Zuerst ein Projektvorschlag von Fragezeichner: ein Fotoprojekt zum Thema ‚Augen in der Großstadt‘. Ich hätte da schon eine Idee und Lust mitzumachen. Dazu brauchen wir aber noch mehr begeisterte Kreativlinge. Wer würde denn noch mitmachen? +malindierundefragt+ (ich würde das Projekt so für Mitte November – Dezember anberaumen) Also bitte dringend um Feedback hier bei mir oder direkt im Frage-Blog!

Ein weiteres sehr nettes Projekt habe ich bei Ocean gefunden, die es bei Katinka entdeckte. Jedenfalls nennt es sich Freitags-Füller und ist von HIER. Eigentlich steige ich ja nicht gern mittendrin in ein Projekt ein, aber hin und wieder mache ich eben mal eine Ausnahme (=

Das aktuelle Wochenthema ist wieder ein sehr freies Thema, das keinen besonderen Gegenstand erfordert. Dafür muss man seine grauen Zellen zur Interpretation ein wenig mehr anstrengen.

Faulheit heißt das Thema in dieser Woche 37. Doch ‚faul‘ ist für mich eigentlich ein negativ besetztes Wort. Dazu wäre mir eingefallen: ein unaufgeräumter Schreibtisch. Ein ungemachtes Bett. Meine unfertige Diplomarbeit. Aber keines dieser Motive hat mir zugesagt. Aus diesem Grund habe ich mich für eine spezifische Bedeutung dieses Begriffs entschieden…

Gerade wollte ich diese letzte Fotostrecke veröffentlichen und habe festgestellt, dass ich statt auf ‚veröffentlichen‘ wohl auf ‚löschen‘ geklickt habe. Was will mein Unterbewusstsein damit sagen? Naja, keine Ahnung. Mein Herz hängt jedenfalls an diesen Bildern, da es meine ersten zaghaften Versuche zeigt, fremde Personen in Momenten festzuhalten. Seid euch bewusst, es ist die letzte Fotostrecke aus Paris. Danach werden nur noch vereinzelt Fotos kommen, die zu irgendeinem Projektthema passen, das gros ist aber dann abgearbeitet. Genießt sie also, diese letzten Frühlingsimpressionen aus dieser wunderbaren Stadt…

Reich war die Ausbeute an blogbaren Bildern nicht. Aber da ich ja Promotion für Sony Ericsson gemacht habe, war meine Aufgabe in dem Zusammenhang, Partyfotos zu machen und nicht, die Umgebung abzulichten. Dazu kam, dass ich das Handy nur knapp 24 Stunden hatte und am ersten Tag unten einfach total erledigt und nicht besonders fotiviert (ha, ich hab gerade ein Vokabel kreiert!) war. Außerdem ist das C905 mit den 8,1 MP zwar super für Schnappschüsse, die haben auch eine recht passable Qualität, sogar der Blitz ist ganz in Ordnung, aber sobald es ums Fokussieren geht ist ohne Objektiv natürlich gleich mal Ende der Fahnenstange. Aber seht selbst und genießt ein klein wenig Urlaubsfeeling!

Beim Anschauen der Bilder zum Projekt ‚Farbe bekennen‘ bin ich jetzt öfter mal über das ‚ABC-Projekt‚ gestoßen. Da das Projekt ja jetzt bald vorbei ist und ich die Fotografie nicht wieder im Sande verlaufen lassen will, hab ich mir gedacht, ein zweites Projekt kann ja nicht schaden. Zwei Bilder pro Woche (plus eines alle zwei Wochen für das Rock’n’Picture Projekt für das Zuckerzwetschkenfee-Blog) sollten machbar sein. Dazwischen hin und wieder noch mein höchsteigenes Perspektivenwechsel-Projekt, dann bin ich eh ausgelastet. Vielleicht werde ich mich bei diesem Projekt auch das eine oder andere Mal an das gerade kürzlich veröffentlichte A bis Z-Stöckchen halten. Wenns mir reinpasst.

Worum geht es bei diesem Projekt, das diese Woche – bestimmt zum Erstaunen Aller – mit ‚A‘ beginnt ^^

Juhu, endlich sind wir bei meiner Lieblingsfarbe (= Also, eigentlich ist meine Lieblingsfarbe ja nicht lila, sondern violett. Aber ich will da mal nicht so sein ^^

In Anbetracht meines Enthusiasmus‘ ob dieser wunderbaren Farbe habe ich beschlossen, dass ich einfach mein lila Zeug nehme und auf einen Haufen schmeiße um zu demonstrieren, wie gern ich es hab.