Neuerscheinung Projekt

Pabuca: Im Geiste von Formen/Muster – abstrakte Linien

 

Und außerdem: zwei völlig verschiedene (uralte) Bilder, beide jedoch definiert durch Linien, die einen geometrisch und klar, die anderen wirr. Die im Projekt „Pabuca“ nun endlich, endlich ihren Sinn und Zweck gefunden haben, auf den sie seit nunmehr 2 Jahren warten 🙂

Gedanken, wie sie sein könnten.

*

Gedanken, wie sie sind.

*

Und weil es Pabuca ist, benötigt es natürlich noch ein drittes Bild:

blog_muster5c

Gedanken, wie sie sein dürfen.

Die Bilder entstanden im Zuge eines meiner Fotoaufträge, während einer Geschäftseröffnung in Wien19. Bild 1 Indoor, ein Dekoplexiglasirgendwas, Bild 2 Outdoor, ein Behältnis für ein Petroleumflämmchen und Bild 3, Gitter im Museumquartier.

44 comments on “Pabuca: Im Geiste von Formen/Muster – abstrakte Linien

  1. Bild 2 ist echt toll, vor allem weil die Linien 2 Ebenen haben, so erscheint das ganze viel größer als wahrscheinlich ist (für ein Flämmchen wirds wohl nicht so groß sein?!)

    • nein, das war nicht groß 🙂 ich mag das verlorengehen der relationen.
      nur interessehalber: meine mail ist eh bis zu dir durchgekommen? (hatte nämlich grad das problem, dass nicht alles rausgegangen ist).

  2. Insgesamt viel Spiel mit der Tiefe. Mir gefällt besonderes das erste durch die Vielschichtigkeit der Linien. Das dritte zieht seinen Reiz ganz besonders aus der Tiefenschärfe.

  3. Ich bevorzuge Nr. 3. Eindeutig.

  4. Bild 1 isses 🙂 Linien auf ganzer Linie. Schöne Aufnahme!
    Lg,
    Werner

  5. Wow, das ist großartig… Die Bilder alleine schon, aber deine Interpretation noch mehr.

    • vielen dank dir! sowas hab ich schon länger nicht mehr gemacht, früher war mein blog ja voll davon. macht spaß, wenn einem dann mal wieder was einfällt.

  6. sehr klug gemacht, toll, einen guten Tag wünsche ich, Klaus

  7. Tolle Formen! Der moderne Stil 🙂

  8. Nr. 3! Ich kann mich an sowas nie, nie, nie sattsehen, ich kann das hineingezogen werden richtig körperlich (hinter meinen Augen) spüren.

    • ooh das freut mich! ist schon ein ziemlich altes bild von mir aber ich mag es auch sehr gern. ich finde, formen und strukturen sind einfach total spannend!

  9. Bild 3 finde ich besonders schön! Unter anderem weil ich den eindruck bekomme die Wellen würden sich im hinteren Unschörfebereicht bewegen 😀

  10. Das sind echt super Bilder. Vor allen Dingen beim ersten gefällt mir die Vielfalt an unterschiedlichen Materialien, Lichtern und Schärfen die das Bild ausmacht. Es gibt wirklich viel zu sehen auf dem Foto! Tolle Serie.

    • danke markus, ich freu mich, dass sie dir gefällt! und, dass sie endlich ihren zweck gefunden hat. ich mag das erste, weil man braucht um sich zu orientieren, ohne dass es zu wirr ist.

  11. Nummer 3 ist ganz klar mein Favorit. SW und das Spiel mit der Schärfe, einfach Klasse.

  12. Super Serie, mir gefällt vor allem das dritte Foto mit den geschwungenen Linien und dem tollen Schärfeverlauf.

    LG Soni

    • danke liebe soni, ich freu mich, wenns gefällt. und nach so langer zeit endlich online gekommen ist 😉

  13. Ich mag drei auch am Liebsten 🙂

    Bei mir ist eh immer viel hoch und tief, das liest man nur nicht immer so 😉 Aber jetzt gehts glaub wieder besser *hoff*
    Ich gehe einfach Typen aus dem Weg, dann ist alles paletti 😀

    Komischer Koch, aber vllt nimmste mal nen Bäcker her. 😉 Wie gesagt, easy-peasy meiner Meinung nach 😉

    Ja, so einiges steht ja nicht im Netz, auch wenn ich viel schreibe, aber so Liebesbla oder Dates etc. erzähle ich dann doch nicht.

    • na immerhin etwas. muss ja auch mal wieder bergauf gehen! und manche menschen muss man meiden, auch wenn es mühsam ist 😦

      naja, ich habs jetzt mit nem physiker versucht ;P der kann zwar nicht backen, aber zumindest ist er auch nicht gestört 😉 spaß beiseite, kA warum das bei ihm nicht geklappt hat. vielleicht kann ers ja jetzt auch schon total gut, hab ja seit 3 jahren nicht mehr mit ihm geredet.

      versteh ich. es muss nicht immer alles und vor allem nicht ausgesprochen in den öffentlichen blog. deswegen hatte ich damals ja meinen geheimen herzschmerzblog, haha.

  14. Tolle Fotos, ich kann mich nicht zwischen Bild 1 und 3 entscheiden 😉
    Der Schärfeverlauf ist überall sehr gelungen !
    LG, Netty

    • musst du ja auch nicht 🙂 ich freu mich, wenn sie gefallen! danke für das liebe lob! endlich sind sie aus meinen entwürfen draußen 😉

  15. Nadine

    Ich finde Bild 3 unglaublich spannend als Struktur. Könnte man sehr gut als Oberflächengestaltung z.B. in einem Gewebe umsetzen. 🙂

    • wirklich? bei sowas kenn ich mich gar nicht aus. würde mich echt interessieren, wie das endergebnis dann aussähe 🙂

  16. Franka

    Jedes Bild ein kleines Kunstwerk für sich und drei sehr unterschiedliche Beispiele, was Linien sein können.

    • ja, das fand ich auch. immer wieder interessant, wie sich einzelbilder verändern, wenn man sie in serie zeigt.

  17. Das letzte Foto finde ich sehr interessant!

    Ich kenne das. Ich schreib mir auch immer überall Filme auf, die ich noch sehen will… die Liste ist lange und da ich ja an sich eher Fan vom ausleihen als kaufen bin, ist das noch mal so eine Sache. Gerade da ich eher auf die speziellen Filme stehe, gibt’s die oft nicht im Verleih. Und dann wünsch ich mir halt mal zu Weihnachten oder so die Filme, die da nie zum Verleih kamen… weil ich’s ansonsten mit den DVD Preisen nicht so einsehe… ^^

    Also da kann ich dir nur sagen, dass mir das auch so geht. Ich habe beim Reisen ja eigentlich immer die Spiegelreflex von meinem Papa dabei und das ist mittlerweile ja schon ein betagteres Exemplar. Und da ist das mit der Schärfe in der Ferne schon so eine Sache. Das fällt mir mit meiner eigentlichen Kamera nicht auf. Ich denke also schon, dass das definitiv an Qualität von Kamera und Objektiv liegt…
    Daher hadere ich immer sehr mit mir, ob ich nicht doch mehr meine Kamera mitnehmen möchte. Aber die ist halt so teuer…. das schreckt mich extrem ab.

    Gummiente war schon ganz witzig, aber irgendwie halt wie bei „Amelie“. 😉 Also halt kein Gartenzwerg, aber das Ding.

    Na ja, warum nicht? So was kann man ja mal ausprobieren. So lange deine Freundin und ihre Familie keine Nacktfotos oder so wollen, dürfte das ja auch ganz witzig und vielleicht sehr schön werden. Mal was anderes.

    Das stimmt natürlich.
    Viel passiert halt auch aus Neid. Ich mag das Thema gar nicht, aber ich sehe das immer wieder und finde das grässlich. Es gibt einfach so viele Menschen die einen gewisse Sachen nicht gönnen und dann gleich damit anfangen sehr fies zu reden.

    Meine Mama ist auch nicht sooo Hitze-liebend, aber irgendwie hat es uns dann doch nie in den hohen Norden verschlagen. Letztlich war’s dann doch immer exotischer oder ganz simpel…
    Na ja, diesen Sommer wird’s ja wieder heiß.

    Fleisch ist halt was anderes, da muss man auch einfach sehen wie schnell sich die Bakterien verbreiten. Aber bei Joghurts bin ich zum Beispiel gar nicht zimperlich. Ich könnte mich da immer sehr über meinen Papa aufregen, der die Dinger schon zwei Tage vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums nicht mehr isst. Aber ich esse die auch schon mal zwei Wochen später noch. Bei denen sieht man ja total, ob der noch gut ist oder nicht. Und da gibts ja auch genug Studien dazu, die mich da unterstützen, mein Papa glaubt’s trotzdem nicht.
    Was halt krass ist, ist die Tatsache, wie viel auch in den Supermärkten einfach weggeworfen werden muss, weil’s nicht schön aussieht oder so…

    • ich kenn das gut. die filme, die wir uns gern anschauen gibt es sowieso nirgends auszuleihen. also wächst unsere dvd-sammlung an. einerseits ja schön, andererseits auch unnötig, weil man sich grade dokus und so schwermütige sachen meist nicht öfter ansieht. ich muss in meinem blog eindeutig mal wieder mehr filme vorstellen. hab sooo viele tolle sachen gesehen in der letzten zeit. wobei einige davon eher auf die seite meines österreich-projekts passen würden…

      versteh ich. also ich denke, an deiner stelle, wo sie dein beruflich wichtigestes utensil ist, würde ich sie nicht mitnehmen. eher in nen neueren aber trotzdem günstigen body investieren. aber das musst eh du entscheiden 🙂

      ja da hast du sicher recht. neinein, die wollen nix komisches 🙂 aber ich tu mir schwer beim fotografieren zu kommunizieren, ich mags nicht, wenn mich da wer anschaut und ich komm mit unsicherheit der leute vor der kamera nicht so zurecht, das verunsichert mich dahinter auch. ich bin da irgendwie eigenartig. muss nochmal mit ihr reden, was sie da eigentlich will.

      da hast du wohl recht. neid ist echt was ziemlich trauriges, eigentlich. und sooo häufig allgegenwärtig.

      ja bestimmt. es wird ja jeden sommer heiß 😦 mich gruselts jetzt schon davor. bäääh. 35 grad im büro, juhu… 😦

      achso? na also joghurt ist mir egal – das ist schimmlig oder sauer wenns kaputt ist. genauso obst oder käse. bei all den dingen, wo man es riecht oder sieht, die nicht nur durch bakterien verderben können, ohne dass man es sieht. aber fleisch, pilze, sowas. das mag ich dann auch nicht mehr essen, da bin ich auch misstrauisch.
      ja das ist klar. aber andererseits würds halt sowieso niemand mehr kaufen, wenns schrumpelig oder angeschlagen ist. und diese sozialmarktgeschichte dürfte leider auch nicht so gut funktionieren.

  18. Ich mag hier das dritte Bild am liebsten, vor allem wohl wegen der Perspektive. Seit ich eine Kamera mit schwenkbarem Display habe, schau ich auch gerne mal was da unten am Boden so los ist. Ich finde diesen Blickwinkel irgendwie sehr spannend und man sieht alles noch einmal ganz anders.

    • ich finde das ja total blöd, dass nikon mit den schwenkbaren displays so gar nichts am hut hat, das wäre echt oft sehr praktisch. ich finde die perspektive nämlich auch toll, aber man kann halt nicht immer am boden herumkriechen :-/

  19. Ja, das kenne ich auch nur zu gut. Da liegen Fotos für Monate (und länger) auf der Festplatte und man hat keine Ahnung was tun. Nicht schlecht genug zum löschen aber auch nicht gut genug zum bloggen. Bis man dann plötzlich ein Challenge-Thema hat zu dem sie perfekt passen….

    Schön finde ich hier übrigens dass das zweite Bild nicht schwarzweiß ist, man das aber zwischen den beiden anderen erst beim zweiten Blick merkt 🙂

    • genau, du sagst es. ein paar solcher exemplare hab ich hier in meinen entwürfen. mittlerweile sind sie schon recht reduziert, aber eben noch nicht ganz. 🙂 schön, dass dir das aufgefallen ist! ich mag die weichen pastellfarben total gern.

  20. Meine Liebe, das hast du wundervoll umgesetzt! 🙂 Bild 3 finde ich ebenfalls am Schönsten und zu den Gedanken… well, so true 🙂

  21. Sehr interessant, liebe Paleica, das Dritte ist das Schönste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: