Nicht, was man empfindet, es ist das, was man tut
Kaum zu glauben, dass mein Roadtrip mit Nina nun schon fast wieder 1 Jahr her ist. Wie schnell so ein Jahr vergeht und wieviel in so einem Jahr passiert ist immer wieder bemerkenswert... weil der Juli bei den magischen Mottos unter dem Thema der Liebe steht, ist nun endlich der perfekte Augenblick für diese Bilder gekommen - denn nach vielen Jahren hatte ich endlich eine Liebesschlossbrücke gefunden, die auch für mich fotogen genug war, dass ich ein paar Motive mit nachhause bringen konnte. Vielleicht schon ein Vorzeichen ;) ?
Es ist die besondere Art, mit der du sie einfängst. Oder sollte ich eher sagen "frei lässt".
Diese wunderbaren Worte schenkte mir eine liebe Freundin unlängst, als ich mal wieder eines meiner geliebten Gegenlichtbilder im blauen Netzwerk geteilt habe. Ich war irgendwie besonders berührt von diesen Worten und sie hallten nach.

Jetamele hat mich inspiriert. Mit einem wunderschönen High Key Pflanzenmakro. Der Entzug von Farben und die Veränderung von Licht verändern die Aussage eines Bildes enorm, bis hin zu ihrer völligen Transformation. Und daher nutze ich diese Bilderstrecke für einen abstrakten Gedankengang, den ich seit langem hege, über den ich schon schreiben wollte und dann doch wieder den Zugang verloren habe und für den ich nun einen neuen Anlauf wagen möchte.