Details Fotografie Gedanken Neuerscheinung Reise

Budapest: bunte Details & Gedanken über das Sehen.

Ein sonniges und strahlendes Sommerwochenende in Budapest, mit großen Ansichten, die ihr schon kennt und kleinen Details, die mich gefunden haben.


blog_budapest-heldenplatz-stadtpark11

Du siehst: den Vordergrund. Der ist bunt und stark und lebendig.


blog_budapest-heldenplatz-stadtpark08

Ich sehe die Details und dazwischen drin, zwischen den Zeilen. Denn dorthin schaue ich und kratze und ziehe und zerre, solange, bis ich verstehe, bis ich alles entdeckt habe.


blog_budapest-heldenplatz-stadtpark07

Dazwischen und hindurch, dort schaust du nicht hin. Dort kratzt und ziehst und zerrst du nicht, bis du verstanden, bis du alles entdeckt hast. Dabei verbergen sich dort die Geheimnisse.


blog_budapest-heldenplatz-stadtpark03

Geheimnisse, die einst so nah waren und die ich heute selbst nicht mehr kenne.


blog_budapest-heldenplatz-stadtpark09

Abgeschlossen und weggesperrt, in einer verstaubten Schachtel hinter bunten Gitterstäben.


blog_budapest-heldenplatz-stadtpark02

So fern wie der Dunstschleier, den ein Flugzeug am blauen Himmel hinterlässt.

*

Einige Motive davon kennt ihr schon aus dem Beitrag „Budapester Details mit wenig Farbe„. Überraschenderweise haben sich die bunten Details an die farblosen gedanklich angeschlossen…

44 comments on “Budapest: bunte Details & Gedanken über das Sehen.

  1. Was für ein schönerast poetischer Post mit tollen Detailaufnahmen! Sie sind richtig golden, ganz so, wie ich mir Budapest vorstelle ❤
    Irgendwann möchte ich auch mal mit offenen Augen durch diese Stadt schlendern…

    • dankeschön liebe conny ❤ es freut mich sehr, wenn er gefällt – er kommt direkt von herzen 🙂
      und budapest ist in jedem fall eine reise wert, eine wirklich schöne, tolle, sehenswerte stadt!

  2. Sehr schöne Details und Dein Text dazu gefällt mir auch sehr gut. Liebe Grüße. 😉

  3. Tolle Bilder und wirklich schöne Zeilen dazwischen 😉

  4. Ja, dazwischen und hindurch …. dahin schaut nicht jeder, da sucht nicht jeder. Wie oft gibt man sich mit dem Vordergrund und dem, was offensichtlich ist/scheint, zufrieden. Details und Zwischentöne, Ziehen und Zerren und Wühlen und Fragen, das wär manchmal notwendig. …. dahinter verbirgt sich die ganze verborgene Tiefe. Mich erinnert dein Text stark an etwas, was mich gerade beschäftigt, ich kriegs aber nicht ganz gefasst. Toll. 😉
    Das dritte Bild ist skurril, ich habs noch gar nicht recht verstanden 😉 Ist das eine Spiegelung??

    • du sagst es. genau genommen tun das die wenigsten, dabei verbergen sich dort die echten, wahrhaftigen und wirklichen dinge.
      vielleicht kommst du ja noch drauf, ich wäre neugierig!
      und ja, das ist eine spiegelung, nur „richtig“ gedreht 😉

      • Naja, ich glaube, es hat etwas mit der immer mal wieder kehrenden Erkenntnis zu tun, dass es eben nur so sehr selten geschieht, dass Menschen versuchen, das Dahinter zu entdecken, wirklich heraus zu finden, was los ist oder ob alles, was an der Oberfläche sich zeigt, auch Tatsache ist. Menschen geben sich so oft zufrieden mit der Oberfläche, es reicht ihnen einfach. Und das verstehe ich nicht immer, weißt du? Und manchmal macht es mich wütend. Und umgekehrt immer wieder zu merken, dass Kratzen und Ziehen und Zerren nicht gewollt ist. Der äußere Schein, der ist wichtig. Und reicht.
        Mir aber nicht.
        Ich denke, an sowas erinnerten mich deine Worte.

        • ich glaube du hast ganz genau herausgelesen, was der text beschreibt 😉 (oder zumindest das, was er für mich bedeutet)

  5. Schöne Fotos und dazu passende Gedanken (oder umgekehrt?) 😉

  6. Sehr schön wie Du wieder den Bogen schlägst zwischen Bild und Wort. Bild 3 find ich auch sehr spannend!

    • es ist jedes mal wieder schön, wenn sich gedanken im meinem kopf zu metaphern formen lassen. das überrascht mich immer wieder selbst 😉

  7. Liebe Paleica,
    die Kunst ist, nicht nur zwischen den Zeilen sondern auch zwischen den Bildern zu lesen. Nicht nur das Offensichtliche, sondern auch das Verborgene,m Versteckte zu entdecken.
    Weiterhin viel Freude dabei♥
    AAngenehmen Mittwoch und lieben Gruß
    moni

  8. Ein wirklich schöner Beitrag mit einem inspirierenden Text und tollen Detail-Aufnahmen. Die hast du wirklich toll ausgewählt.
    Das dritte Bild finde ich faszinierend. Ich habe es jetzt lange betrachtet und mich zunächst gefragt ob da so ein Filter drüber gelegt wurde. Doch am Ende glaube ich jetzt, dass es auch eine Spiegelung im Wasser sein könnte?

    • dankeschön ❤ irgendwie wollte ich endlich mal diese detailbilder zeigen und wusste aber nicht in welchem rahmen. dann sind mir diese gefühle zugeflogen (oder ins bewusstsein getreten) und schwupps, hat es sich gefügt 😉
      ja, das ist eine spiegelung, die ich gedreht hab. total spannend, dass die so klar ist, dass man es gar nciht auf den ersten blick erkennt.

  9. Sehr schöne Bilder! Leider fehlt mir irgendwie immer die Zeit, wenn ich unterwegs bin, um mir wirklich Zeit zu nehmen, auf die kleinen Details zu achten und diese dann zu fotografieren – dafür bin ich einfach zu wenig Fotografin 😀 Aber sowas gefällt mir sehr gut 🙂

    Liebe Grüße,

    Alex

    • ich denke, es ist weniger zeit als die muße 😉 ich hab die auch nicht immer, oft genug hab ich nicht die ruhe darauf zu achten. aber wenn ich lang genug an einem ort bin, dann kommt das bei mir halt irgendwann automatisch ^.^

  10. auch da war ich schon und es war sehr schön, einen guten Tag wünsche ich dir

  11. Hi,
    die Bilder bei den Du die Kamera so extrem schräg hälst beeindrucken mich immer wiedet. Mir fehlt dazu irgend wie der Mut.
    Gruß
    Oli

  12. Gedanken, die verloren gegangen sind? 🙂
    Budapest ist schon eine Augenweide .- eine, die ich aber noch nie gesehen habe 😀 Mal sehen, ob ich da noch mal hinkomme irgendwann.
    Vorerst bleibe ich dann auch bei den bunten Fotos. Im kommenden November tut es gut, wenn man viel Farbe sieht! 🙂

    • ja, gedanken und gefühle, die können glatt verloren gehen.
      also ich denke, du könntest es auf die bucket list schreiben, ich finde schon, dass sich budapest da einen platz verdient hat 🙂 was halt auch toll ist: verpflegung und unterkunft ist im vergleich zu westlicheren städten halt total billig.
      mir gehts da auch so. ich genieße die farben, weil wir diesen herbst nur sehr wenig davon hab/tten

  13. liebe Paleica, mache es gut

  14. Alles wunderschön, liebe Paleica, wünsche ein gutes Wochenende

  15. wieder einmal wunderschöne bilder! 🙂 so verträumt und einladend…

  16. Norbi und Luki …. sehr schön :-)) Tolle Bilder, tolles Licht!

  17. Sehr schöne Serie! So langsam machst Du mir Budapest schmackhaft. Mach nur weiter so. 😉

    Liebe Grüße, Gerd

  18. Von Budapest habe ich schon viele schöne Fotos gesehen, war aber selber leider noch nicht da. Ich werde mir die anderen Posts von dir dazu direkt auch mal anschauen. 🙂

    Herzlich,
    Anna

    • budapest war für mich heuer bestimmt auch ein besonderes highlight, da mich diese stadt total überrascht hat! leider sind vor lauter reisebeiträgen noch viel zuviele nicht online -.-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: