Wieder einmal ist in meiner Vorstellung zum Thema etwas ganz anderes vorgekommen, als dann im tatsächlichen Blogpost zu sehen ist. Eigentlich wollte ich – passend zum sich langsam hervorwagenden Frühling – einen Haufen bunter Blümchenmakros zeigen. Aber die Blümchen haben sich noch nicht hervorgewagt. Also musste ich kurzerhand umdisponieren. Die erste Collage ist während den Dynamik-Mitzieh-Experimenten entstanden. Die anderen beiden in Düsseldorf. Mit freundlicher Genehmigung von Iris (:

Der Baum, in Erwartung der ersten wärmenden Sonnenstrahlen, um wieder aufblühen zu können.

Die Straße, eingefasst von ganz viel Grün.

Eine letzte Haselnuss aus dem Herbst.

Ein Auto mit zwei Leben, verknüpft.

*

*

Eigentlich sollte es ein ‚cooles‘ Profilfoto werden. Herausgekommen ist jede Menge Leben.

*

Für das Thema „Hölzern“ zum Projekt 50f von irgendschoen war mir sofort klar, was es werden würde.

Irgendwie habe ich bemerkt, dass ich – als ich mit dem Blog begonnen habe – die Kategoriezuteilung völlig falsch angegangen bin. Herrje. Aber nach bald 600 Beiträgen alles umkategorisieren ist jetzt auch nicht grade meine Wunschvorstellung. Vielleicht einfach jetzt neu beginnen? Aber damit mein Kategorienchaos in Ordnung kommt, müsste ich ja die alten löschen und dann sind die anderen Posts auch nicht mehr damit getagged. Eine Zwickmühle.

40 Comments on “Rundherum März: Leben & 50f: Hölzern

  1. Hi,
    ich habe bei mir die Kategorien auch mal aufgeräumt. Kategorien würde ich erst mal keine löschen. Ich bin Artikel für Artikel durchgegangen und habe die kategorien richtig gesetzt, fertig.
    Gruß
    Oli

    • oh man ja ich weiß aber das ist bei über 580 artikeln schon extremst mühsam ): keine ahnung ob ich darauf mal lust habe. herrje. doof.

      • Das ist viel Arbeit ist klar, aber einen Anderen wirklich gescheiten Weg gibt es nicht. Am besten Du hörst schöne Musik dabei und/oder trinks eine Flasche Wein dazu un dziehst es durch.
        Gruß
        Oli

        • im moment fehlt mir dazu leider die zeit und die muße, aber irgendwann werd ichs machen. und vielleicht jetzt dafür schonmal anfangen, ‚richtig‘ zu kategorisieren.

          • Gute Idee, Du solltest es auf jeden Fall gut planen un dnicht erst beim tun die Struktur überlegen, sonst dauert es wirklich ewig.
            Gruß
            Oli

  2. Ohh wunderschön, das Bild mit der Straße ist ja fein.

    Ohja das sieht nach einer ganzen Menge Leben aus, aber ihr hattet Spaß 😀

    Was ist denn das feines Hölzernes? Chic 🙂

    • danke (: ich mag das so gern wenn die straßen im ’nirgendwo‘ verschwinden.
      ja, es war wirklich total nett die tage.
      das ist meine neue iphonehülle (:

      • Ich mag das auch wenn sie so verschwinden, aber auch wenn sie so schön Kurvenreich sind, find ich toll.

        Was?Wo bekommt man sowas? Ich will das au haben 😮

        • straßen sind einfach immer irgendwie cool zum fotografieren.
          bekommt man alles auf amazon (((: ich schick dir den link auf facebook.

  3. Die letzte Dreierserie zum Thema Leben gefällt mir sehr gut.
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate, bei der es auch noch nicht so viele Blümchen gibt 🙂

    • das freut mich (:
      ja heute hab ich den ersten zartweiß blühenden baum gesehen. bin gespannt wann sich die blümchen rauswagen.

  4. Hihi, das ist aber sehr nett von der Iris und beide Serien irgendwie cool und witzig zugleich. Und ich meine ja, mich zu erinnern, dass du doch wieder auf 3er Serien zurückfallen wolltest – nun sind es in der ersten Serie ja doch wieder 4 geworden 😉

    Das letzte Bild mit dem Auto fällt ein klein bißchen aus der Reihe, weil es schwarz/weiß daher kommt, aber im richtigen Leben gibt es ja auch schwarze Schäfchen, nicht wahr?

    • ja das fand ich auch (: aber sie darf dafür auch alle bilder haben und damit machen was sie will (man muss als fotograf immer nur gut argumentieren +g+)
      an sich wollte ich das, aber nicht als fixvorgabe, sondern je nach geschmack. und irgendwie war mir bei dem nach einer viererserie. für die nächsten monate wirds auch nochmal welche geben. aber mehr quadratische, wie ich es ganz am anfang vorhatte. ich will mich da nie auf irgendwas festlegen (;

      das stimmt – aber ich persönlich finde es jetzt gar nicht störend. habe mir eh länger überlegt ob das ok is aber mir hat die bearbeitung so einfach am besten gefallen.

  5. Aha, also auch eine die Blümchen Makros mag … muss mich da auch noch etwas gedulden und es ist noch nicht das da, was ich gerne sehen und fotografieren möchte. Ein paar Schneeglöckchen, die Krokusse sind bald schon wieder vorbei, aber vielleicht schaffe ich es noch die Tulpen und Narzissen einzufangen.

    Hübsches iPhone Case hast du da, gefällt mir.

    Zu deinen Kategorien: du kannst mit WordPress doch die Beiträge als „Massenänderung“ bearbeiten und dort Kategorien und Tags mehrerer Beiträge auf einmal ändern. Dauert zwar auch einiges an Zeit, aber du musst nicht jeden Beitrag einzeln anfassen.

    LG
    Christina

    • jaaa ich liebe blümchenmakros. obwohl man schon tausende gesehen hat finde ich sie immer wieder schön und kann mich gar nicht dran sattsehen.
      bei uns wächst rundherum noch nicht sehr viel, aber ich hoffe, dass ich heuer mal im richtigen moment in den botanischen garten komme. wenn ein bisschen mehr blüht als das letzte mal.

      danke (: ich finds total cool, hihi. wollte unbedingt mal eins aus holz.

      wo macht man das mit massenänderung, das kenn ich gar nicht?!

    • das sind zwar porträts meiner freundin die ich in düsseldorf besucht hab, aber danke, ich freu mich jedenfalls, dass sie dir gefallen!

  6. Ich finde Deine Serie total klasse, wirkt sehr lebendig und die Zeit für Blümchen kommt bald.

    LG Soni

  7. dieses mal mag ich vor allem das foto von der letzten haselnuss! das gefällt mir von den farben her sehr!
    dein beitrag zum thema „hölzern“ gefällr mir aber auch gut. coole sache. 😉

    ist eben immer so eine sache nicht wahr? meine so viel fotografierende freundin neigt natürlich dazu einfach jeden stein und alles zu fotografieren. möglichst peinliche fotos mit essen usw. zu machen. hauptsache irgendwelche schnappschüsse. das hat weniger mit kunst als mit erinnerungen schaffen zu tun (wobei das meiner meinung nach von ihrer seite zu viele erinnerungs-fotos sind…^^). das ist zwar immer recht witzig, aber zumindest wenn man einen städtetrip zusammen macht, kann es auch mal nervig werden, wenn man noch 10 minuten mehr dafür einplanen muss, weil sie wirklich jedes haus fotografiert. 😉

    mit dem iphone habe ich ja jetzt noch nicht sooo viel fotografiert bzw. ich war ja noch nicht großartig unterwegs damit. bin mal gespannt wie sich das so nach und nach entwickelt, wenn ich dann jetzt doch mal damit vereise usw.

    ich finde das ehrlich gesagt sehr schade und total ärgerlich. aber ich hab mich mal mit jemanden unterhalten, der früher für einen telefonanbieter gearbeitet hat (eben auch früher… der ist da auch gegangen…) und der meinte eben auch, dass die nicht großartig geschult werden. wenn dann mal so was passiert wie eine kaputte sim-karte kommt da erst mal keiner drauf, weil das eben nicht dem schema entspricht. für kunden ist das echt nervig… aber was soll man machen? zum glück kommt man ja letzten endes doch immer zu einem ergebnis. bis dahin lässt man nur oft sehr viele nerven sterben…

    ich werde auch nicht sooo gerne beim fotografieren beobachtet! aber na ja, wenn ich eben mit freundinnen fotografiere, ist das ja meistens so, dass die noch viel mehr auffallen als ich (ich war ja letzte woche mit einer an einem see und ach… da werde ich noch drüber bloggen, wir hatten echt großen zulauf). da passt das dann schon, irgendwann kann ich die ignorieren. aber wenn es jetzt darum geht einfach so auf der straße zu fotografieren (also fremde) komm ich mir schon arg seltsam vor.

    ja, das ist so eine sache. mit dem motorrad würde ich das auch auf keinen fall machen. so eine tour ist so oder so anstrengend, aber dafür sollte man es halt wenigstens gewohnt sein, so viel motorrad zu fahren. und wer ist das schon? und das mit dem gepäck ist auch echt so ein problem, wenn man zum beispiel in national parks kommt. da lässt man unter umständen ja sein motorrad den ganzen tag stehen. mit dem gepäck… nee, das wäre nichts für mich. und denk mal an regen oder so. im auto würde ich das echt gerne machen, aber nicht auf einem zweirad. ^^

    • (: ich mag die nuss und die straße. den baum hat ja eigentlich mein freund fotografiert aber er hat gemeint, ich darf ihn für die collage verwenden ^.^ und mein neues iphonecase finde ich total witzig. ist zwar nicht das praktischste, aber einfach was ganz anderes, hihi.

      ohje das finde ich auch oft anstrengend. also die erinnerungsfotografen. ich mag das überhaupt auch nicht, wenn dann noch ständig die menschen drauf sein müssen, mit denen man da war (ich lass mich ja nicht sonderlich gern fotografieren).

      na du wirst eh sehen. ich nutze es mal mehr, mal weniger. manchmal mach ich auch ein paar wochen gar kein foto, dann wieder einen haufen auf einmal.

      ich finde das auch nicht besonders toll, aber das scheint irgendwo ein trend unserer gesellschaft zu sein. schnell, oberflächlich und geht schon irgendwie. gefällt mir gar nicht. aber man hat halt pech, weil es letztendlich alle so machen um mit dem internationalen wettbewerb mithalten zu können.

      na auf den beitrag bin ich schon gespannt (;
      ich komm mir halt leider immer seltsam vor wenn mich fremde menschen beim fotografieren bemerken. ich glaube auch kaum, dass sich das noch ändern wird /:

      seh ich auch so. er hat dann gemeint, dass wir zu 4. fahren müssten, damit immer zwei andere mim auto fahren und da das gepäck drin ist und man wechselt sich dann ab mit dem motorrad und dem auto. das find ich aber schwierig, weil ein zweites pärchen zu finden das sich denselben urlaub vorstellt wie man selber und mit denen das passt 3 wochen zusammenzupicken kann ich mir kaum vorstellen. aber vielleicht überzeuge ich ihn ja noch von der tageweise motorrad-variante. aber wie gesagt, dieses jahr kommts sowieso nicht in frage und wer weiß, was nächstes jahr sein wird.

  8. ach übrigens: hab’s jetzt doch endlich mal geschafft mit meinem handy ins internet zu gehen. von wegen instagram und so… ^^

  9. Liebe Christina,
    das „Leben rundherum“ ist toll umgesetzt, mir gefällt vor allem der Straßensaum, da lauere ich jetzt schon auf noch mehr zartes Grün!
    Kategorienkampf kenne ich auch, habe mich aber bisher noch nicht dran gewagt. Solange wie es halbwegs geht…..
    Habe gelesen, dass es sich bei dem letzten Foto um eine Handytasche handelt, das finde ich wirklich sehr ausgefallen, toller Style!
    Sonnige Grüße
    moni

    • (: ja das war wirklich schön. so die allerersten warmen sonnenstrahlen im jahr sind halt immer etwas besonderes.
      mich nervt es halt schon sehr so wie die kategorien jetzt sind. und es ist auhc total sinnlos und überladen. hmpf.
      ja, das ist eine schutzhülle (: ich finds auch cool, habe so ein holzetui sonst noch bei niemandem gesehen ^.^

  10. die straße ist auch schön. 😉
    was hast du denn nun für ein iphonecase? also ich habe in recht simples lederding. praktisch, weil es das handy gut schützt. was für ein ungewöhnliches ding ist denn deins?

    das kann ich nur zu gut nachvollziehen, geht mir nämlich auch immer so. es ist einfach anstrengend, wenn man ständig dazu aufgefordert wird sich irgendwo hin zu stellen oder bei allem was man tut einfach mal schnell fotografiert wird. ich werde auch gar nicht gerne fotografiert. ^^

    na ja, das ist ja öfter mal so. man muss ja auch erst mal was vor die linse kriegen, was es wirklich wert ist, fotografiert zu werden. von dem her kann es ja schon mal passieren, dass man einfach eine zeit lang gar nicht wirklich dazu kommt das handy zu verwenden.

    ja, das stimmt leider. ist ja in vielen bereichen so, dass alles viel schnelllebiger und oberflächerlicher wird, da muss man nicht erst das thema telefonanbieter aufgreifen. mir wäre es trotzdem lieber, wenn solche unternehmen sich mal um etwas besseren service bemühen würden, damit man sich nicht ständig wegen solchen sachen aufregen muss. kostet einfach nur nerven und es wäre so einfach, wenn einem mal jemand zuhören würde.

    sooo spannend war das ganze jetzt auch nicht. aber recht witzig. man begegnet beim fotografieren unter umständen eben ziemlich witzige leute. je nach dem wo man sich gerade aufhält.
    ich kann das schon verstehen. geht mir eben so ähnlich. ist immer etwas seltsam, wenn leute wirklich auf einen aufmerksam werden, weil man mit der kamera unterwegs ist. aber so ist das eben. mit einer kamera fällt man zwangsweise ein bisschen auf. die meisten leute schauen ja nur ein bisschen neugierig und das war’s dann.

    oh, das stelle ich mir auch ein wenig schwierig vor. wie du schon schreibst, man müsste dafür ja erst mal ein prächen finden die sich den urlaub ungefähr genauso vorstellen. und mit auto bzw. motorrad ist man ja doch recht unterschiedlich unterwegs, ich bin mir da nicht so sicher, ob das wirklich zusammen passen würde. mal davon abgesehen, dass es bei einer solchen tour und wenn man so eng zusammenhängt genügend gründe für streitereien gibt. ich schätze mal, da streitet man schon mit seinem freund öfter mal, ich weiß nicht wie das mit noch mehr leuten so funktionieren würde.
    allein schon die streckenplanung dürfte sich dann erschweren…

    • (: jaja, straßem, die üben auf mich einfach eine faszination aus!
      ich hab diese holzding das ich im beitrag gezeigt hab als iphonecase +g+ also eine ins holz eingeritzte leica m9 😀

      absolut. mein papa hat das bis zum abwinken perfektioniert, das ’stell dich da mal schnell hin‘ und dann irgendein foto wo ein denkwürdiges gebäude/ ein hübscher riesenkaktus oder sonst was typisches für den urlaubsort drauf war gemacht +g+

      ja das stimmt. und dann muss man in dem moment, wo man unterwegs ist und was hübsches findet, das man mit dem iphone festhalten möchte, auch noch zeit haben sich mit den tausenden möglichkeiten zu spielen.

      ich glaub das wär jedem lieber (; aber nix is so teuer wie human resources und da wird im moment – so kommts mir vor – am meisten eingespart. da muss ich wieder an eine zeile aus einem kettcar-song denken ‚für die einen sind es menschen mit augen und ohren / für die anderen kostenfaktoren‘.

      ja das stimmt. mit der aufmerksamkeit muss man halt – grade bei menschenshootings leben. da sind sie oft noch viel neugieriger, was es auch für das model unangenehmer macht, als wenn man nur irgendwo alleine mit der cam rumkrabbelt +g+

      mit meinem eigenen freund streit ich im urlaub eigentlich nie. also da ist es immer deutlich harmonischer als daheim, weil man weit weit weg ist von den alltäglichen dingen, die einen manchmal nerven. aber ich kann mir schwer vorstellen, dass es ein pärchen gibt, die zu uns so dazu passen, dass alle zufrieden sind. grade im urlaub (und wenn man entweder viel geld dafür ausgibt das man als student nicht hat oder urlaubstage dafür aufwendet von denen man als arbeitender mensch nur wenig hat) sind glaub ich viele (und da gehör ich def dazu) nicht wirklich bereit, grße abstriche zu machen oder kompromisse einzugehen.

  11. Hey du!
    Kannst du dich noch an die Aktion „Stille Welt“ erinnern? Ich rufte dazu auf, eure Fragen meiner tauben Freundin Conny zu stellen und einen Einblick in ihr Leben zu bekommen. Endlich ist das Interview online und vielleicht wurde deine Frage ja auch beantwortet! Schau doch mal vorbei!

    Liebe Grüße
    Laura

  12. Pingback: Rundherum März: Leben | Risikomanagerins Fotoblog

    • bei mir hats oft nicht geklappt und ein paar mal so ein bisschen. werds wohl noch das eine oder andere mal üben (:

  13. ah! jetzt komm ich erst dahinter. ich hab mich schon gefragt, was genau das ist. das ist also dein neues iphonecase? ist ja wirklich verdammt cool, da kann ich dir nur zustimmen. nur wär ich von dem foto her jetzt echt überhaupt nicht drauf gekommen, was das sein soll…^^

    wenn es nur ein foto gewesen wäre… mein papa hat das auch perfektioniert. oder es zumindest versucht. das problem ist immer nur, dass wir, bis er mit dem einstellen seiner kamera fertig und zu frieden ist, überhaupt keine lust mehr haben und uns jedes noch so kleine, weniger gestellt wirkende, lächeln vergangen ist. 😉 ist anscheinend doch bei fast allen vätern das gleiche… irgendwie beruhigend. am besten ist es dann, wenn sein mühsam inszeniertes foto auch noch verwackelt ist. oder er vor allem das bauwerk drauf kriegen wollte und irgendwo ganz unten am rand noch gerade so unsere köpfe zu sehen sind…

    oh ja, da hast du recht. das ist gar nicht so einfach, weil man mit dem iphone bzw. den apps ja ganz schön viel machen kann. das herumspielen macht zwar spaß, aber manchmal sinds fast zu viele möglichkeiten für einen schnappschuss. 😉

    oho, was für eine, leider, wahre aussage. das stimmt absolut. wenn man sich mal überlegt wie sehr ich lügen musste, um überhaupt einen menschen aus fleisch und blut ans telefon zu kriegen. die handeln ja fast alles nur per computer ab… was natürlich bei speziellen fragen mist ist.

    das stimmt leider. für meine models ist die aufmerksamkeit oft ein bisschen doof. mir ist das ja relativ egal, wenn ich mal dabei bin, achte ich da gar nicht mehr so darauf. aber ich merke natürlich, wenn mein model wegen den leuten nicht bei der sache ist. da fällt das dann zwangsweise auf.

    na ja, es gibt ja durchaus pärchen die streiten sich im urlaub dann erst recht. wenn sie mal mehr zeit füreinander haben usw. aber so generell gehöre ich auch nicht zu den leuten, die im urlaub mehr streiten würden als daheim. wie du schon schreibst, da ist man ja weit weg vom alltag und den dingen die einem gewöhnlich so nerven können, daher… im urlaub herrscht meistens harmonie. 😉
    allerdings ist das eben echt so eine sache, ob man nur mit dem eigenen freund oder auch noch einen befreundeten pärchen wegfährt. wie du schon schreibst, das muss halt echt passen, sonst tut man sich da nur ärger auf.
    und wer will sich schon seinen urlaub versauen?
    vor allem einen amerika-trip?^^

    • ja, das ist mein neues iphonecase (: hihi wirklich? naja macht ja nix (: auf jeden fall finde ich holz sehr stylisch (wenn auhc nicht das allerpraktischste) und dann noch mit ner aufgedruckten leica.

      ja das kenn ich. auch, dass es sooo ewig dauert bis ers mal eingestellt hat. da schläft jedem das grinsen ein +g+ aber er meints ja nur gut und will halt festhalten wo wir überall gemeinsam waren. trotzdem – für mich ist das nichts, ich pose halt einfach nicht gern.

      da gehts mir genauso. ich brauch mit dem iphone noch viel länger um etwas einzustellen als mit der großen O_o

      das glaub ich gern. also dass das als modell unangenehm ist wenn alle starren /:

      ich weiß, man hört ja immer wieder davon, dass beziehungen im urlaub zerbrechen. aber bei mir ist das eher immer was, das wieder anspornt, wo man dann wieder zeit hat sich miteinander auseinanderzusetzen, schöne dinge zu erleben, die einen näher zusammenbringen. ich könnte dauernd auf urlaub sein +g+
      so ist es. also mal sehen wie das mal wird mit USA.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: