Pabuca „History“

Diese Woche bin ich nach Ewigkeiten mal wieder bei Pabuca dabei. Das Thema lautet „History„. Entschieden habe ich mich für einen unserer Flaktürme. Zuerst wollte ich ein Triptychon mit drei der Türme machen, dann ist es aus mehreren Gründen aber ein Motiv aus der Betrachtung verschiedener Perspektiven geworden.

*

blog_flakturm-augarten5

Ein blasses Abbild. Die Spiegelung der Vergangenheit. In der Erinnerung.

*

blog_flakturm-augarten2

Damit leben. Darauf zugehen.

*

blog_blume-augarten2

Die Erinnerung verschwimmt. Mehr und mehr. Bis eines Tages Blumen darüber wachsen…

*

Die Betonklötze ragen als Mahnmal der Vergangenheit inmitten des täglichen wiener Lebens des 21. Jahrhunderts auf. Einer im Augarten. Einer auf der Gumpendorfer Straße. Und vier weitere, in der Stadt verteilt (drei Gefechtstürme und drei Feuerleittürme). Unzerstörbare Grabsteine, in Beton gegossene, ermahnende, erinnernde Zeigefinger.