Diese Woche habe ich nur eine Aufgabe bekommen, die war dafür ganz schön schwer. Luiza wollte etwas Holziges sehen. Holziges, das fotogen ist, habe ich wenig in der Wohnung (Möbel lassen sich von mir nicht so gut und gern ablichten) und Wald und Sträucher hatte ich auch keine passenden in der Nähe. Aber letztendlich hat sich doch was aufgetan (=

Endlich funktioniert mondgras.de wieder und ich kann meinen Beitrag auch ordnungsgemäß verlinken (=

Wirklich passend zur Jahreszeit hat Sari diese Woche das Thema „Wind und Wetter“ gezogen. Anfangs zog sich nur meine Stirn in krause Falten (und das, obwohl ich das normalerweise gar nicht kann) ob der Ideenlosigkeit. Dann dachte ich daran, den Schatzzz einfach in den Schnee zu legen. Mit dieser Idee sind mir natürlich schon einige zuvor gekommen. Also gibts eine eigene Interpretation.

Momentan fällts mir schwer, guten Gewissens die „Schönen Momente“ zu posten, da ich die Nase von dieser extremen Kälte schon so voll hab. Meine Haut ist beleidigt, meine Rippenknorpel dankens mir nicht, meine Haare nerven noch mehr als sonst und mein Körper befindet sich einfach nur im Winterschlaf. Trotzdem versuche ich nach dem „Essence of the Day“-Prinzip positive Aspekte zu sehen und sie euch zu zeigen. Wie der Blick in unseren Garten.

Vielleicht denkt ihr euch ja jetzt „na das ist ja wieder typisch“ – aber ich kann einfach nicht anders ^^ Die Blümchenparade von Jana ist schon so weit verbreitet, dass ich nicht nein sagen kann und auch ein paar Blümchenmakros auspacken musste. Ich hab aber versucht, ein bisschen etwas Untypisches zu finden. Ein paar Makros, die ich so bei dieser Parade noch nirgends gesehen hab…

Und weil ich mal wieder Lust habe gibt’s diese Woche auch einen Freitags-Füller!

Mal was Anderes bei den Schönen Momenten (=

Dieses stachelige Zeug mit der harten Schale war mir als Kind total suspekt. Da dachte ich immer, nein, so Kaktusobst, das kann man ja nicht essen. Aber irgendwann hab ich mich doch überwunden, es zu kosten. Jetzt liebe ich sie. Und bin immer ganz traurig, dass es nur so kurze Zeit im Jahr welche zu kaufen gibt. Deswegen auch zu den Herbstwintermomenten (=