Im April verbrachte ich ja einige Zeit in Oberlaa und nutzte zwei freie Stunden eines Freitag Nachmittags, um wieder ein wenig durch den Kurpark zu streifen und ein paar Frühlingsimpressionen und was mir sonst so begegnete mitzunehmen. Dabei habe ich euch das nächste Magic Letters-Thema mitgebracht. Zuerst war ich total planlos – was sollte „j“ denn für ein Thema ermöglichen? Doch dann war es auf einmal sonnenklar!

Das „I“ habe ich den „narzisstischen Buchstaben“ getauft und glatt überlegt, selbiges auch zum Thema zu machen. Dann dachte ich aber – es wäre doch nett, euch in die Themen miteinzubeziehen. Also habe ich auf Facebook statt Themenraten Themenvorschlagen gespielt und mich für eins entschieden, das im Kern in drei Vorschlägen enthalten war und mitunter eines derer war, die auch mir durch den Kopf gegeistert sind:

Die Bilder zum Thema „g“ sind so ziemlich die letzten aus dem Winter mit dem Pentacon, die noch in den Entwürfen schwirren. Für mich passen sie in der Serie einfach zu diesem Thema – denn es ist ein schwer greifbares und nebuloses. Die Farben, die satten Grüntöne, das Waldgefühl, das alles hat für mich etwas märchenhaft Mystisches und so gibt es dieses Mal einen vielleicht fordernden aber wie ich finde doch sehr schönen Begriff für euch!

So meine Lieben, es ist nun soweit: dies ist der letzte Paris-Beitrag und gleichzeitig das 4. Thema zu Magic Letters mit dem Buchstaben D. Für all jene, die sich gern die Eiffelturm-Bilder anschauen wollen: bitte einfach einen Kommentar dalassen, ich schicke euch dann das überaus kreative 😉 Passwort. Der Beitrag ist nur aus Copyrightgründen des Urhebers der Lichtinstallation geschützt. Nun aber zum Thema – und das ist D wie…

Willkommen beim mittlerweile 3. Thema von Magic Letters. C ist ja bekanntlich ein schwieriger Buchstabe und die Freude über B war groß – die Vorgabe ist also enorm und ich habe lange überlegt, meinen ersten Impuls verworfen, Wortlisten gewälzt und mich schließlich mit mir selbst auf ein schönes Wort geeinigt, das auch künftigen Ideen nicht im Wege stehen sollte 🙂

Wow ihr Lieben, ich bin begeistert! Das erste Thema bei Magic Letters hat toll eingeschlagen, ich habe massenweise wunderbare Beiträge gesehen und bin immer noch totally blown away, dass wir schon bei mehr als 70 Teilnehmern stehen und ich wohl wegen dem Projekt rund 30 neue Follower habe. Ich freu mich wahnsinnig über euer Interesse!

Außerdem würde ich mich natürlich freuen, wenn ihr meine Facebook-Seite liked. Dort werden üblicherweise die Beiträge gepostet und manchmal gibt es Rätselraten über das nächste Thema, andere Bildbearbeitungen oder was mir sonst noch so einfällt…

Das nächste Thema ist eines meiner liebsten und exklusiv für euch – vielleicht wird es eine Herausforderung, das um diese Jahreszeit vorzugeben, aber es ist nunmal b dran und ich bin sicher, ihr werdet mich wieder überraschen!

Edit: Nachdem mehrmals schon die Bitte nach einer Linkliste geäußert wurde, habe ich mal versucht, mit einem Tool etwas zu erstellen, wo sich jeder eintragen kann, der seinen Link gesammelt haben möchte. Die Liste dient ausschließlich zur Erleichterung beim Durchschauen der teilnehmenden Beiträge! Achtung: das, was eingetragen werden soll, steht immer DRUNTER. Ist auf den ersten Blick vielleicht verwirrend 🙂 Also: im ersten Feld tragt ihr euren Namen ein, im zweiten die URL und im dritten die Mailadresse, die wie hier auf WordPress nicht angezeigt wird!

Heute ist Montag, der 5. Jänner 2015. Also quasi: 5.1.15 Gefühlt der Anfang des neuen Jahres, weil erster Montag und so und damit auch der Anfang des von euch natürlich lang ersehnten Zweiwochenfotobuchstabenprojektes „Magic Letters“. Also was würde sich für diesen Tag nun besser eignen, für ein Wort mit A als das, das sich bestimmt jedem von euch nun schon aufdrängt: