Okay, der Titel ist vielleicht etwas melodramatisch, das geb ich zu. Aber ich fühle mich auch grade etwas melodramatisch. Deswegen bin ich auch one of those melodramatic fools (na, wer hat’s gesagt?). Denn die 00er-Jahre gehen zu Ende (ja, ich kenne die Diskussion, dass das neue Jahrzehnt erst mit dem Einser anfängt, ich seh das aber nicht so) und somit auch die erste Dekade meines Lebens, in der ich mich so im großen und ganzen erwachsen gefühlt habe (auch wenn ich es bis heute nicht bin). Es war emotional bestimmt die turbulentere meiner beiden Lebensjahrzehnte. Es war die, in der aus Nina Christina (ein aussprechungstechnisch bedingter Spitzname) und in Folge auch Paleica wurde…

[Achtung, enorme Textflut. Ich hoffe, ihr lest es trotzdem gerne]

Da das Projekt nun leider schon zu Ende ist, hat Laura noch einen abschließenden Fragebogen verfasst, den ich natürlich als begeisterte Teilnehmerin gleich ausfüllen werde um noch ein bisschen Farbe bekennen-Feeling zu haben (=

An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an die liebe Dame von Himbeermarmelade, das Projekt war eine tolle Idee, hat irre viel Spaß gemacht, mir viele schöne Fotos beschert und war die Mühe absolut wert.

Mit dem heutigen Beitrag bin ich selber nicht so hundert prozentig glücklich. Aber beige ist einfach eine ‚Farbe‘, die bei mir überhaupt nicht vorkommt. Sie steht mir auch absolut nicht, dazu ist meine Haut einfach zu blass. Deswegen gibt es auch im Grunde nur ein Bild. Ein zweites hab ich dann in meinen Entwürfen gefunden, das auch noch als beige durchgehen könnte und seit Monaten darauf wartet, veröffentlicht zu werden. Also dann eben heute =D