Projekt „izdm…“ – Kulinarisches, am Wegesrand & aus vergangenen Zeiten & Freitags-Füller

Die Woche ist sehr IZDMZDMD-lastig, aber irgendwie hat sichs so ergeben und das P52-Bild muss erst noch gemacht werden. Dazu brauche ich aber eine dritte Hand und irgendwie kam ich noch nicht dazu O.o

Und wieder habe ich drei tolle Aufgaben bekommen. Herrlich, was euch immer so einfällt (= Dieses Mal heißen die Themen was Kulinarisches, am Wegesrand und etwas aus vergangenen Zeiten.

Ich fange mit der letzten Aufgabe an, und zwar mit dem Thema „aus vergangenen Zeiten“.

Ich finde, dieses Bild passt sehr gut – es ist noch eines von meinem Samsung NX10-Ausflug auf den Zentralfriedhof. Es ist eine Detailaufnahme eines Grabes und hat somit im doppelten Sinne etwas mit dem Thema zu tun… Die Bearbeitung soll das noch etwas unterstreichen…

*

Am Wegesrand ist mir deswegen schwer gefallen, weil ich hier einige unterschiedliche Bilder hatte, die dazu gepasst hätten. Ich musste mich aber wohl oder übel für eines entscheiden, und dieses ist es geworden:

Vielleicht kann sich der eine oder andere noch an die Anfänge des Episodenfilms erinnern… Als er noch ‚Drahtseilakt‘ hieß. Und das wegen diesen Bildern. Gleicher Zaun. Andere Stelle, andere Kamera, knapp 2 Jahre später (=

Diese Bilder haben deswegen große Bedeutung für mich und meinen Blog, da ich mit dem ersten Foto dieses Beitrags die Makrofunktion meiner kleinen Lumix und so die Fotografie für mich entdeckt habe… O.O

*

Was Kulinarisches war nach kurzem Überlegen das einfachste Motiv dieses Mal…

Denn jetzt kommt die Eis-Zeit. Und ich rede nicht von Glatteis und Schnee auf den Straßen. Sondern von Zuckertüten voll mit Schokolade, Himbeer, Stracciatella mit Zimt, Cookies, Amarena und anderen Köstlichkeiten. Ja, darauf freue ich mich. Kurzärmelig eislutschend in der Wiener Innenstadt herumflanieren.

*

Und nachdem ich gestern schon an die 3 am Donnerstag gedacht hab, gibts auch heute wieder den Freitags-Füller (=

1. Gestern habe ich gelernt, dass Falafel sowas wie faschierte Laibchen auf vegetarisch sind und mit Hummus richtig gut schmecken .

2. Zuhause ist ein Ort, wo sich Freunde und die Familie treffen.

3. In all diesen Jahren haben wir uns nie ganz aus den Augen verloren .

4.  Wohin jetzt?, frage ich mich, als ich angekommen bin.

5. Die Wahrheit ist ,  man hat uns nichts getan (singen Kettcar) .

6.  „Was? Du hast Marktforschung nicht gelernt??? Das fragen sie aber ganz sicher!!!“, das habe ich von dem Tag am deutlichsten in Erinnerung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Hexenabend im Ballkleid, morgen habe ich Essen mit der Family und den Besuch einer Geburtstagsfeier geplant und Sonntag möchte ich  vielleicht ein bisschen Nichts tun !

35 Replies to “Projekt „izdm…“ – Kulinarisches, am Wegesrand & aus vergangenen Zeiten & Freitags-Füller”

  1. Huhu Paleica,
    die ersten beiden Bilder sind klasse, das zweite lecker 🙂

    Und, haben sie Marktforschung gefragt? Da ist Dir doch sicher das Herz in die Hose gerutscht, oder?

    Ein bisschen Nichtstun ist gut :-)))

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

  2. Das Drahtseilbild spricht mich am meisten an, und ich kann Dir nicht einmal sagen, weshalb (ich liebe nämlich z.B. Eis *g*). „Hexenabend im Ballkleid“? Das klingt ja mysteriös … Viel Spaß jedenfalls und ein schönes Wochenende! Lg Natira

    1. vielen dank (= ich hoffe es wird schön. bin irgendwie nicht ausgeschlafen und das schon am beginn des wochenendes /=
      liebe natira, leider kann ich dein blog nicht besuchen, weil ich keine URL sehe und auch google wollte mir nichts ausspucken.

  3. huhuu liebe Paleica,

    das klingt ja toll ..dein Wochenendplan, Hexenabend im Ballkleid 🙂

    Hmmm, ja, die Eissaison ..hoffentlich kommt sie bald!

    Mein Favorit ist absolut das erste Foto – solche Motive und die Art der Bearbeitung mag ich sehr 🙂

    Ganz liebe Grüsse an dich,
    Ocean

  4. Jaa, das 2. ist klasse.
    Auch da schon ein toller Schärfeverlauf.
    Aber das erste bild.. lässt sooo viel Raum für Interpretation.
    klasse.

    Und das 3. darauf hätte ich ja jetzt mal Lust.
    Aber würde eh nichts schmecken, blödes krank sein:(

  5. Hm, was würdest du denn riskieren wollen. Hast du da irgendwelche Vorstellungen?
    ich weiß gar nicht so recht, was ich machen würde, wenn ch könnte… dazu ist dieser „Traum“ einfach zu unrealistsch als das ich das schon planen könnte… Hm.

    Ja, das ist so blöd mit dem Stau. Die Hoschule ist ja zum Glück nicht direkt ind Stuttgart sondern in Vaihingen. Da spart man dann auch ganz viel Zeit, wenn man da nicht direkt rein muss.

    Ich zieh am Sonntag um. Also mal sehen, wann ich mich wieder melde, weil ich nicht weiß wie bald ich wieder internet haben werde.

    Hm ja, die wollen eben mustikulti sein, hehe. (: Also mal sehen. Ich hab ja auch nichts mit Asien am Hut. Ich hatte aber mal ne Freudin die aus Japan kommt. Die war toll, aber die ist leider schon vor 7 Jahren wieder nach Tokyo gezogen, und dann haben wir den Kontakt verloren…

  6. Hallo Paleica!
    Vielen Dank für das Zeigen Deine Bildes. Interessante Umsetzung des Themas.
    Liebe Grüße von:
    Beate

  7. Ach, Paleica^^ Du hast mich wieder wunderbar lachen lassen: Zitat: „… mit Humus … lecker“

    Was bedeutet „Humus“ auf wienerisch? Hier einmal die Definition des (deutschen 😉 ) Dudens: „fruchtbarer Bodenbestandteil von dunkelbrauner Färbung, der durch mikrobiologische u. biochemische Zersetzung abgestorbener pflanzlicher u. tierischer Substanz in einem ständigen Prozess entsteht“

    Sowas isst Du? 😀 Du bist wirklich einmalig!

    P.S.: „Am Wegesrand“ finde ich sehr gut umgesetzt!

    1. das war ja wieder irgendwie klar =P natürlich, du weißt gar nicht, was du dir entgehen lässt (;
      nein, spaß. da hat sich ein tippfehler eingeschlichen der mir mal wieder entgangen ist. schlampige paleica. es heißt natürlich hummus.

      PS: danke (=

  8. Ich hab grad mal versucht 5 mal hintereinander IZDMZDMD zu sagen, mir ist ein wenig schwindelig geworden 😉 Danke nochmal das ich jetzt wahnsinnigen Janker nach Schokoladeneis habe

    1. ja, das ist fies, ich weiß (; ich muss jedesmal überlegen welche buchstaben ich jetzt in welcher reihenfolge verwenden soll. tja, wer hat gesagt, dass das leben einfach ist =P und das hab ich auch. aber bei mir steht das eis in der tiefkühltruhe ^.^

  9. Ich werde zu deinen Fotos nicht mehr viel sagen, du weißt ja, dass ich deinen Stil sehr schätze. 😉

    Aber durch Wien flanieren und ein Eis lutschen klingt sehr verführerisch. Ich stelle mir das auch abends im Fiakker toll vor. Ich bin erst einmal mit dem Fiakker durch Wien gefahren, und das war leider im Winter. Obwohl es trotzdem schön war.

    *Notiz an mich selber: Mit Paleica und Kamera über den Wiener Zentralfriedhof schlendern* 😀

    1. ein kleiner kritikpunkt meinerseits: es heißt fiaker (= aber ja, das ist wahrscheinlich toll – ich hab das erste einmal gemacht und damals war ich wohl ca. 5. als einheimischer macht man die touri-sachen viel zu selten, ist mir letztes jahr im riesenrad aufgefallen O.o

      beim zentralfriedhofspaziergang bin ich sowieso dabei. da gibts noch einige abschnitte, die ich nicht gesehen hab. und die werde ich dann hoffentlich mit der D90 besuchen ^.^

  10. Bild Nr. 1 ist wundervoll, ich liebe die Bearbeitung. Ist das eine Maske, die Du da drüber gelegt hast? Toll!

    1. vielen dank (= lustig, dass das dieses mal anscheinend das favoritenbild ist. hätte eher mit dem ersten gerechnet. aber gut, dass ich mich bei den unterschiedlichen möglichkeiten für das entschieden habe, hehe

  11. Das mit dem Seil und dem Eis geefällt mir auch ganz, ganz toll.
    Vor allem beim Seil merkt man wie du dich verbessert (im Vergleich zu den alten Fotos mein ich) hast. Oder dein Equipment. Aber eigentlich beides. Denn die Kamera beeinflusst ja nicht die interessante Perspektive aus der du zum Beispiel fotografierst 🙂
    Cool.

    Der Point.

    1. danke (= aber es hat schon auch viel mit dem equipment zu tun. man sieht halt schon den unterschied – vor allem aus der entfernung – zwischen DSLR und kompaktcam. außerdem war das eben mein quasi ‚erster‘ fotoausflug. ist schon gut, dass die bilder jetzt irgendwie ‚besser‘ sind…

  12. Alle drei Bilder gefallen mir – aber ganz besonders das „am Wegesrand“ – eine wirklich tolle Umsetzung!

    Danke und liebe Grüße!
    Christa

    1. vielen dank fürs lob, freut mich, dass es gut ankommt und das, obwohl so ein bild schonmal hier war (=

  13. Bild 1 ist wiedermal mein Liebling. Ich liebe deine Zentralfriedhof Fotos. 😉
    Liebe Grüsse

  14. Ich habe eben alles gepackt, ohjee noch 1 Tag, dann bin ich weg ): Voll doof.
    Also mit dem Umziehen ist nich so viel. Wir leihen uns den kleinen Anhänger von unseren Nachbarn und unser Auto is auch groß, da passt dann viel rein. Nur eben zB der Spiegel und Teppich, sind eben zu lang, darum der anhänger. und so viel nehm ich ja nicht mit. Nur eben Koffer mit Klamotten und geschirr, essen, bettzeug und so.
    Wir müssen aber schon ein paar mal laufen, bis dann alles in meinem Zimmer ist. Vor allem ist der parkplatz voll weit weg, sodass es schon ein stück ist. Das ist das einzig blöde. Aber wird schon klappen.
    Ich will ja eh erst mal die Möbel in dem Zimmer umstellen und dann noch putzen und dann räum ich ein.

    Früher fand ichs voll toll, Ayako als freundin zu haben. Also die Japanerin. ich fands auch voll doof, als sie dann wieder zurück sind. Aber die waren eben nur da, wegen ihrem vater, weil der ist Musiker. Der war Weltmeister im Mundharmonika spielen und Trossingen ist da sozusagen die Musik“haupt“stadt, hehe. Drum war der da und hat auch an der Hochschule unterrichtet. An den geburtstagen von ihr wars immer voll cool. Die hatten immer voll die leckeren süßigkeiten und hello kitty sticker und alles. Und früher gabs das hier ja gar nich. Vor 10 jahren etwa, da fad ich das immer vol cool. (:

    Was machst du diese WE?

  15. Wow dieses Projekt ist ja wirklich klasse! Deine Umsetzungen sind immer wieder mega klasse. Deine Ideen und die Umsetzungen zu den einzelnen Themen sind sehr gut. Ich schaue sie mir immer wieder gerne an.
    LG Mone

    1. danke für das viele lob, freut mich sehr, dass es mir gelungen ist (= diese woche fiel es mir irgendwie leichter als sonst…

    1. vielen dank für das lob (= hätte nicht gedacht, dass dieses foto am besten ankommt ^.^ aber schön, dass es gefällt. den farbton macht photoscape möglich (=

    1. das freut mich, vielen dank fürs lob. ich denke, das zweite bild hat dieses mal auf jeden fall deutlich das rennen ‚gewonnen‘ ^.^
      das doppelte ist auch schon fertig! danke für die aufgabe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s