Serie: Bänke – Wunderland

Es gibt so Motive, die mag ich einfach. Mehr als andere. Zu denen zieht es mich immer wieder. Das sind zum Beispiel Gleise. Oder Wasser(tropfen). Diese Motive zu fotografieren wurde mir bis dato einfach noch nicht langweilig. Ein weiterer Gegenstand meiner Begeisterung sind Bänke. Fragt mich nicht warum, aber die mag ich seit je her. Und deswegen fange ich hier jetzt einfach ganz keck eine Serie an. Bänke. Warum Wunderland? Na seht sie euch einfach an. Mich haben sie – im Zusammenspiel mit diesem Licht – einfach an Tim Burtons „Alice in Wonderland“ erinnert.

Meine ersten Bänke habe ich schon im Jahr 2008, in meinem zweiten Blogmonat, fotografiert und online gestellt. Seit damals hat sich viel getan. Aber die Sitzgelegenheiten mag ich noch immer (=

*

Das Licht ist es nämlich, was ich bei diesem Bild so mag. Dasselbige ist es aber, das zufällig so passiert ist. Die interessantesten Bilder entstehen bei mir meist dann, wenn ich etwas von einem vorhergehenden Shooting eingestellt hab, das ich eigentlich bei diesem gar nicht eingestellt haben wollte (;

*

Die Gedanken haben sich seit meinem ersten Post nicht so sehr verändert. Wer mag hier schon alles gesessen haben? Was ist wohl schon alles passiert vor, hinter und auf diesen Holzlatten? Wer hat hier traurige, schöne, einsame, glückliche Stunden verbracht?