Màlaga in Graustufen oder Magic Letters: S

Spanien ist zu allererst eines: bunt. Und ich habe unzählige bunte Bilder für euch. Dies ist jedoch eine Art kleines Experiment. Màlaga in schwarz weiß. Denn Spanien hat auch viele Strukturen, die sich in der Architektur des bunten verstecken und die nur durch den Farbentzug sichtbar werden. Das hab ich ja beim Beitrag über Valencias Laternen schon angesprochen. Drum begleitet mich auf meinen Spaziergang durch die andalusische Stadt mit Strukturen und Rhythmen.

Im Allgemeinen finde ich „schwarzweiß“ (auch wenn es umgangssprachlich ist und fototechnisch nicht korrekt) ein interessantes Werkzeug. Es verändert die Message eines Bildes. Den Schwerpunkt, die Aussage, die Empfindung, die es vermittelt. Es macht aus manchen Bildern mehr – und passt für andere gar nicht. Darum dieses Mal meine Aufgabe an euch: zeigt mir farblose Bilder!

schwarzweiß

Natürlich lässt sich das Thema auch metaphorisch interpretieren. Nur zu 🙂