Erinnerungen: der Atlantik um die Kanaren & Fernweh von Projekt *.txt

Das dritte Wort in diesem Jahr beim Projekt *.txt gefällt mir wieder ausgesprochen gut. Es lautet „Fernweh“.

Fernweh. Synonym zur Seensucht. Oder zum Meerweh.

Manchmal schmerzt die Ferne, weil sie fern ist, wo sie nah sein sollte.

In der Ferne findet man manchmal, was sich in der Nähe zu verstecken sucht. Die Ferne ist die Sonne am Strand, die Ferne ist die Weite des Ozeans. Die Ferne ist die Reinheit der Berge. Die Zukunft aller Möglichkeiten.

Und die Ferne ist die Vergangenheit. Die Summe aller Erinnerung, die fern sind und einem selbst nicht mehr nah und von denen man glaubt, dass man seinem Selbst von damals in der Ferne wieder nah sein kann. Erinnerungen, nach denen man greifen will und die nur Luft zwischen den Fingern zurücklassen. Luft und ein Gefühl zwischen Herz und Bauch. Fernweh.