Farbe bekennen 28: grasgrün

Mein grasgrün ist insofern nicht übermäßig ungewöhnlich, da es sich tatsächlich um pflanzliche Gewächse handelt. Ich weiß aber nun auch wieder, warum ich dieses eine Bild damals bei limette nicht posten wollte -.-

*

Aber daran finde ich eigentlich wieder sehr schön, wie sehr sich ein Bild durch einen anderen Hintergrund auf einmal unterscheidet. Mit diesem durchunddurchgrün wirkt es meiner Meinung nach ganz anders als das andere vor dem hellen Hintergrund.

***

Und mal wieder – das Bücherstöckchen! Mir scheint, im unerfreulichen Trubel der letzten Woche habe ich es bei bronze vergessen. Hoppla! Na dann wird hier die Nummer 27 nachgeholt und 28 beantwortet!

27 – Ein Buch, dessen Hauptperson dein „Ideal“ ist:

Gute Frage. Habe ich ein Ideal in einem Buch? Ja, vielleicht, irgendwie. Das klingt jetzt total kitschig und blöd, aber ich lese die Bücher über Avalon so gerne, weil mir die Weltanschauung sehr gut gefällt. Morgaine aus die Nebel von Avalon ist mir irgendwie schon sehr sympathisch. Aber ob sie mein Ideal ist?

28 – Zum Glück wurde dieses Buch verfilmt!

Kann ich das über ein Buch sagen? Ad hoc fällt mir nämlich keine Buchverfilmung ein, die ich wirklich liebe. Wobei – ich mag die unglaublichen impressionsstarke Welt der Herr der Ringe Filme schon. Eigentlich liebe ich die Filme sehr, obwohl das eher an der Mystik und der Faszination des Buches liegt. Aber allein die Filmmusik und die Landschaften sind schon großartig… Ja, es wäre schon schade, wenn es diese Filme nicht gäbe, AUCH wenn sie den Büchern nicht das Wasser reichen können. Für ein – in meinen Augen – unverfilmbares Projekt hat es Mister Jackson nicht schlecht gemacht.

32 Replies to “Farbe bekennen 28: grasgrün”

  1. schön. ein glücksbambus?
    grün macht bei diesem wetter so richtig lust auf salat wie ich finde…

    1. na dann mahlzeit (= glücksbambus? naja – er war mal symbolisch gemeint, das symbol ist noch da, das eigentliche aber nicht mehr )=

  2. Liebe Paleica,

    wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich für das zweite Bild entscheiden. Diese ährenförmigen Blätter mit dem verschwommenen Hintergrund sehen wirklich toll aus.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. mittlerweile sieht es so aus als wäre das zweite eindeutig der favorit (= es wirkt lebendiger und frischer, wahrscheinlich liegt es daran (=

  3. die fotos haben beide was. ich mag die farbe. sie sieht toll aus! 😉

    ach, ich glaube die wenigsten mögen sich wirklich so wie sie sind und sich total mit sich zu frieden. man muss wohl erst noch etwas älter und weißer werden um sich wirklich ganz so zu akzeptieren wie man ist. aber ich denke ich bin auf einem ganz guten weg dahin. auch wenn es natürlich immer wieder tage gibt an denen man sich am liebsten verbuddeln möchte… 😉
    echt? das rollenklischee der 60er? solche männer habe ich zum glück noch nicht getroffen…^^

    uhh… aus erfahrung muss ich sagen, dass viele meiner lieblingsbücher leider nicht gut verfilmt wurden. aber „die geisha“ war toll. es gab zwar inhaltlich ein paar große änderungen, aber dafür haben sie z.b. sogar die beschriebenen kimonomuster angefertigt ect.

    1. freut mich dass sie dir beide gefallen (= das bambusbild hab ich ja schon ewiglang in den entwürfen, das war einer meiner ersten wohnungsrundgänge mit der damals ganz neuen kamera ^.^

      ja das kann sein. außerdem glaube ich schon, dass an dem motto: wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden was dran ist.
      klar gibts diese tage an denen man sich schrecklich fühlt, das ist denk ich ganz normal. solange die grundstimmung an sich eine positive ist ist das ja auch nicht sooo tragisch.
      wirklich? also ich war ja bei den herren der schöpfung auch zutiefst überzeugt, dass sie nicht so sind. und ich kenn die alle schon sehr lang. aber dann hab ich mal konkret nachgefragt und dann kamen schon so sachen wie ‚also wenn die frau mehr verdient als ich, damit könnt ich nicht leben‘. oder: ’na meine frau braucht mal nicht glauben, dass sie wieder arbeiten geht wenn das kind 3 jahre alt is‘. das find ich dann schon etwas heftig.

      ich mochte den film die geisha sehr, das buch hab ich aber nicht gelesen. hab das mit den änderungen aber gehört. die nächste frage ist sowieso nach den schlechten verfilmungen, die liste könnte lange werden +g+

  4. Der Bambus ist toll getroffen, liebe Paleica! Das kleine Tännchen stell ich mir irgendwie richtig geil als Riesenposter an der Wand vor..

    1. ich freu mich, dass auch der kleine bambus einen liebhaber gefunden hat (= ja, wandposter – sowas wär mal fein!

  5. Verfilmte Bücher sind für mich meistens eine Enttäuschung. Man merkt dann erst wie unterschiedlich Figuren und Drumherum sich in Phantasien entwickeln können. Naja – und die Phantasien mancher Drehbuchautoren gehen dann außerdem oft total andere Wege als vorgegeben gewesen wäre…Das ist manchmal vielleicht mit der Unverfilmbarkeit mancher Stellen zu erklären – aber meistens einfach nur Ignoranz und Überheblichkeit. Aber heißt es nicht oft: Frei nach…

    Der Herr der Ringe hat mir als Film sehr gut gefallen. Aber ich habe das Buch nie komplett gelesen muss ich zu meiner Schande gestehen.

    LG, Klarissa

    1. ja das stimmt. und es ist auch bestimmt unheimlich schwer weil jeder natürlich vollgepackt mit eigenen assoziationen ist, die der andere nie treffen kann. aber trotz allem – das kann man tolerieren. und man kann unheimlich viel atmosphäre schaffen mit bild und ton. oder eben auch nicht.

      naja, herr der ringe liebt man entweder über alles oder man kann wenig damit anfangen (; ich habe es auch erst beim 3. anlauf tatsächlich gelesen.

    1. ja, immer wieder gern. obwohl mittlerweile das 50mm zu meinem favorisierten objektiv geworden ist ^.^

  6. Oh ja, die Filmmusik von Herr der Ringe, genial, gerade jetzt wieder zu Weihnachten! By the Way, tolle Bilder

  7. Kann ich Dir nur zustimmen und die zweite Aufnahme ist absolut stark in den Gruentoenen und ein excellentes Licht dazu. saludos

  8. Das zweite Foto sieht frischer, grüner aus und bewegter, nicht so statisch wie das erste. Auf dem zweiten sieht man das helle, saftige Leben, während man auf dem ersten den abgeschnittenen Trieb anschauen muss, dessen Schnittfläche „repariert“ wurde. Also, ganz klar, mein Favorit ist das zweite Foto!
    LG von Rosie

    1. ja, das stimmt. die beiden bilder zeigen zwar beide pflanzen, sind von der tonalität her aber total verschieden. das erste passt momentan besser zu mir.

  9. uhhhh schöne bilder 🙂 diesen kringelbambus kenne ich. den gibs bei ikea, aber auch wieder nichts für mich xD anti-grüne-daumen-fraktion!

    1. ja den hab ich auch von ikea (= 2 stück, ein kringel, einen geraden. hätten ein symbol sein sollen. man darf gespannt sein, ob einer davon jetzt eingeht.
      ich hab auch keinen grünen daumen. aber bei dem bambus muss man ja nichts machen außer ihn in wasser wo stehen lassen (; eine dauerschnittpflanze quasi +g+

  10. Uh, Bambus. 🙂 Ah, ich mag meine Pflanze sehr gerne, warum also nicht auch Bilder davon?

    1. da bin ich einfach mit dem makro durch die wohnung spaziert und hab geschaut, was ich irgendwo an details finde ^.^

    1. liebe angie, ich freu mich dass es dir gefällt, ich find das bei dem derzeit vorherrschenden grau auch schön!

  11. Daaaanke. Im Herbst/ Winter kann man einfach die schönsten Himmel sehen.:)

    Grün geht immer. Aber das zweite wirklich irgendwie vile besser, da hast du recht. Ist auch irgendwie ruhiger. Jap, Herr der Ringe ist schon was Feines, an den Filmen kann ich mich gar nichtsatt sehen. 😉 Hab mir damals auch den Sountrack zu allen dreien geholt. Die Bücher hab ich ehrlich gesagt noch gar nicht durch, bin irgendwo mitten im 2. Band. Schande über mich. Hab auch erst nach den Filmen angefangen zu lesen (und das ist schon wieder ellenlang her, weiß gar nicht mehr wie das Erste war), daher versteh ich nicht wieso jeder sagt die Bücher wären unverfilmbar.^^ Kleine große Bildungslücke. XD

    1. ja, das stimmt. ich hab noch viel zu wenig stimmungsfotos heuer!

      ich hab auch erst nach den filmen die bücher gelesen. davor hats mich einfach nicht interessiert und dann eigentlich auch nur durch zufall. aber dann hat mich die begeisterung übermannt. seitdem gibt es nichts, was drüber geht ^.^

    1. danke für das lob, ich freu mich, dass sie dir gefallen! das zweite hat eindeutig die nase vorn in diesem beitrag ^.^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s