Was es hier schon eine Weile nicht mehr gab: einen Post aus der Kroatien-Serie. Was es hier schon ewig nicht mehr gab: langzeitbelichtete Nachtaufnahmen. Darum heute die Kombination daraus, ohne allzu viele Worte. Dubrovnik Nights ❤

Als ich diesen Monat auf Annes Monatsthema gestoßen bin, dachte ich erst, hm. Gemütlichkeit. Bei ihr fand ich alles, was auch für mich „gemütlich“ ist. Gemütlichkeit ist ein Wort, das irgendwie immer mit dem Herbst in Zusammenhang steht. Mit Kerzenlicht und Kachelofen, Maroni und Lebkuchen. Aber dazu habe ich einerseits keine passenden Bilder und andererseits wollte ich gerne etwas anderes zeigen. Doch es gibt auch eine andere Art der Gemütlichkeit. Diese mediterrane Gemütlichkeit, die man in Sommernächten des Südens findet.

Dubrovnik ist eine Stadt, die untertags durch die unendlich vielen Kreuzfahrttagestouristen heillos überfüllt ist. Sie ist immer noch schön, aber voll, laut, hektisch. Wenn die Scharen der Reisegruppen allerdings wieder ihre Dampfer besteigen, dann bleiben „nur“ noch die Festlandtouristen und Dubrovnik ist immer noch laut, wie eine Stadt in südlichen Sommernächten nunmal laut ist, aber auf eine angenehme Art und Weise, ausgelassen.

*

In Dubrovnik sitzt man abends eisessend auf den Stiegen oder auf dem glatt spiegelnden Steinboden oder an der Hafenmauer. Hauptsache man isst ein Eis oder trinkt ein Glas Wein. Man lässt die Seele baumeln, bevor man sich zu Fuß am Weg ins Bett oder zu den Stadtmauern macht, denn innerhalb der Altstadt gibt es keine Autos.

*

In Dubrovnik gehen die Uhren langsamer. Man ist da, wo man ist, spaziert durch die Straßen, badet im türkisblauen Meer, erkundet die umliegenden Inseln. Die Stadt ist so alt, sie ist gemächlich und verbietet allzu sehr in Eile zu sein.

*

Besser ist es, du nimmst dir noch ein Eis, ein Glas Wein, einen Cocktail oder eine Limonade und schaust den sich spiegelnden Lichtern im Hafen zu.

*

…und wartest, bis die Wellen eins werden mit dem Horizont.


Pin me on Pinterest!

47 Comments on “Go East 2017: Dubrovnik Nights & Annes Thema im November: Gemütlichkeit

  1. Ein wunderschöner Beitrag!Tolle Bilder, die ich sehr geniesse, da ich noch nie in Dubrovnik war. Super ist die Aufnahme mit dem grossen Felsen (nacht19); herrlich, wie der Horizont dem Himmel begegnet!
    LG Esther

    • danke liebe esther, es freut mich sehr, dass dir besonders das bild so gut gefällt, denn über das hab ich mich ebenfalls sehr gefreut. auch wenn ich eine spur zu spät dran war 😉

  2. Danke meine Liebe für die Erinnerung an den „glatt spiegelnden Steinboden“ der südllichen Länder am Mittelmeer .. hach .. und der letzte Satz ist ja wohl schöön. 😀

  3. Toll! Nacht aufnahmen stehen auf meiner ToDo-Liste, finde ich aber total schwer. Ich muss mich damit nochmal beschäftigen. Kommt noch 😉
    Vor allem die letzten drei Bilder finde ich herausragend, dieses Nachtblau des Meeres ist umwerfend.

    • dankeschön ❤ ich hab auch eine weile gebraucht, um mich an nachtaufnahmen ranzutrauen, aber mittlerweile hab ich eine totale begeisterung dafür entwickelt. der einzige wirkliche nachteil ist halt, dass man ohne stativ nicht auskommt und man sich daher einfach mehr zeit nehmen muss und nicht so flexibel auf motive reagieren kann. aber es lohnt sich auf jeden fall und man kann gar nicht soviel falsch machen 😉

  4. Bis nach Dubrovnik hab ichs leider noch nicht geschaft. Bei deinen Bildern bekomme ich gleich Lust in den Flieger zu steigen 😉 . Ein wenig erinnern mich die Bilder an Hvar… aber das ist auch schon wieder zwei Jahre her, oder sind drei… ach wie die Zeit vergeht…
    LG Peter

    • na dann los 🙂 ich hab gehört, dubrovnik ist auch in den zwischensaisonen ziemlich super 🙂
      kroatien hat im allgemeinen ein doch recht ähnliches erscheinungsbild, finde ich. das kann also gut sein. gewisse geschichtliche einflüsse haben das land stark geprägt und das sieht man von norden bis süden bis heute.

      • Ich mag Kroatien generell voll gern… war ja erst vor zwei Wochen mit meiner Klettertruppe auf Krk. War voll schön, warn sogar noch im Meer schwimmen. Ich mein so richtig warm war das wasser nicht mehr aber als abkühlung nach ein anstrengenden Route gerade richtig ;-).
        LG Peter

        • wie cool! ich möcht eigentlich nächstes jahr auch gern nochmal ein verlängertes We oder so runterfahren. mal schauen – wir wollen ja den tauchschein machen und unser tauchlehrer macht auch immer wieder tauchausflüge nach kroatien und ich glaub, das wär zum anfangen ne ziemlich feine sache.

          • Tauchschein, jippie! Wird euch gefallen… und richtig entspannend wirds dann erst wenn man sind an das ganze Zeug gewöhnt hat das man da so umhängen hat. In Kroatien gibts auf alle Fälle mehr zu sehen als im Neufeldersee 😉 .
            LG Peter

            • oh da bin ich sicher! aber für mich ist es grade sehr gut, in einer „harmlosen“ umgebung unterwegs zu sein und mich da mal an das ganze zeug zu gewöhnen, eine routine zu kriegen, wie man sein equipment zusammenbaut und und und. klar ist salzwasser dann wieder anders, aber wenn man mal grundsätzlich mit den sachen halbwegs vertraut ist, ist das für mich glaub ich trotzdem besser. ach, da eröffnet sich mir bald eine ganz, ganz neue welt ❤

              • @ salzwasser… die tarierung ist im Salzwasser sogar ein wenig leicher 😉 , also keine Sorge. Ich mag tauchen ja auch voll gern, aber irgendwie ist sich heuer nichtmal ein Tauchgang ausgegangen…

              • echt? uns haben sie bis jetzt eher gesagt, dass es im salzwasser schwieriger ist! na ich bin gespannt!
                und das versteh ich, manchmal klappt es einfach nicht und ein bisschen vorlaufzeit hat das ja doch.

              • Nein schwieriger ists auf keinen Fall im Salzwasser 😉 , ich finds leichter aber war auch schon lange nicht mehr im Süßwasser… Wird euch taugen 🙂
                LG Peter

  5. WOW, WOW und WOW! Das sind wundervollste Bilder… Diese Stimmung ist einmalig, kann ich gut verstehen, dass sich hier Gemütlichkeit ausbreitet!! Für mich einer Deiner stärksten Beiträge überhaupt!! Wirklich großartig… Und Dubrovnik ist für mich halt auch immer gleich auch Game of Thrones ;-))

  6. Irgendwie ist mein toller Kommentar jetzt verschwunden…. Verdammt! Dann nochmal… Ich muss sagen, dass diese Bilder und der Beitrag in Verbindung mit dem Wort Gemütlichkeit für mich einer Deiner stärksten bisher ist! Ich liebe die Stimmung und auch aufgrund der Verbindung zu Game of Thrones bin ich ganz schön begeistert!! Toll!

    • dankeschön! und dein kommentar ist deswegen verschwunden gewesen, weil du aus irgendeinem grund auf einmal anonym kommentiert hast und dadurch in die freischaltungsschleifen gerutscht bist ^.^
      danke für das große lob, das freut mich wirklich sehr sehr sehr! ich hatte auch echt viel spaß und war ziemlich motiviert bei diesen nachtaufnahmen. dubrovnik ist allerdings auch einfach ein schmuckstück!
      game of thrones begegnet einem dort übrigens an jeder ecke 😀

      • Das glaub ich, der Hype ist ja wirklich auch ungebrochen ;-)) Und warum ich plötzlich anonym unterwegs war würd mich ja auch mal interessieren… Egal, die Message ist auf jeden Fall angekommen!!

        • das ist tatsächlich eine interessante frage. tja – die wege des internets sind oft unergründlich ^.^ aber hauptsache, du konntest identifiziert werden ^.^

  7. Das sind wunderschöne Nachtaufnahmen von Dubrovnik. Leider war ich dort noch nicht, denn die Menschenmassen erschrecken mich. Die Stimmung am Abend sieht schon gut aus
    LG Andrea

    • ich glaube, wenn man keine menschenmassen dort haben will, muss man irgendwann in der zwischensaison fahren – so wie jetzt, im november. da ist es wohl ein wenig leichter. ich mag das sonst auch nicht, aber zumindest abends geht es eigentlich ganz gut.

  8. So schön, Nachtaufnahmen. Ich mag es, wenn das Leben entspannt ist, man nicht hetzt und die Seele baumeln lassen kann. Dubrovnik kenne ich nur aus dem Fernsehen… es macht auf mich einen sehr schönen, mediterranen Eindruck. Diesen entspannten Lifestyle liebe ich so an Italien, ich frage mich manchmal, warum gelingt mir das zu Hause nicht so?

    • absolut, das hab ich auch sehr gern. in so touristisch frequentierten zonen ist das oft schwer, aber abends geht es dann doch ziemlich gut.
      der eindruck ist definitiv richtig, das hat die stadt wirklich.
      dass es zuhause nicht klappt, liegt denke ich viel daran, dass es da dinge gibt, um die man sich kümmern muss, die man im urlaub außen vor lassen kann. für mich ist das ähnlich – wenn ich die grenze nach italien oder kroatien überquere, bleibt mein besorgtes und anstrengendes alltags-ich zurück. ich bin fast ein total anderer mensch, so kennt man mich zuhause gar nicht. es macht mich manchmal traurig, dass diese seite von mir nur jenseits österreichischer grenzen und außerhalb des alltags anzutreffen ist.

  9. In so einer wunderschönen Kulisse würde ich abends auch bei einem guten Glas Rotwein verweilen und mir die traumhaften Gebäude dabei anschauen! Wunderschöne Fotos!!! Hach……….

  10. Sehr schön, supertolle Serie! Ich habe immer größten Respekt davor, wenn man sich im Urlaub oder auch so die Zeit nimmt, Nachtaufnahmen zu machen, bin selbst oft viel zu ungeduldig oder zu träge um Nachts nochmal in Ruhe rauszugehen. Also falls ich es schaffen sollte heute Nacht im Kalten und Nassen Regenlichterspiegelnachtaufnahmen zu machen, ist das Deine Schuld, bzw. Dein verdienst! 🙂

    • lieber ulli, das versteh ich nur allzu gut. mir sind schon einige echt tolle motive durch die lappen gegangen, weil ich mich einfach nicht aufraffen konnte, nochmal rauszugehen. manchmal gehört es aber auch zur planung und dann stelle ich mich gleich mal drauf ein. für dubrovnik bin ich froh, dass es so war, denn die gebäude kommen bei nacht und beleuchtet auf schwarzem grund einfach nochmal ganz anders zur geltung.
      ich entschuldige mich und freue mich gleichermaßen, wenn ich dich dazu animieren konnte 😉

  11. Wow… woooooow! In Dubrovnik war ich noch nie (und überhaupt erst einmal in Kroatien – als Kind auf Cres) und hatte es zugegebenermaßen bis jetzt gar nicht so als irgendwie besondere Stadt auf dem Schirm. Dank deines wundervollen Posts hat sich das gerade geändert! ❤

    Und stimmt, das ist so eine ganz andere Form von Gemütlichkeit als das hiesige Spekulatius-Kerzen-Programm, aber ebenso toll.

    • liebe anne, das ist besonders schön zu hören ❤ mir ging es mit kroatien und dubrovnik übrigens sehr ähnlich. das war nie wirklich auf meiner agenda, bis ich bei einem ehemaligen bloggerbekannten ein timelapse video von sonnenuntergang bis sonnenaufgang über dubrovnik sah. seitdem steht die stadt auf der liste und ich freue mich natürlich sehr, dass sie endlich ihr "häkchen" bekommen hat 🙂
      es war schön zu erkennen, dass es gemütlichkeit tatsächlich auch für mich noch anderswo gibt. hätte man mich das so gefragt, wäre ich da irgendwie nicht drauf gekommen ^.^

  12. Hallo,

    tolle Serie und toller Text! Ichselber war noch nie dort, aber ich mag die mediterrane Art. Dieses Lebensgefühl und dein Text finde ich beschreibt es gut. Diese Abende relaxt mit Eis oder Wein 🙂 einfach dort zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen, egal ob in der Stadt oder am Meer. Am Meer kann man sehr gut geniessen mit den Klängen des Wassers. Deine Bilder zeigen dies sehr schön, auch diese Kombination aus der Ruhe am Wasser und dem Treiben in der Stadt. Die Atmosphäre durch die Nachtaufnahmen unterstützt dies wunderbar.

    Liebe Grüsse
    Andreas

    • hallo andreas,
      danke für deinen kommentar! es freut mich sehr, wenn ich dieses gefühl transportieren konnte, denn es ist nicht immer leicht, etwas so ungreifbares dann auch wirklich in worte zu fassen.

  13. Eisessend auf einer Stiege, umgeben vom Meer und toller Architektur – das wär’s jetzt! Das Mittelmeer ist dieses Jahr definitiv zu kurz gekommen bei mir :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: