der Antarktis habe ich sie rumgeschleppt und leider komplett vergessen, grrrr. 😀
    Deine Fotos machen wieder Lust darauf, sie mir nochmal hinzulegen und es zu probieren, die sind wirklich so toll geworden!
    Ich finde diese – wie nennt man das – Fotoshow hier im Beitrag toll, ist das ein Plugin? Im Übrigen finde ich Deine Startseite auch ganz bezaubernd. Du merkst schon, ich bin Fan. 😉 Hast du irgendwo mal aufgeschrieben, mit welchem Equipment Du arbeitest? Das würde mich sehr interessieren.
    LG /inka

    1. liebe inka, zuallererst einmal herzlich willkommen hier und vielen dank für deinen lieben kommentar und das viele lob ❤
      du warst mit oculus in der antarktis und hast es vergessen?? ohje! mir ging es so mit dem danbo beim grand canyon. hatte ihn eingesteckt und vor lauter wooooow ist er im rucksack geblieben -.-

      es lohnt sich auf jeden fall. mich juckt es schon, wieder mit ihr rauszugehen aber noch hat es sich nicht ergeben.

      das ist einfach das galerietool, das wordpress.com anbietet. ich bin sicher, dass das ein plugin ist, dass man auch bei wordpress.org nutzen kann, ich weiß nur leider nicht, wie es heißt!
      Infos zum Equipment gibts hier: https://paleica.wordpress.com/rahmenhandlung/ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s