Orange an Teal Look am Kreuzfahrtschiff & [Wort] Gänsehaut

Doris von der wunderschönen Seite „Seegeflüster“ hat mir unlängst 3 tolle Worte geschenkt. Das erste davon passt heute perfekt zu diesen Bildern.

Gänsehaut

Am Schiff zu stehen, nichts als die Weite des Ozeans zu sehen, wenn der Wind über die Haut streift, das sind die perfekten Gänsehautmomente. Die guten, nicht die gruseligen. Die, in denen Ruhe einkehrt in die flimmernden Gedanken und die flirrenden Gefühle.

Gänsehaut, weil wir so klein sind in dieser großen Welt.

Gänsehaut, weil wir soviel Glück hatten mit dem Ort unserer Geburt.

Gänsehaut, weil es die kleinen Dinge sind, die oftmals wirklich zählen.

Gänsehaut, weil nichts so schön sein kann wie die Natur.

Gänsehaut, weil Momente, in denen man Wasser (oder Feuer) betrachtet, uralte Gefühle aus dem kollektiven menschlichen Gedächtnis auftauchen, die sich nicht benennen lassen.

Gänsehaut, weil einen Moment die Faszination Physik auftaucht beim Gedanken daran, wie unglaublich es ist, dass solche Metallriesen schwimmen können.

Gänsehaut, weil man all das teilen kann. Zum ersten Mal. Zum x-ten Mal. Und weil das Herz endlich angekommen ist.

Die Bilder entstanden 2011, in unserem ersten gemeinsamen Jahr, auf unserer ersten gemeinsamen Reise von Hamburg in die Nordsee.
Ich lese in letzter Zeit immer wieder von der Bearbeitung im "Orange and Teal"-Stil und wollte das selbst einmal ausprobieren. In einer meiner Lightroom-Facebookgruppen wurde ein Preset dazu zur Verfügung gestellt, das ich benutzt habe. Ich finde den Look wirklich toll und habe daher einige Bilder für euch aus der Versenkung geholt. Es wird womöglich nicht der letzte Beitrag in diesem Stil gewesen sein.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

28 Kommentare zu „Orange an Teal Look am Kreuzfahrtschiff & [Wort] Gänsehaut

  1. Hallo :-), ich finde den Look auch ganz schön. Allerdings in deinen Wolkenbildern sagt er mir jetzt nicht so zu. Insgesamt hast du aber wieder eine tolle Auswahl getroffen. Ich mag auch die Bilder mit den Keinigkeiten, die einem sonst so vorübergehen, wie die Kaffeetassen auf dem Tisch zum Beispiel. LG Andreas

    1. hallo andreas,
      offenbar hat dieser look doch gar nicht so viele liebhaber, wie ich irgendwie erwartet habe, weil er mir momentan begegnet. aber es ist auf jeden fall geschmackssache und es kann ja auch nicht immer alles gefallen. es freut mich jedenfalls, dass dir die kleinigkeiten gefallen. ich fand nämlich auch, dass die durch diesen stil irgendwie nochmal besser zur geltung kommen.

  2. Herzliche Grüße in deine Richtung, die ja wahrscheinlich bei mir ums Eck ist 🙂 Diese Bilder sind so gar nicht mein´s. Ganz ehrlich gesagt, finde ich die Bearbeitung scheußlich. Aber ich freue mich schon darauf, wenn du diesen Look wieder satt hast und hoffe, du verzeihst mir die Ehrlichkeit…..

    1. liebe myriade, es tut mir ein bisschen leid, dass es die bilder so schrecklich findest. aber es ist total in ordnung. erstens habe ich nicht vor, künftig alles dahingehend zu bearbeiten und zweitens kann ja gar nicht alles gefallen 🙂 fotografie bzw. bildbearbeitung ist halt auch viel der mode unterworfen, wie ich schon festgestellt habe und ich muss gestehen, dass ich einfach immer ein bisschen anfällig für modeerscheinungen bin. wenn ich etwas lang und oft genug sehe, beginnt es mir meist irgendwann zu gefallen. hört aber auch irgendwann wieder auf 😉

    1. ich habe ja auch bei dir zum ersten mal davon gelesen 🙂
      irgendwie dachte ich, dass es zu den hamburg bildern passen könnte und mir hat das dann auch echt gut gefallen, weil ich es grade bei architektur und bildern mit spiegelungen, himmel und wasser echt interessant finde von der wirkung her. wie ich an der rückmeldung allerdings bemerke, ist das wohl sehr stark geschmackssache 😀

      1. Ja, aber da Fotografie ja eine Kunstform ist, ist es das ja immer 😉
        Du erlebst ja Deine Erinnerungen noch mal neu durch die Bearbeitung und die fließen da ja auch ein. Das ist so subjektiv…
        Hatte ich ganz vergessen, dass ich dich damit angefixt habe 😂

      2. das stimmt. bei dem schlagwort fotografie als kunstforum und das neu erleben der erinnerung hast du übrigens was angestoßen hier! 🙂 mehr dazu am dienstag ^.^
        ich finde das echt wahnsinnig spannend und mache es immer wieder gern. wenn ich mir heute bearbeitete bilder von vor 3, 4 jahren anschaue, kann ich nur den kopf schütteln. aber damals fand ich das super.

      3. Na, jetzt bin ich aber mal gespannt!
        Interessant! Ich habe gerade ein ähnliches Erlebnis. Ich hatte ja ne 3jährige Instagram-Pause. Und in letzter Zeit so ein Gefühl von Stagnation in der Fotografie. Und durch meine Rückkehr auf Instagram war ich mit meinen alten Bildern konfrontiert. Da ist mir erst aufgefallen wie wahnsinnig viel sich in der Zeit getan hat…! Immer spannend so ein Blick in die Vergangenheit…!

      4. das ist auch super spannend. grade wenn es so einen cut gibt und man wirklich den krassen vergleich hat „heute/damals“.

  3. Wow, wunderschön bearbeitete Fotos! Von diesem Stil hatte ich noch nie etwas gehört, sieht aber wundervoll aus. Wie so eine Szenerie aus einem Film. ❤
    Seereisen habe ich noch nie gemacht und bin mir auch nicht sicher, ob sie etwas für mich sind. Neugierig wäre ich ja schon darauf. :o)

    1. oh ich freu mich, dass die bilder doch noch jemanden begeistern konnten ❤ ich hab bei melanie zum ersten mal davon gelesen und entdecke ihn in der lightroom creative group immer wieder, aber wie ich bei diesem post festgestellt habe, hat er wohl doch nicht so viele liebhaber wie ich vermutet hab 😀 es ist lustig, dass du das mit film in verbindung bringst – ich habe orange and teal nämlich dann erstmal gegoogelt und da wurde auch die assoziation zu filmen hergestellt – ich hab daran nämlich gar nicht gedacht!

      also kreuzfahrten sind wunderbar, haben aber natürlich viele nachteile. zum einen weil die kreuzfahrtschiffe leider totale dreckschleudern und umweltverschmutzer sind, zum anderen, weil man halt nicht unabhängig und "frei" reisen kann, da man zu bestimmten zeitpunkten wieder an bestimmten orten ist und die route vorgegeben ist. ich hab einige kreuzfahrten gemacht und viele tolle orte dadurch entdeckt, auch orte, die ich sonst vielleicht nicht gesehen hätte und das finde ich wunderschön. dieses jahr sind auch ein paar tage auf einem schiff geplant und ich bin schon seeeehr gespannt, wie das werden wird. man muss sich auf gewisse dinge halt einstellen, aber dann ist es einfach eine ziemlich wundervolle art, in kurzer zeit und mit maximalem komfort sehr viel kennenlernen zu können.

    1. hihi, möglicherweise liegt das daran, dass gegenlichtaufnahmen bei mir recht omnipräsent sind 🙂
      dankeschön, das höre ich gern. ich LIEBE ja gegenlicht und kann davon gar nicht genug bekommen. und lensflares und überhaupt! hach!

  4. Ein ganz süßes Paar seid ihr beiden 😉 Auf vor all den Jahren schon 😉 Das Preset gefällt mir übrigens auf den Bildern mit den Tassen und dem Himmel darunter am besten!! Und Gänsehaut mag manchmal unangenehm sein, aber in Verbindung mit positiven Gedanken und schönen Dingen gibt es nicht genialeres 😉

    1. dankeschön 🙂 ich mag diese alten bilder. wir haben auf unseren ersten reisen ja ganz brav an jedem tag ein foto gemacht. leider hat sich das irgendwie aufgehört, was total schade ist.
      oh ja, gänsehaut FTW!
      ich mag den look bei diesen details auch besonders gern. es ist auch sehr entscheidend, wie der lichteinfall ist, wie das preset wirkt.

      1. danke und JA das stimmt. obwohl es mir momentan grade zu sehr vielen dingen gefällt O:-) ist aber bestimmt nur eine phase ^.^

  5. Nun bin ich endlich dazu gekommen, deinen Beitrag zu lesen. Und ich muss sagen, du hast es genau auf den Punkt getroffen. Nicht nur damit, dass ich mir gewünscht hab die „gute“ Gänsehaut zu lesen, sondern auch mit deinem Satz „weil das Herz endlich angekommen ist“. Ich freu mich für dich, dass du und dein Herz angekommen seid und ich dir mit meinem „geschenkten“ Wort eine so schöne Erinnerung an eure erste Reise hervorrufen konnte. Und wie kann der Körper das Gefühl schöner ausdrucken als mit Gänsehaut? Denn Gänsehaut lügt nie 😉

    1. danke fürs wort schenken, fürs lesen und die worte ❤ ich hatte viel freude daran und freu mich auch schon auf die anderen beiden begriffe und bin gespannt was daraus wird!

    1. dankeschön! ich liiiiebe den look auch und es gibt noch wirklich einiges in den entwürfen, das dazu kommen wird und es kommt auch immer wieder Neues dazu. die spielereien mit alten bildern macht grad wahnsinnig viel spaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s