Mein Fotomoment mit Instagram

Ich unterbreche die viel-Text-und-Gedanken-Serie diesmal mit einem Single-Bild-Post. Denn vor kurzer Zeit hatte ich einen sehr sehr flashigen Fotomoment. Ich habe aus Jux und Tollerei und einer Gedankenspielerei heraus einen weiteren Instagram-Account angemeldet. Ich öffne das Willkommens-Mail. Ich sehe ein Bild, das mir bekannt vorkommt und denke, lustig, ein Ähnliches habe ich auch.

Ich öffne mein Bild – und stelle fest, dass es sich tatsächlich um denselben Baum und dasselbe Auto handelt wie auf dem Bild, das Instagram verwendet, um neue User zu begrüßen.

instagram_titelbild

Im ersten Moment dachte ich natürlich: wie sind die an mein Bild gekommen? Beim zweiten Hinschauen stellte ich allerdings fest, dass es nicht dasselbe Foto sein konnte, weil das Auto etwas versetzt parkt und die Schatten anders fallen und auch das Verhältnis nicht stimmt – demzufolge eine andere Brennweite verwendet worden sein musste. Jedenfalls habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind. Denn bei dem Bild handelt es sich nicht um eine bekannte Attraktion, etwas, das jeder besucht wenn er sich in der geheimen Hauptstadt des Bärenstaates befindet. Es ist einfach nur ein Motiv auf irgendeiner Straße irgendwo in der Vorstadt.