Nebelfetzen & Tautropfen I & 52 Songs

Letzte Woche war ich spazieren und hab meine Dezemberfotos für zwölf2011 gemacht. Es war ein unglaublich nebliger Vormittag und ich hatte glücklicherweise das Makro dabei. Leider ist dort kein dichter Wald, aber ein paar sehenswerte Momente konnte ich – denke ich – doch festhalten. Ich habe seit langem einmal wieder gemerkt, warum ich eigentlich fotografiere. Die Stille im Nebel, allein diesen Weg entlang zu gehen, mit dem suchenden Auge nach Motiven und einem zufriedenstellenden Ergebnis, einem Bild vielleicht, auf das man schon lange wartet – das macht glücklich. Das macht ruhig.

*

52 Songs: Thema 23: Parental Advisory (was bringt deine Eltern auf die Palme)

Da gibt es bestimmt einiges, was sie furchtbar wahnsinnig machen würde, würde ich es vor ihnen hören. Aber auf die Schnelle sind mir da mal Nirvana eingefallen, beispielsweise mit folgendem Song:

Ich bin mir aber auch sicher, dass sie mit Slipknot keine Freude hätten:

Oder mit den Liedern von Ill Nino, Marilyn Manson, Disturbed, Guano Apes, System of a Down, Linkin Park, Bloodhound Gang, etc. pp. was ich halt zwischen 14 und 20 so gehört hab ^.^