Pabuca: Im Geiste von Formen/Muster – abstrakte Linien

 

Und außerdem: zwei völlig verschiedene (uralte) Bilder, beide jedoch definiert durch Linien, die einen geometrisch und klar, die anderen wirr. Die im Projekt „Pabuca“ nun endlich, endlich ihren Sinn und Zweck gefunden haben, auf den sie seit nunmehr 2 Jahren warten 🙂

Gedanken, wie sie sein könnten.

*

Gedanken, wie sie sind.

*

Und weil es Pabuca ist, benötigt es natürlich noch ein drittes Bild:

blog_muster5c

Gedanken, wie sie sein dürfen.

Die Bilder entstanden im Zuge eines meiner Fotoaufträge, während einer Geschäftseröffnung in Wien19. Bild 1 Indoor, ein Dekoplexiglasirgendwas, Bild 2 Outdoor, ein Behältnis für ein Petroleumflämmchen und Bild 3, Gitter im Museumquartier.